Ich halte nichts von "Auge um Auge, Zahn um Zahn", aber vlt kannst du einmal ein ernstes Wörtchen mit dieser Person reden.

...zur Antwort

Das ist ein äußerst heikles Thema. Ich würde aber trotzdem die Lehrerin ins Vertrauen ziehen, sonst hört das Leid des Mädchens nie auf.

...zur Antwort

Mein Mann wollte dem Hund den Napf wegnehmen - Dieser knurrte und zwickte ihn - Akzeptabel oder nicht?

Hallo, wir hatten vorhin eine riesige Diskussion, es geht um unseren Jack Russel Welpen. Er ist jetzt 8 Monate alt und wird langsam zum "Junghund". Sein Napf steht in der Küche, und er bekommt zu festen Zeiten seine Ration.

Heute hatten wir Brunch bei uns, verschiedene Nachbarn waren da, einer hat selbst Hunde. Als wir gerade mit dem Essen fertig waren, sagte ein Nachbar: "Wir haben ja schon Eins durch, sollte der Hund nicht was bekommen?". Mein Mann rief: "Oh Gut dass du es sagst", sprang auf und ging zum Schrank in welchem sich das Futter befindet. Der Hund flippte (wie immer) völlig aus, kläffte, und sprang im Kreis herum. Mein Mann füllte die Körner in den Napf und sagte dann: "Soo Quinn, hier hast Du lecker Fressi, ja fein" und stellte den Napf in die Halterung.

Der Hund stürzte sich drauf, aber mir fiel in dem Moment ein dass der Tierarzt vorgestern sagte dass wir ruhig etwas Wasser zu den Körnern dazu geben sollen, also rief ich: "Manni, wollten wir nicht etwas Wasser rein geben?". Mein Mann rief: "Oh, stimmt", bückte sich und griff zum Napf. Der Hund fing sofort an laut zu kläffen und die Zähne zu fletschen, dann war es auch schon passiert und er zwickte meinen Mann. Mein Mann erschrak sich und schrie kurz auf, rannte dann zur Spüle.

Eine Nachbarin warf dann in die Runde: "Toll gemacht Manni, dass weiss doch meine 11 Jährige Tochter, dass man einem Hund nie beim fressen stört / den Napf wegnimmt". Unser Nachbar (der mit Hund) sprang auf und rief: "So ein Blödsinn, Hunde sind in der Rudel Hierarchie unten und man MUSS ihnen jederzeit dass Futter wegnehmen können, Du hast keine Ahnung!!". Dann stand er auf und bewegte sich langsam Richtung Napf. Der Hund beobachtete ihn, aber fraß ungestört weiter. Als er dann zu nah kam, fing er auch an zu knurren. Unser Nachbar erhob den Finger und rief immer wieder seinen Namen, aber es half nichts, der Hund liess ihn nicht ran.

Unsere Nachbarin lachte hämisch und sagte: "Na Toll Herr Experte, da hilft Ihnen der Anglerhut und die Multifunktionsweste auch nicht", dabei zündete sich eine Zigarette an. Ich sagte: Lasst uns Thema wechseln, und das ganze war vergessen. Jetzt wollte ich aber doch noch mal nachfragen wie ihr das ganze seht, was würdet ihr uns empfehlen? LG

...zur Frage

Ich kann meinem Hund den Napf jederzeit wegnehmen.
Generell sollte ein Hund nicht auf den Halter losgehen. Das musst du korrigieren -> Hundeschule

...zur Antwort

HILFE, Eltern gegen ausländischen Freund?

Hey. Ich bin derzeit in einer wirklich schrecklichen Situation. Ich (w/15) habe einen Jungen (17) kennengelernt der aus Afrika kommt und seit ein paar Jahren nun schon in Deutschland lebt. Ich möchte jetzt nicht viel darüber rumreden, wie wir uns kennenlernten. Denn das Problem ist, das wir nun zusammen sind. Ich habe das meiner Mom noch nicht gesagt, sie hat nur erfahren, das ich was von ihm will und mich sofort für gestört erklärt, mich gefragt ob das mein Ernst sei und so weiter. Sie hält davon garnichts und ich wollte wissen warum, also sagte sie mir nach etlichen Anläufen, das es egal ist ob er studiert und das er kein Muslim ist, sondern das es für meine Zukunft nicht gut wäre. Damit meinte sie, das ich somit bei der Gesellschaft unten durch wäre und kein gutes Ansehen habe, wenn man seinen Namen hört und sieht, das mein Freund dunkelhäutig ist (er ist nur sehr leicht schwarz). Ich habe daraufhin gesagt, das es in anderen Ländern nicht zählt ob schwarz und weiß zusammen ist, denn Beispielsweise in Amerika wird darauf auch nicht geachtet, dann hat sie mir erstmal zugestimmt und sie weiß das ich später nach Amerika ziehen will und das dort keinen stören wird. Allgemein habe ich sie danach gefragt, "was wäre wenn ich mit einem Franzose oder Engländer zusammen wäre, der auch Ausländer ist, hättest du dann auch was dagegen"? - Darauf folgte die Antwort das," das was anderes wäre und die dabei nichts dagegen hätte".

Und warum sollten wir keine Zukunft haben? Er wird studieren, genauso wie ich und wir können genauso ein Leben führen wie ein Paar mit gleicher Hautfarbe. Er ist ein ganz normaler Mensch und ich muss zugeben, das sein Charakter einfach nur goldig ist im Gegensatz zu manchen deutschen Jungs hier.

Ja und jetzt stellt sich die Frage, was ich machen soll. Wie soll ich ihn treffen und eine normale Beziehung führen? Ich kann mich nicht heimlich treffen, meine mom hat mir schon gesagt das sie die Vermutung hat, das ich mich mit ihm treffe, wenn ich sage, ich mache etwas mit Freunden. Jedoch habe ich gelesen, das die Eltern einen den Freund nicht verbieten können, wegen einer anderen Nationalität beispielsweise auch Religion oder wenn sie ihn nicht mögen, sondern nur wenn eine Gefahr besteht. Da jedoch keine Gefahr besteht, wiedersetzen sie sich trotzdem.

Ich weiß einfach nicht mehr weiter und ich hoffe jemand kann mir weiterhelfen meine Eltern davon zu überzeugen. Im Voraus : Ich werde auf keinen Fall Schluss machen und mir jemand neues suchen, denn so einen Menschen, werde ich nie mehr finden.

...zur Frage

Klingt doch alles sehr gut! Versuche deine Mutter zu einem Treffen zu überreden, damit sie ihn kennenlernen kann.

Und hör nicht auf manche rassistische Kommentare hier!

...zur Antwort

Ein klassischer Herrenmantel, den man zu jeder Gelegenheit tragen kann. Restaurant, Kino, Hochzeit, Begräbnis, usw.

GefGefällt mir gut!

...zur Antwort

Wie wäre es, wenn du arbeitest und nicht nur den Manager gibst?

...zur Antwort

Das klingt ja richtig eklig! Ich würde an deiner Stelle einmal ein Gespräch mit deiner Freundin führen und ihr sagen, dass das nicht nur unhygienisch ist, sondern dich auch abstößt.

Unlängst las ich von einem jungen US Model, der wegen Tamponbenützung beide Beine amputiert werden müssen. Tampons sind auch eine Quelle für Bakterien und können zu schweren Entzündungen mit solch fatalen Folgen führen.

Hat deine Freundin diesen Artikel vlt gesehen oder warum sonst verzichtet sie auf Tampons?

...zur Antwort

Erkundige dich bei Verlagen.

...zur Antwort

Das kannst du selbst entscheiden. Es kommt natürlich netter, wenn man Kommentare beantwortet oder sie zumindest liked.

...zur Antwort

Du hättest ihn haben können, aber du weißt ja unter welcher Voraussetzung.

Lass dir sagen, alles was man nicht haben kann, wird sehr interessant. Ich glaube, das liegt in der Natur des Menschen.

Du scheinst dich schon regelrecht in deinen Schwarm reinzusteigern. Lenk dich so gut es geht ab, mach die Augen auf für andere schöne Dinge, vlt kommst du dann ein bisschen von dem Jungen runter.

Du bist noch so jung! Was glaubst du, wie oft du noch ins Schwärmen geraten wirst! Leg dich doch nicht auf diesen Einen fest, der es gar nicht wert zu sein scheint.

...zur Antwort