Als allgemeiner Tipp: Wenn jemand mit "Es geht so." antwortet, dann sollte man die betreffende Person zumindest auf keinen Fall imitieren oder so tun, als wäre sie "zu pessimistisch" etc. - das wirkt nämlich auf jeden Fall verdammt unfreundlich. (Machen aber leider viel zu viele Menschen.)
Stattdessen würde ich versuchen, eine direkte Antwort zu vermeiden und zunächst über andere Fragen das Gespräch fortzuführen. Möchte sie über das, was sie evtl. stört, reden, dann fängt sie vielleicht von alleine damit an. Ansonsten bleibe einfach freundlich, frage freundlich, aber nicht zu direkt nach und erschlage sie nicht mit einem Redeschwall. ;)


PS: Die Antwort bezieht sich natürlich auch (bzw. der erste Teil insbesondere) auf persönliche Gespräche.


PPS: Wenn du das Gefühl hast, die Frage wäre evtl. angemessen, dann schreibe doch "Möchtest du darüber reden?"....kann natürlich auch schieflaufen.

...zur Antwort

Ergänzend zu den bisher gegebenen Antworten: Vergiss nicht, das Gelernte zumindest grob noch einmal nach kurzer Zeit zu wiederholen, ansonsten bringt auch die Wartezeit bis zum Fernsehgucken etc. nicht viel. ;)

...zur Antwort

Je nachdem, was du mit deiner Frage erreichen möchtest:
Einer der Aspekte, die in Interstellar aufgegriffen werden und zum Nachdenken anreden, ist die Aufopferung des Individuums für das Wohl der gesamten Menschheit. Der Vater verlässt sein Familie, wohlwissend, dass er Tochter und Sohn aufgrund der immensen "zeitlichen" Entfernung niemals wiedersehen wird.
Hinsichtlich der getroffenen Entscheidung stellt sich der Zuschauer automatisch die Frage, ob und falls ja, unter welchem Umständen, er selbst dazu bereit wäre oder eine andere Person dazu bereit sein "muss", sein eigenes Leben aufzugeben, um ein vermeintlich "höherwertiges" Ziel zu erreichen (je nachdem, wie man es selbst beurteilen möchte).
Ich persönlich fand besonders die Idee der "Zeit" gegen Ende des Films interessant: Als die Hauptperson sich selbst in das Schwarze Loch (?) schleudern lässt, ist der Mann eigentlich für immer in diesem unendlichen Raumzeittunnel gefangen. Nur durch diesen einen Raum, diesen einen Moment, der auch vorher schon im Film aufgegriffen wurde, kann er seiner Tochter eine Nachricht in die eigene Vergangenheit schicken und damit den Lauf seiner eigenen Zukunft und den der ganzen Menschheit verändern.

...zur Antwort

Sind denn deine schwachen Fächer auch abiturrelevant? Wenn nicht, dann zählen für die letztendliche Abschlussnote doch nur deine leistungsstarken Kurse... (ergo: nicht abgehen)
PS: Das ist jetzt keine direkte Antwort auf deine Frage(n), aber wenn Deutsch und Religion nichts fürs Abitur zählen und du aufhören würdest, hättest du viel Zeit umsonst auf dem Gymnasium verbracht.

...zur Antwort

Wenn es sich nur um eine Person handelt, wird das s apostrophiert:
Where is Susan's dog?

Spricht man von mehreren Personen, dann steht das s direkt am Nomen (wie in der Pluralform):
The students' behaviour has improved within the last few months.
Letzteres gilt aber nur, wenn die Pluralform regelmäßig gebildet wird, d.h. bei "children" würde es "the children's behaviour" heißen.

...zur Antwort
Nein

Religionsunterricht gehört meiner Meinung nach genauso zu den Schulfächern wie Deutsch und Mathe, aber wie schon einige andere angemerkt haben, wäre ein stärkerer Vergleich, eine intensivere Auseinandersetzung mit anderen Religionen zur eigenen Orientierung angebracht. Darüber hinaus sollte man sich, nachdem bestimmte Grundwerte gelehrt wurden, auch mit anderen ethischen und moralischen Themen auseinandersetzen, dabei aber immer wieder auch auf die jeweilige religiöse Sichtweise zurückkehren. :)

...zur Antwort

Meiner Meinung nach sind deine Zweifel über die Wirkung deines Namens als Anhänger für die Kette berechtigt, besonders, wenn ihr euch noch nicht so lange kennt. Deswegen würde ich ebenfalls entweder ihren Namen, etwas Verbindendes oder ein neutrales Wort (Freundschaft, Vertrauen, Zusammenhalt,...) nehmen. Möglicherweise könntest du dir selbst auch etwas in einem ähnlichen Stil anfertigen lassen, muss ja keine Kette sein, vielleicht ein Schlüsselanhänger, aber dann wäre auf jeden Fall ein verbindendes Element mit dabei.

...zur Antwort

Wenn du versuchen möchtest, an das Mitgefühl der Menschen zu appellieren, könntest du dich auch auf Studien zum Moralgefühl und zu Verhaltensähnlichkeiten zwischen Menschen und Tieren zu berufen, damit deutlicher wird, dass der Unterschied zwischen den verschiedenen Lebewesen geringer ist als viele behaupten.

...zur Antwort

Soweit ich weiß, "verbrennt" man angeblich mehr Kalorien, wenn man in kaltem Wasser schwimmt, aber der Körper könnte ja eigentlich genauso gut signalisieren, dass aufgrund der Kälte ein "Schutzmantel" aufgebaut werden muss....

...zur Antwort