Als Päckchen ist es nicht versichert - also musst du dem Käufer sein Geld zurückgeben. Der kann natürlich auch lügen, kann man ja nicht nachprüfen. 

Deshalb immer versichert versenden mit Sendungsverfolgung. 

...zur Antwort

Geht beides - ist allerdings soweit ich das erkennen kann nur durch die Deutsche Post zugestellt worden und die Retoure ist für Hermes bestimmt... aber nimmt die Post auch mit wenn das Logo drauf ist. 

Die zwei Strichcodes heißen nicht dass du es bei beiden abgeben kannst, der „Frachtzentrum 14“ Code ist der Leitcode und der andere der Identcode. 

...zur Antwort

Theoretisch musst du das zurückgeben. Meiner Schwester ist das auch schon passiert, sie hatte dann 2 gleiche Artikel und hat sie beide behalten. Hat nie jemand gemerkt.

...zur Antwort

Nein DHL Kleidung ist weltweit gleich. Egal ob Express oder nicht. Auf manchen DHL Autos steht allerdings Express drauf. 

...zur Antwort

Hund Charlie 🐶 sucht ein Zuhause 🏡. Bei der Polizei👮 anfragen?

Guten Tag!🌿

Charlie (ein deutscher Schäferhund) ist fünf Jahre alt und auf einem Bauernhof aufgewachsen.

Der Besitzer hatte wohl gesundheitliche Probleme und gab Charlie in einer Tierpension ab.

Zwischendurch nahm sich ein Mitarbeiter Charlie an und startete einen Versuch. Dieser ist leider fehlgeschlagen.

Probleme:

Charlie hatte nie Kontakt zu Menschen (er kennt nur den Bauernhof) und neigt dazu, sie gleich immer und überall an zu springen. Er trägt einen Maulkorb; nicht weil er bissig ist sondern, weil er auf andere total aggressiv wirkt. Dabei ist er ein so liebevoller Hund.

Wenn Charlie dann auch noch die Angst seines Gegenübers wahrnimmt, dann sieht er darin quasi eine Gefahr für sich.

Daher gestaltet es sich ziemlich schwierig, ein neues Zuhause für ihn zu finden.

Wir betreiben höchste Bereitschaft zur Vermittlung, leider ist bisher nichts bei rum gekommen.

Charlie ist total intelligent und hat einen ausgeprägten Beschützerinstinkt.

Er spielt gerne mit Blättern🍃🍁 und im Winter wahrscheinlich mit Schnee❄.

Da wir alle verhindern wollen, dass er ins Tierheim abgeschoben wird -weil wir die Sorge haben, dass er früher oder später auf einer Tötungsstation landet- fragen wir quasi in alle Richtungen.

Jetzt hatte ich die Idee bei der Polizei anzufragen, ob sie eventuell noch einen Schäferhund für den Polizeidienst benötigen. 🐕👮

Kann mir wer weiterhelfen? Ist es theoretisch möglich? Habt ihr eventuell noch eine Idee?

Danke und Gruß 🌿

xxPHILOSOPHINxx

...zur Frage

Für die Polizei ist er bereits zu alt. Um die Hunde optimal trainieren zu können werden sie bereits im Welpenalter gekauft, spätestens als „Junghund“. 

Der Hund muss damit aufwachsen um seinen Dienst einwandfrei erledigen zu können.

...zur Antwort

War bei unserem Findelkind genau dasselbe. Dachten zuerst es kommt vom Antibiotikum, aber der kleine hatte dann Giardien und nochmal etwas. Müssten dann ziemlich lange Panacur geben und zusätzlich haben wir etwas bekommen um seine darmflora wieder aufzubauen. Nach dem Panacur war der Durchfall weg und die Giardien auch. 

Könnte ja bei dir evtl auch so sein, kannst den TA ja mal drauf ansprechen ne Kotprobe zu machen. 

...zur Antwort

Also ich habe hier in meiner Gegend von verschiedensten Preisen zwischen 50 und 80€ gehört. Ich selber habe um die 60 gezahlt. 

...zur Antwort

Ist nicht nur bei Wallachen, auch bei Stuten der Fall. Unsere beiden Stuten lassen es immer nur in der Box laufen. Nach dem Reiten oder wenn sie von der Koppel kommen, es wird immer erstmal gepinkelt. Wenns gar nicht mehr geht lassen sie’s auch draußen laufen - aber ich hab dann immer das Gefühl dass sie das total furchtbar finden. 

...zur Antwort

Heißt sie hat bei Paypal bzw über EBay einen „Fall“ eröffnet? Du solltest mal einen Nachforschungsauftrag bei der Post stellen wo das Päckchen ist. Und dich dann mit Paypal in Kontakt setzen. Kann ja auch sein dass das Päckchen tatsächlich nicht angekommen ist. 

...zur Antwort

Also auf einen Schimmel passt alles. Genauso wie auf einen Rappen. Aber ich finde momentan die Blackberry Farbe von Eskadron so schön, gibt’s auch natürlich von anderen Marken. Oder was ich sehr edel finde sind ganz schwarze Sachen mit dezentem Glitzerrand :)

...zur Antwort

Was ist gut an einem Tinker (Pferd)?

Hallo,ich war in den Weihnachtsferien eine Woche auf einem Ferienhof,wo man auch meist ohne Sattel geritten ist. Für mich war es trotz fast 8 Jahren reines Dressur/Springen Reiten ,das erste Mal wo ich beim Reiten alles so locker nehmen durfte (Keine Sorge,der Helm war immer bei jedem drauf).

Die ersten 3 h hatte ich ein Pony ohne Sattel (erste mal ohne sattel)wo fast nichts funktioniert hat(abgekürzt,anderen in den Ar* geritten, nach jedem ausgetreten,an den Zügeln gezerrt und und und...) hatte danach auch furchtbare Blasen an den FIngern(Obwohl seit 8 Jahren ohne Handschuhe auf verschiedenen Pferden und Ponys geritten und nie Blasen hatte)

Am Abend sollte ich dann eine circa 1,45-155 stockmaß Tinkerstute ohne sattel reiten. Mit ihr hat alles von Anfang an viel besser geklappt auch wenn sie gerne abgekürzt hat. Am nächsten Tag bin ich dann (als Einzige) mit Sattel geritten um erstmal mit ihr die Grundlagen durchzugehen und überhaupt mit ihr klarzukommen. Sie hatte sehr gemütliche dennoch fleißige Grundgangarten und es war einfach eine Freude sie zu reiten,nachdem wir uns etwas aneinander gewöhnt hatten.

Die nächsten Tage bin ich dann auch abwechselnd mit und ohne Sattel geritten/ausgeritten... In der Halle bin ich ständig Übergänge von Schritt zum Halt,Trab-Halt,Galopp-schritt , Galopp-Halt... Nachdem sie verstanden hatte was ich wollte ,hat sie die ganze zeit versucht alles richtig zu machen.

Bei Ausritten war sie ein absolutes Verlasspferd (trotz ihrer 6 Jahren) und auch beim Springen bis A-L Niveau.Um es kurz zusammenzufassen ,mir geht diese Tinkerstute nicht aus dem Kopf. XD

Also interessiere ich mich seit den Herbstferien viel mehr für Tinker. (Nicht das ich mir eins kaufen würde,ich weiß von mir aus, dass ich noch viel lernen muss und will, um ein so tolles Geschöpf wie ein Pferd zu besitzen) Ich würde gerne wissen was Tinkerfreunde/besitzer überhaupt an den Tinkern toll finden. Sie sind keine Superspringer , selten bei höheren Klassen in Dressur dabei und allgemein wie mir aufgefallen ist nicht jedermanns Liebling. Ich war die Einzige auf einem Tinker die Woche,davor ist sie niemand geritten(obwohl sie seit den Sommerferien da steht) und sich mega über Aufgaben gefreut hat.

Also her mit euren Erfahrungen ;) Wofür habt ihr Tinker und warum keine Sportpferde wie Hannoveraner,Holsteiner ,Oldenburger..

...zur Frage

Wir haben eine Tinkerstute. Haben sie damals 4 jährig gekauft weil sie für einen Tinker sehr schmal und klein ist und einfach besonders hübsch ist. Sie ist komplett schwarz, bis auf eine Breite weiße Blesse. Und sie ist nur 1,46m groß. Sie war mit ihren 4 Jahren lammfromm, total unerschrocken, einfach ein absolutes Verlasspferd. 

Sind eigentlich nicht totale Tinker Fans, weil viele Tinker einfach so globig sind und so einen ramskopf haben. Aber Tinker überzeugen einfach mit ihrem tollen Charakter. Setzt man ein Kind drauf das nicht so gut reiten kann, passt die Stute immer drauf auf, benimmt sich ordentlich und hört auch über größere Distanz auf meine Stimmkommandos. Wenn ich als erfahrener Reiter drauf sitze, packt sie allerdings oft auch ihre temperamentvolle Seite aus und will mal Gas geben, oder will auf dem Reitplatz richtig gefordert werden. 

Viele mögen Tinker einfach wegen ihrem leicht „plumpen“ aussehen und den haarigen Beinen nicht. Aber ein Tinker in Aktion ist einfach ne schöne Sache und wenn uns beim reiten Spaziergänger begegnen sind immer alle begeistert vom Anblick. Und wie du sagst wollen Tinker einem immer alles recht machen. Sie begreifen ihre Aufgaben schnell, bzw wenn sie es mal nicht schnell begreifen dann merkt man dass sie ihr Möglichstes tun um es einem recht zu machen. 

Gibt natürlich auch bei Tinkern andere Kandidaten. Ab und zu können sie ein wenig stur sein und wollen ihren Willen durchsetzen - hält sich aber in Grenzen. 

Unsere Stute hat tolle Gänge, sie hat auch schon eine E Dressur gewonnen - und man könnte sie auch wesentlich weiter ausbilden. Springen tut sie inzwischen auch gerne, aber nicht zu oft weil sie sonst die Lust dran verliert. 

Ja, tolle Tiere ;)

...zur Antwort

Maße sind 45x35x47cm? Dann kannst du das ja easy verschicken. In was für einem Karton ist egal, Hauptsache du überschreitest die 120x60x60 nicht. Wenn doch, dann muss halt ne Sperrgut Frankierung dazu, die dann mehr kostet. 

Frag mal in nem Elektrogeschäft nach ob die was passendes haben mit Styropor unhüllung oder so. Ansonsten polsterst du es am besten mit Zusammengeknüllter Zeitung ab.

...zur Antwort

Naja.. ich bin ehrlich gesagt immer der Meinung, wenn man sich nicht selbst überlegen und ausrechnen kann was ein Pferd in seiner Gegend so an Unterhalt usw kostet, dann sollte man sich schon gar keins zulegen. 

Stallpreise variieren von Stadt zu Stadt, von Dorf zu Dorf. Genauso sind es die Preise für Hufschmied, Tierarzt und so. Das sollte man sich als evtl künftiger Pferdebesitzer selber ausrechnen können und sich in der Gegend informieren. 

...zur Antwort

Dass alles in Postfach kommt, ist genau richtig. Also die, die ans Postfach adressiert ist und die häusliche Post genauso. 

Denn: beantragst du ein Postfach, bekommt der zuständige Bezirk eine rote Karte an die Stelle, wo normal deine Post gesteckt wird. Kommt also Post an deine normale Adresse sieht der Zusteller an der Basis, dass bei deinem Haus ne rote Karte steckt, heißt, irgendjemand hat hier ein Postfach. Dort steht dann dein Name und deine Adresse drauf und wo dein Postfach ist mit der Postfach Nummer. Der Zusteller schreibt dann die Postfach Nummer drauf und gibt die Post dorthin weiter. Normalerweise ist es auch so, dass deine Post dann von der Maschine direkt in die „Postfach Kiste“ geleitet wird. Auch die mit deiner häuslichen Anschrift.

...zur Antwort

Auf keinen Fall. Finde das ne ekelhafte Sache. Aber bei uns gibt es an Weihnachten sowieso nix besonderes da eh mindestens einer arbeitet ;) finde das auch nicht mehr zeitgemäß. 

...zur Antwort

Du verpackst die Uhr daheim in irgendeinen Karton. Evtl noch mit Zeitung o.ä. auspolstern. Geh zur Filiale, da gibt’s Aufkleber wo du Absender und Empfänger einträgst. Welcher genau das ist, kann dir ein Mitarbeiter sagen. Dort gibt’s dann auch so kleine Tische mit Kugelschreiber wo man das in Ruhe machen kann. Dann gehst wieder an den Schalter, sagst ob du es als Päckchen (unversichert und ohne Sendungsverfolgung) oder Paket (versichert mit Sendungsverfolgung) haben möchtest. Nach Österreich kostet ein Päckchen in der Größe glaub ich 9€ und ein Paket 13,99€. 

Wenn du nicht weiter weißt, einfach die Mitarbeiter fragen. Die helfen die zur Not auch beim ausfüllen. 

...zur Antwort

Katze Vorbereitung auf Freigang?

Hallo zusammen, wir haben zwei Kater (4 und 5 Monate) die später natürlich einmal Freigänger werden sollen. Dass beide kastriert, geimpft und gechipt werden sollen ist klar. :) Ich wollte fragen, ob man sie sonst irgendwie auf den Freigang vorbereiten kann und wenn ja wie. Vor allem die ersten Male raus lassen bereiten mir Sorgen. Wie habt ihr die ersten Schritte gestaltet? Sind die Katzen erstmal in eurer Nähe geblieben, oder gleich weiter weg auf Erkundungstour gegangen? Macht es Sinn am Anfang eventuell mit Geschirr und Leine zu arbeiten (natürlich nach Gewöhnung) und ihnen erstmal den Garten zu zeigen, oder ist das unnötig? Habt ihr Euren Katzen irgendwie beigebracht auf Namen/pfeiffen zu hören und zu kommen? Bei dem einen Kater mehr ich mir garnicht so viele Sorgen, er ist Recht selbständig und kommt vom Bauernhof, kennt das also schon ein bisschen. Bei dem anderen mache ich mir eher Gedanken, er wurde bereits mit 4 Wochen von seiner Mutter getrennt, ist sehr auf Menschen fixiert. Lässt uns nie aus den Augen, kuschelt und schmust am liebsten den ganzen Tag mit uns. Ich hab ein bisschen Angst dass er da draußen nicht zurechtkommet^^. Auch ist er (noch) ein bisschen tollpatschig. Wir wohnen eigentlich in einer ruhigen Gegend, mit einer Wiese und Park gleich Hinterm Haus. In der einen Richtung kommt nach ca 300 Metern eine dichter befahrene Hauptstraße die mir auch noch Sorgen macht. Meiden Katzen in der Regel solche Gebiete und ziehen den Park mit Bäumen, Büschen und Wiese vor?

Vielen Dank und liebe Grüße

...zur Frage

Wir wohnen 100m von einer Bundesstraße weg - aber hinter unserem Haus kommt 3 - 4 Kilometer gar nichts mehr. Nur Äcker, Felder und Wiesen. 

Unseren jetzigen Kater hab ich beim Reiten gefunden, da war er noch 8 Wochen alt. Er ist auch Mega verschmust und läuft einem überall hin hinterher. Hatten ihn natürlich die ersten Wochen im Haus, da hat er auch viel geschlafen weil er bisschen krank war. Allerdings war es Sommer und wir waren viel draußen, weshalb er auch raus wollte. Also er hat an der Terassentür pausenlos geweint. Wir haben ihm dann ein Geschirr gekauft dass er auch mit raus kann. Haben dann an die Leine noch einen längeren Bändel dran gemacht und sind mit ihm immer gleich nach hinten raus gegangen, also weg von der Straße. Das haben wir ne Weile gemacht bis er größer war und irgendwann hab ich dann einfach die Terassentür aufgemacht. Er ist dann raus, blieb erstmal beim Haus und ist dann losgegangen. Haben ihm dann beigebracht dass er aufs Rascheln der Leckerchenbox wieder kommt, funktioniert auch meistens gut. Er hat vor den Autos große Angst und hält sich eigentlich eher fern der Straße. Haben ihn dort schon gesehen - drüber gehen tut er aber nicht.Meistens ist er hinten aufm Acker und fängt dort Mäuse. Ist auch viel Spannender als da an der lauten Straße. Nebenan wohnen unsere Verwandten, die haben nen sehr alten Kater - der ist eigentlich immer draußen.. da eumelt unserer auch immer drumrum. Wenn er rein will kommt er immer zur Terassentür zurück. Im Endeffekt - wenn man ne Freigänger Katze hat kann man nur hoffen, dass nix passiert. 

...zur Antwort

Diese indianischen Tattoos sind momentan Mode. Dort wurden die Tiere oft in Kopfschmuck eingearbeitet, gerade auch Füchse und Bären. Das mit der Eule ist eher so n modisches Ding - weiß nicht ob die das früher auch benutzt haben. 

Naja - die Tattoos sind halt momentan Mode, vor allem bei Menschen die naturverbunden sind, oder so „alternativ“ drauf sind. Oder auch einfach Weils einem gefällt :) 

...zur Antwort