Interstellar nachdenklich?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Je nachdem, was du mit deiner Frage erreichen möchtest:
Einer der Aspekte, die in Interstellar aufgegriffen werden und zum Nachdenken anreden, ist die Aufopferung des Individuums für das Wohl der gesamten Menschheit. Der Vater verlässt sein Familie, wohlwissend, dass er Tochter und Sohn aufgrund der immensen "zeitlichen" Entfernung niemals wiedersehen wird.
Hinsichtlich der getroffenen Entscheidung stellt sich der Zuschauer automatisch die Frage, ob und falls ja, unter welchem Umständen, er selbst dazu bereit wäre oder eine andere Person dazu bereit sein "muss", sein eigenes Leben aufzugeben, um ein vermeintlich "höherwertiges" Ziel zu erreichen (je nachdem, wie man es selbst beurteilen möchte).
Ich persönlich fand besonders die Idee der "Zeit" gegen Ende des Films interessant: Als die Hauptperson sich selbst in das Schwarze Loch (?) schleudern lässt, ist der Mann eigentlich für immer in diesem unendlichen Raumzeittunnel gefangen. Nur durch diesen einen Raum, diesen einen Moment, der auch vorher schon im Film aufgegriffen wurde, kann er seiner Tochter eine Nachricht in die eigene Vergangenheit schicken und damit den Lauf seiner eigenen Zukunft und den der ganzen Menschheit verändern.

Boa danke für deine Antwort 👍

0

Haha du bist ja spät dran. Interstellar ist einer der besten Filme die es gibt (mMn) und er regt sehr zum nachdenken an! Aber ich weiß nicht was deine Frage jetzt ist? :D

Habe ich vergessen ist es möglich auch eine iInterstellare Reise zu beginnen?

0
@Marcel9164

theoretisch ja, aber dafür brauchen wir mehr Treibstoff und Zeit, Sauerstoff etc. Ansonsten sterben wir auf der Reise.

1

Ach das geht locker 😂😂

1

Was möchtest Du wissen?