Ich weiß, ist ein alter Thread, möchte aber gerne was dazu schreiben. Ich studiere BA Pflege/Pflegemanagement. Wir müssen für Menschen in Altenpflegeeinrichtungen immer "Bewohnerinnen und Bewohner" ("Gendern") schreiben. Das liest sich für mich auch seltsam, wenn es in jedem dritten Satz steht. Mir wurde aber gesagt das sei die richtige Bezeichnung und ich solle nur die verwenden und nicht zwischen verschiedenen Termini wechseln, wie z.B. Klienten, Pflegeempfänger, Kunden, etc. Ich habe mich aber noch nicht so ganz daran gewöhnt. Es liest sich für mich immer noch komisch, weil es in Arbeiten zu bestimmten Themen nun einmal sehr oft vorkommt.

...zur Antwort

Ich glaube, dass alles aus einem Grund geschieht. Leute ändern sich, damit du lernst loszulassen, Dinge gehen schief, damit du sie wertschätzt, wenn sie gelingen, du glaubst Lügen, damit du schließlich lernst niemandem außer dir selbst zu vertrauen und manchmal fallen gute Dinge auseinander, damit bessere Dinge zusammenfallen können.

Anm.: Ist eine direkte relativ direkte Übersetzung, klingt daher vielleicht etwas seltsam, besonders der Teil mit den auseinander- und zusammenfallenden Dingen. ;)

...zur Antwort

Sei froh, dass du nicht in Australien schlafen musst. Ein australischer Gärtner auf youtube erzählt, wie er bei seiner Arbeit täglich hunderte Spinnen findet und wie Spinnen dort allgegenwärtig sind. In Australien gibt es zudem richtig giftige Spinnen, hier aber nicht. Aber schlafen könnte ich auch nicht, wenn ich wüsste irgendwo im Zimmer sind Spinnen.

...zur Antwort

Die Christen habe ja auch nicht das Beten erfunden. Wenn du betest betest du ja auch nicht gleichzeitig alle Götter an, die schon vor dem Gott der Christen angebetet wurden.

...zur Antwort

Haben sie ausreichend (Sonnen-)Licht?

...zur Antwort