Von ner simplen Allergie bis zur ansteckenden Krätze (Skabies) kann das echt alles sein. Ab zum Arzt und bis zum Termin am besten sicherheitshalber mal Menschen meiden. Und damit meine ich nur den Körperkontakt du musst solange nicht völlig zum Einzelgänger mutieren 😂

...zur Antwort

Ich hatte das selbe Problem. Hab mir dann irgendwann nen Bob schneiden lassen, der von hinten nach vorne länger wird, weil meine langen Haare mir zu warm waren und siehe da: ich sehe jetzt tatsächlich so alt aus wie ich bin.
Ist halt aber auch nichts für jeden.

...zur Antwort

Mein Kater ist mittlerweile 11 und ich hab ihm vorletztes Jahr aus Langeweile das Männchen machen beigebracht.
Das ist mittlerweile so in ihm verankert, dass ich mir den Finger heben muss und er macht das. Also wenn deine katze kein Brett vor'm Kopf hat, kannst du jederzeit mit dem Training anfangen.
Denk nur dran früh genug aufzuhören, damit die katze hinterher nicht überfordert uns frustriert ist. Lieber in kleinen Einheiten arbeiten.

...zur Antwort

In deinem Fall würde ich wohl wesentlich lieber Zuhause trainieren. Ich wohne auch direkt am Rhein, was wirklich gut zum Joggen ist und mache auch viel Zuhause.
Allerdings ist das nächste Fitness Studio nicht so weit von mir entfernt, also gehe ich auch sehr gerne dahin. Mir ist nämlich aufgefallen, dass ich persönlich im Fitness Studio mehr Spaß am Sport habe und generell motivierter bin als Zuhause, wo ich mich so leicht ablenken lasse...
Außerdem hab ich die meisten Geräte, die ich im Fitness Studio nutze, nicht Zuhause rumstehen :D

...zur Antwort

Also ich wurde wegen Schulangst schon Mal ein ganzes Jahr lang krank geschrieben. Sollte also durchaus machbar sein

...zur Antwort

Ohne das mit einem Psychiater abzuklären, kann deine Hausärztin eigentlich nicht einfach so irgendwelche Antidepressiva verschreiben. Als Folgerezept wäre das kein Problem, aber nicht zum ersten Mal und ohne einen Psychiater zu konsultieren.
Deine Eltern müssen übrigens nicht unbedingt Bescheid wissen (aber das hängt wahrscheinlich stark vom Arzt ab) , welche Tabletten du nimmst.
Ich war mit 17 das erste Mal in der Psychiatrie und meine Mutter musste nie irgendetwas unterschreiben oder sonst etwas, nur weil ich neue Medikamente verschrieben bekommen habe..

...zur Antwort

Ich war mit 16 auch noch nicht in der Pubertät. (Ich habe meine Periode nicht bekommen, etc.)
Meine Ärztin dachte an eine Essstörung, weil ich auch ungewöhnlich dünn war.
Ein halbes Jahr später stellte sich durch eine Blutuntersuchung heraus, dass ich eine heftige Schilddrüsenunterfunktion habe.
Ich habe Tabletten bekommen und kurz danach war alles gut.

...zur Antwort

https://de.wikipedia.org/wiki/Kingdom_Hearts#Hauptreihe

...zur Antwort

Die haben mir Mal aus Versehen einen mit Kuhmilch gemacht und ich hab den Unterschied sofort geschmeckt, ohne, dass ich wusste, dass da tatsächlich keine Soja Milch für genommen wurde. Hab nachgefragt und nen neuen bekommen, weil auf die Bestellung wohl aus Versehen das falsche geschrieben wurde.. Also ja. Man schmeckt einen deutlichen Unterschied. :)

...zur Antwort

Kommt darauf an ob du dich freiwillig in die Therapie begeben hast. Wenn ja musst du nur was unterschreiben, dass du "entgegen ärztlichen Rates" gegangen bist. Wenn du nicht freiwillig da bist, musst du entlassen werden.

...zur Antwort

Ich hatte mein Leben lang lange Haare und hatte schon recht früh genug davon. Leider hab ich mich einfach nicht getraut sie abzuschneiden, weil mir jeder davon abgeraten hat. Schließlich hatte ich ja "sooooo schöne Haare"...nur eben nicht für mich. Das waschen hat mir zu lange gedauert, sie wurden viel zu schnell fettig (und knotig) und im Sommer war es immer super heiß im Nacken. Und das sind nur einige wenige Nachteile die lange Haare so mit sich bringen. Letzten Sommer bin ich ich zum Friseur gegangen und hab mir einen Long Bon schneiden lassen, weil mir einfach viel zu heiß war. Seit Herbst ist es jetzt ein Bob. Die Farbe hab ich mit dem bob Schnitt auch direkt mal gewechselt und ich muss sagen...ich bereue es kein bisschen. Meine Haare wirken jetzt wesentlich voller, das waschen und trocknen geht viel schneller, sie verknoten so gut wie nie, etc. Kleiner Bonus: es steht mir viel besser als erwartet. Ich hab die Erfahrung gemacht, dass mich kürzere Haare irgendwie erwachsener wirken lassen ohne, dass ich das kindliche verliere was mich irgendwie ausmacht.

Wenn du dir unsicher bist, mach's wie ich und schneid sie einfach nicht direkt richtig kurz sondern Taste dich erst mal ran. Wenn du damit gut klarkommst und sie vielleicht doch noch kürzer haben willst: ab zum Friseur :)

...zur Antwort