Warum schmeckt das Essen in den USA besser?

Ich war schon immer seit meiner Kindheit empfindlich bei Essen. Es gab vieles das ich nicht mochte und es war schwer was passendes zu finden was ich mag. Also natuerlich hab ich schon gegessen. Nur es gab halt viele Sachen die ich nicht so gerne mochte. Aber im normalen Bereich.

In den letzten Jahren seit ich mich fuer die USA interessiere und auch viele amerikanische Gerichte probiert habe schmeckt mir dieses Essen viel besser. Und damit meine ich nicht so nachgemachte Gerichte, sondern wirklich richtig amerikanische Sachen. Auch Importware und sowas.

Und damit meine ich auch gesundes Essen. In Amerika gibt es mehr als nur Fastfood und Burger. Auch eine Menge gesundes Essen mit Gemuese und Fleisch.

Ich war letztens fuer 3 Monate in den USA und habe dort fast alles gegessen und fande alles super lecker. Egal ob es Chickensteak mit Kartoffelbrei war oder irgendwelche Saucen mit Salat. Denn selbst das Salatdressig und die Saucen waren dort viel besser.

Wenn man zb normalen Toast in den USA kauft und dann normalen Toast in Deutschland, dann merkt man geschmacklich einen riesen Unterschied. Dieser Geschmack ist vielleicht etwas gewoehnungsbeduerftig und wird vielen Deutschen vielleicht nicht schmecken, aber ich mag es einfach viel lieber.

Ich trinke sogar gerne dieses Root Beer (ist was alkoholfreies) was fast jeder Deutsche hast. Ich kenne keinen in Deutschland der es mag. Auch esse ich gerne sowas wie Bacon mit Ahornsirup oder Bratwurst mit Ahornsirup.

Woran liegt das, dass mir alles aus den USA besser schmeckt? Seit ich wieder in Deutschland bin fehlt mir dieses gewisse etwas. Hier schmeckt vieles so "typisch Deutsch". Man erkennt bei allem was man isst direkt, dass es was deutsches ist und das schmeckt mir mittlerweile einfach garnicht mehr. Obst, Gemuese und ein paar andere Sachen esse ich schon. Nur so im Allgemein vermisse ich das amerikanische Essen. Diesen eigenen Geschmack den man in deutschen Lebensmittel einfach nie finden wird.

Selbst das Nutella und der Frischkaese hat mir dort besser geschmeckt. Und das ist keine Einbildung, denn es schmeckt wirklich fast alles anders dort. Ich bestelle mir manchmal Online Importware aus Amerika.

essen, Englisch, Lebensmittel, Nahrung, Amerika, Essen und Trinken
Sind Freundschaften in den USA besser?

Man hoert ja so oft wie von vielen Leuten behauptet wird, dass Freundschaften in den USA nur oberflaechlich sind und es schwer ist richtige Freunde zu finden. Und dass das in Deutschland eher umgekehrt ist und hier Freundschaften laenger halten. Ich kann dem aber nicht zustimmen.

Ich bin mitte 20 und habe hier in Deutschland noch nie eine richtig gute Freundschaft gehabt. Erstmal ist es total schwer ueberhaupt kontakte zu knuepfen, da die Menschen in Deutschland eher distanziert sind und nicht so offen wie Amerikaner. Dann hatte ich zwar mal ein paar Freunde, aber das hat nie wirklich gehalten. Irgendwann hat die andere Person sich einfach nicht mehr gemeldet. Grundlos. Es gab nie Streit oder sonst irgendwas. Meistens so nach 1-2 Jahren oder ein paar Monaten. Einmal sogar obwohl ich mit einer Person mal eine Woche in den Urlaub gefahren bin und die komplette Reise bezahlt habe. Danach hatten wir auch noch etwas kontakt, aber von der anderen Seite kam immer weniger bis sich am Ende garnicht mehr gemeldet wurde oder man grundlos geblockt wird. Und wie gesagt, Streit gab es nicht und es war eigentlich alles gut.

Nun muss ich sagen, dass ich so gut wie alle Freundschaften die ich mit Amerikanern ueber Internet geschlossen habe bis heute noch halten und wir regelmaessig schreiben und telefonieren. Ein paar davon habe ich mit 12-13 Jahren kennengelernt.

Und 4 davon habe ich auch schon in den USA besucht. Habe dann auch mal etwas ueber 1 Jahr dort gelebt. Ich kann echt nur sagen, dass die Menschen dort wesentlich sozialer und offener sind. Sie sind oefters bereit mal spontan was zu machen oder sich mal zu treffen. Und wenn man mal vorbei geht und die Person gerade vorhatte einkaufen zu gehen dann sagt sie einfach sowas wie "Komm doch einfach mit. Koennen ja zusammen einfach". Also viel spontaner halt. In Deutschland muessen treffen mindestens ein paar Tage vorher abgemacht werden und viele haben angeblich immer kaum Zeit.

Mir ist auch aufgefallen, dass Menschen in Bussen und Zuegen viel oefters miteinander reden. Das ist zwar nur Small Talk, aber ist ja nicht schlimm. Dort wird mehr kommuniziert anstatt dass die Leute nur auf ihr Handy gucken.

Ich hab mal vor einem Walmart gesessen nach dem einkaufen und dann kam ein Mitarbeiter raus der gerade Pause machen wollte und setzte sich zu mir auf die Bank und fing ein Gespraech an und fragte mich so Sachen was ich gerne zocke usw.

Beim naechsten mal hat er mich schon gegruesst weil wir uns halt vom letzten mal kannte. Habe solche Dinge in meinem ganzen Leben in Deutschland noch nie erlebt. Und wie schon gesagt, manche Dinge moegen zwar nur Small Talk und Freundlichkeit sein, aber die Freunde die ich dort gefunden habe sind bis heute noch meine Freunde. Bei denen weiss ich dass ich mich auf sie verlassen kann und sie loyal sind. Und das obwohl ich sie zurzeit kaum sehen kann.

Desswegen verstehe ich nicht wieso behauptet wird man findet in Amerika keine echten Freunde. Wieso ist das so?

Reise, USA, Psychologie
Wie unterschiedlich sind Cannabis Sorten?

Ich bin nicht sehr erfahren damit. Habe es bis jetzt immer nur in Laendern gemacht wo es legal ist. Wie zb bestimmte Staaten in den USA und natuerlich die Niederlande.

Jedoch immer in essbarer Form. Also Kekse oder Schokolade. Und ich hab es immer in den Laeden gekauft. Nie auf der Strasse. In den USA gibts Dispensaries und in Holland die Coffee Shops.

Die THC Schokolade die ich in Amerika probiert habe hat anders gewirkt als das aus Holland. Die Schokolade hat mich so muede gemacht. Es hat im Koerper so gekribbelt und es fiel mir schwer mich zu bewegen. Also vom Bett aufstehen hat sich angefuehlt als waere ich schon ein alter Opa. Und nach 3-4 Stunden bin ich immer eingeschlafen.

Der THC Keks aus Holland hat eher das Gegenteil gemacht. Dieses Kribbeln im Koerper hatte ich nicht. Es war eher nur in meinem Kopf. Bewegen ging ganz normal und ich wurde nicht unbedingt muede. Das hat mir persoenlich besser gefallen. Es war angenehmer.

Jetz habe ich gesehen, dass in den Coffee Shops in Holland viele Sorten gibt. Also wenn man das Gras pur kauft, dann stehen da verschiedene Namen. Und einer hat zb 30% Indica und 70% Sativa usw. Bei einem steht "Happy High" und bei dem anderen "Happy Stoned" und dann "Super High". Was ist da der unterschied?

Was ist der unterschied zwischen Stoned und High?

Und gibt es auch 100% Sativa? Oder ist immer ein bisschen Indica mit drin?

Waere nett wenn mich da mal jemand aufklaeren koennte damit ich mehr weiss wenn ich mal wieder in Holland bin.

Gesundheit, Niederlande, Cannabis, Gesundheit und Medizin, Holland, Marihuana, THC, Coffee-Shop