Ich lebe genau auf meinem Potenzial... bin wunschlos glücklich

Jein, intellektuell unterfordert mache ich meinen Job trotzdem leidenschaftlich gerne. Meine Empathie und Phantasie sind dort gut gefordert, aber es gibt auch viele Routinearbeiten. Große Herrausforderungen habe ich nicht zu bewältigen, aber ich habe dort viel Freude. Arbeite mit Menschen und so ist kein Tag wie ein anderer und ich genieße es, dort Menschen eine Stückchen glücklicher zu machen. Dafür hätte ich aber möglicherweise nicht studieren müssen, aber was soll es.

...zur Antwort

Du labriger Cornflake! Kam mal in einem lustigen Kinderbuch vor. Da waren lauter kreative Beleidigungen. Ich habe es meinen Kindern vorgelesen und wir kamen aus dem Lachen nicht mehr raus. Und haben uns im Anschluss gegenseitig mit bekloppten und spaßigen Wörtern beleidigt. War ein herrlicher Nachmittag, soweit mich mich noch erinnere. Der labbrige Cornflake ist bei mir hängen geblieben.

Falls jemand Kinder hat, kann ich dieses Buch nur wärmsten empfehlen. Gerade für zwei, die gerne streiten ;)

https://www.amazon.de/Du-hast-angefangen-Nein-du/dp/3794127765

...zur Antwort
Das Angebot annehmen

Käme darauf an, was mein Bauchgefühl sagt. Aber wenn die Intuition stimmt, warum nicht. Lache auch gerne und viel, auch gerne mit fremden Menschen über Situationskomik. Begegnungen dieser Art machen das Leben menschlicher und lebenswerter. Liebe es auch, mir die Tiktokumarmungvideos anzugucken und mir zu denken: "Die Hoffnung stirbt zuletzt." Sehe unheimlich gerne glückliche und freundliche Menschen, macht mich auch froh.

...zur Antwort
Mittel zum Zweck

Ohne Moos ist nix los und mittlerweile gehen bei vielen Menschen die Lichter und Heizungen aus. Auch der Mittelstand zittert um seine Existenz. Die wichtigsten Grundbedürfnisse sind ESsen, trinken, schlafen und ...naja ihr wißt schon...und für alles braucht man ein Dach über den Kopf, Lebensmittel, tja und ne Dusche ist auch was feines. Auf einigen Luxus kann ein jeder verzichten, aber das Grundgerüst geht nun mal nicht umsonst.

...zur Antwort
Ja

Vielleicht tut es allen besser, sich auf die vielen Menschen zu konzentrieren, die sich ehrenamtlich oder auch beruflich für das Allgemeinwohl einsetzen. Es gibt viele bemerkenswerte Menschen auf unserer Welt, die ihre sozialen Ideen auch umgesetzt haben zum Wohle der Menschen, der Tierwelt und der Natur. Sicherlich gibt es zu viele Egoisten, aber mir sind immer im Leben Menschen begegnet, die hilfsbereit waren und ihre gute Seite bewahrt haben,. Leider gibt es auch den Zweig an Kriminalität, der Menschen ausnutzt. Sie spenden Geld für einen guten Zweck und die Kriminellen stecken es in die eigene Tasche. Das führt zu Mißtrauen und letztlich zu einer kälteren Gesellschaft.

...zur Antwort

Es gibt Menschen, die sollte man innerlich behandeln, wie ein Sandkorn. Es ist da, aber es scherrt einen nicht. Es ist ein mieses Verhalten, zu kritisieren, aber nicht zu helfen. Deine Mutter hat die Veranstaltung nach Leibeskräften unterstützt. Die Lebensmittel eingekauft, den Kuchen gebacken und war an ihrem Stand und hat dort alles geregelt. Sie hat dort ihre "Frau" gestanden und ihre "Partnerin" hat nichts zum gelingen der Veranstaltung beigetragen, außer deiner Mutter herab zu setzen. Wahrscheinlich hat die DAme einen oberflächlichen und arroganten Charakter und denkt nur an sich. Weil sie keinen Kuchen gebacken hat, blieb ihr mehr Energie um zu lästern und sich zu stylen. Ein weiblicher Nichtsnutz Güteklasse A. Falls sich deine Mutter immer noch ärgert, nimm sie in den Arm und lad sie zum Kuchenessen in die Stadt ein. Sicherlich ist sie eine liebe und fürsorgliche Frau, die sich mehr um andere als um sich selber kümmert. Sie hat so ein mieses Verhalten wahrlich nicht verdient. Das Verhalten der anderen Dame hat nichts mit deiner Mutter zu tun, sondern ist unreif und widerlich. Schieb mittlerweile Unmut gegen Menschen, die viel reden und alles besser wissen, aber nichts machen. Gibt es leider in der Politik, aber auch im Job viel zu viele von der Sorte. Nur Handlungen können die Welt verbessern, Worte sind Schall und Rauch.

...zur Antwort

Auf den guten und frischen Kaffee von unserer Kaffeefee! Also auf diesen besonderen Moment, wenn der Kaffeeduft an meinem freien Tag in meine Nase zieht und ich die erste Tasse Kaffee im Bett genießen darf. Ganz ohne Bitterstoffe und so unsagbar wohltuend und belebend. Das ist wie Urlaub und Balsam auf meiner geschunden Seele. Ist das Luxus genug oder soll es teuer sein? Habe leider nicht soviel Zaster, aber diesen kleinen Luxus genieße ich dafür umso mehr.

...zur Antwort

Hmm ja, es war in meiner wilden Studentenzeit. Ich war auf dem Weg zum Auto und wollte in meine Heimat starten, um Party zu machen. Nur noch schnell den Müll in den Container und dann los. Leider misslang mir der Plan, weil mit meiner Müllltüte mein Schlüssel in dem Container landete. Erst versucht ich mit einem Besen den Schlüssel wieder rauszufischen. Ich stellte mich auf einen vom Nachbarn geliehenen Stuhl und fischte, doch jedesmal wenn ich den Schlüssel greifen wollte, schloss sich der Container zu und klemmte mir die Arme ein. Weil ich es eilig hatte, bin ich todesmutig aber auch ekelerfüllt in den Container gestiegen, gerade als ich mich bückte, um den Schlüssel vom Containerboden zu greifen, schloss sich über mir die Containerklappe zu. Ich musste also im stinkenden Dunkel nach dem Schlüssel tasten. Puh geschafft- ich griff den Schlüssel und klappte von innen den Container wieder auf. Gerade als ich mich über die frische Luft freute, sah ich vor mir den Hausmeister, der mich verdutzt anschaute. Neben ihm war eine junge Studentin, die mit ihren Eltern eine Wohnungsbesichtigung machen wollte. Mit hochrotem Kopf stieg ich aus dem Container und dachte, nur noch weg. Das ist jetzt schon 20 Jahre her, aber das Trauma ist mir geblieben. Habe diese Geschichte im Radio unter der Rubrik "meine peinliche Geschichte" erzählt und in fünf Minuten 100 Euro ergattern können, sollte also nicht ganz umsonst sein, dass ich so tollpatschig bin. Ob es das peinlichste ist, was mir je passiert ist, mir passieren schon ziemlich oft, recht merkwürdige Dinge...aber ich bin wenigstens seitdem nie wieder in einen Container geklettert!!! Aus Schaden wird man klug 😅😅😅😅😅 Sicherlich liest nieman diesen epischen Text, aber die Geschichte ist witzig!

...zur Antwort

Deine Zukunft wird dir horrende Kalorien bescheren, aber Du wirst sie nicht an deinen Hüften merken, sondern auf deinem Bankkonto. Leider bleibt Dir der Zugriff verwehrt, also achte auf die Zuckerbomben in deiner Nähe.---okay zu lang, geb ich zu.

Liebe den kleinen Apfel, der dir die Birnen schenkt.

Ein Affe wird ein dein Leben treten, klettere mit ihm um die Wette.

Geduld ist der Schlüssel des Glücks, aber warten wird nicht immer belohnt.

Hänge die offenen Ohren nicht zu weit zum Fenster heraus, sie könnten in den Brunnen fallen.

Bewahre das Kind in Dir, aber verliere auch den Opa nicht.

Wieviele brauchst Du denn von der Sorte?

Die Gurken sind das einzige Gesunde an der Gurkentorte, also iss nur die Gurken!

...zur Antwort

Ich antworte jetzt mal rein hypothetisch. Wenn ich einen Freund hätte, der sich durch unsere komplette Nachbarschaft und im Freundeskreis geigelt hätte und alle wüßten es- nur eben ich treudoofe Tomate nicht- möglicherweise hätte er auch schon die Lehrerin der Kinder und die Finanzbeamtin vernascht. Alle wissen es und denken sich ihr Teil und ich würde es erst auf meinem Sterbebett erfahren, weil er es mir beichten würde, dann wäre es mir peinlich, dass ich mein Leben an seiner Seite verplempert hätte, weil er mich die ganz Zeit veräppelt hätte...also dann wäre es mir saupeinlich, aber nur dann.

...zur Antwort

Du rennst im Kreis und suchst ein Loch, du rennst umsonst begreif es doch, es gibt nur einen Weg, geh in dich. Hat Erich Kästner geschrieben. Wie auch immer, setz dich einfach an einen Platz, draußen in der Natur, wo Du dich wohl fühlst und dann notiere alles was Dir in den Kopf kommt. Egal und ist es auch noch so "blöde", zu Hause machst Du dann das Feintuning. Such dir den Begriff aus, der dich immer noch anspricht und dann Schritt für Schritt schreibst Du die Strophen...dazwischen noch die Bridge und fertig ist der "#Song" Mach dir auf keinen Fall Gedanken, ob er den anderen gefällt, das bremst die Phantasie.

...zur Antwort

Mag den Ausdruck nicht, ist eher so ein modernes Label- wofür eigentlich. Sind Gutmenschen Menschen die Wasser predigen und Wein trinken? Oder sind sie einfach gut? Oder tun sie nur gut? Oder sind sie nur gut in Angelegenheit, die die anderen abwerten- z.B. im Tierschutz? Oder sind es Menschen die gutes tun und ständig damit prahlen? Ich weiß es nicht, aber früher waren gute Menschen einfach gute Menschen und keine Gutmenschen (ist doch ein Schimpfwort, oder?)

...zur Antwort

Ist das wirklich alles, was Dich an ihr stört oder gibt es wirkliche Probleme und Macken? Falls nicht, halt sie fest und heiratet. Sie scheint genug Humor zu haben, um eine gute Ehefrau und Mutter zu sein.

...zur Antwort