Was würdet ihr euer tuen (Beruf)?

Hallo,
Ich hab momentan eine schwierige Frage für mich selber zu beantworten. Aktuell mache ich Abitur (11. Klasse) aber hab keine Ahnung was ich danach machen möchte. Mein Plan war eigentlich in den gehobenen Dienst der Polizei oder Feuerwehr zu gehen allerdings ist das durch meine Diabetes Erkrankung nicht mehr möglich. Nun sitze ich Tag für Tag in der Schule, weiß überhaupt nicht was ich machen soll, hinterfrage mich selbst und den Sinn warum ich wirklich noch hier freiwillig sitze und Abitur mache wenn ich meinen Traumberuf eh nicht ausführen kann. Nun hat mir mein Vater angeboten das ich seine Praxis übernehmen könnte (Physiotherapie) wenn ich den vollausgebildeter Physiotherapeut wäre. Das heißt ich könnte mit 21 (so alt wäre ich in etwa wenn die Ausbildung beendet ist) der Besitzer einer eigenen Praxis sein die einen jährlichen Umsatz im 6-7 stelligen Bereich hat. Das ganze ist natürlich schon sehr verlockend mit 21 Jahren dann doch schon in guten Monaten bis zu 15.000-20.000 Euro zu verdienen, die Frage die ich mir nur stelle ist ob mich das ganze glücklich machen würde und ob es sich lohnt dafür die Schule zu schmeißen, um die sehr schwerer Ausbildung zu starten aber wiederum reichlich belohnt zu werden wenn ich das alles am Ende schaffe.

Was würdet ihr in meiner Situation tuen ?

Beruf, Schule, Geld, Ausbildung, Abitur, Physiotherapie, physiotherapeut, Ausbildung und Studium, Beruf und Büro
11 Antworten
Wie komme ich schnell über sie hinweg?

Hallo,
Vor 6 Wochen hat meine Freundin Schluss gemacht. Damals brach bereits eine kleine Welt für mich zusammen aber es gab eine geringe dennoch präsente Hoffnung.
Sie meinte, sie würde nochmal überlegen ob es nicht vielleicht doch nochmal Sinn macht aber das könne sie momentan nicht das sie zeitlich gesehen keinen Platz hätte aber sie würde nächste Woche wenn ich ihm Urlaub bin sich die Zeit nehmen und überlegen. Wir hatten seit dem trotzdem täglich Kontakt haben geschrieben und alles dann vor 2 1/2 Wochen schickte ich ihr auf Ihren Wunsch einen Text den ich zuvor geschrieben hatte wo ich ihr nochmal sage was sie mir mir bedeutet und soweiter.
Sie meinte sie würde drüber intensiver weiter nachdenken und meldet sich dann, sie gab dann ein paar Tage später zu das sie dafür keine Zeit hat und das in ihrer freien Zeit (ab morgen eigentlich) tuen würde. Seit dem gab es Funkstille bis Montag als sie meinte wir könnten wieder schreiben das haben wir auch gemacht, es war etwas schwierig und wir eckten an einigen Punkten an.
Heute kam dann der Schlag für mich ins Gesicht, sie sagte sie hätte die Hoffnung schon längst aufgegeben und es würde nichts mehr geben und wollten den Kontakt abbrechen. Sie hätte schon vorher überlegt und sich für ein “Nein!” entschieden.... Das traf mich natürlich schon überraschen und heftig weil ich mir dann doch etwas Hoffnungen machte aufgrund ihres Verhaltens. Nun wie komme ich in dieser erneut schwierigen Zeit über sie hinweg oder hab ich doch noch Wege und Mittel da das Ruder rumzureißen ?

Liebe, Schmerzen, Hoffnung, Freundschaft, Liebeskummer, Trennung, Gedanken, vergessen, Ex Freundin, Liebe und Beziehung, verletzt
6 Antworten
Freundin hat sich getrennt, wie komme ich damit klar?

Hallo,
Wie am Titel bereits unschwer zu erkennen ist hat sich meine Freundin heute leider nach nicht allzu langer Beziehung von mir getrennt, auch wenn die Beziehung nicht lange gedauert hat bin ich irgendwie jetzt komplett am Boden zerstört, wir hatten vor gut einer Woche einen heftigen Streit bei dem alles schon kaputt schien aber wir gaben uns eine 2. Chance und bis heute passierte auch nicht viel, das einzige was mir auffiel ist das sie mir weniger per WhatsApp schrieb als sonst aber für mich war das verständlich und auch zurückzuführen auf ihre heftigen Migräne Kopfschmerzen die sie oft hat. Heute dann bekam ich eine Nachricht mit „Okay wir müssen reden“ und mir ahnte da schon böses und ja dann begann sie zu erzählen mit: Es tut ihr leid aber sie kann das alles nicht mehr, sie hat Probleme hier Probleme da, es tut ihr selber weh aber es wäre das beste, sie hasst sich selber und all sowas und sie müsse sich jetzt erstmal selber Lieben wieder bevor sie jemand anderen Lieben könnte, für mich verständlich ich war ihr erster Freund für sie war alles neu und das war such öfter mal ein Streitgrund weil meine Erwartungen von ihr an die Beziehung (die schon echt gering waren) dennoch nicht erfüllt werden konnten und ich meinen Unmut doch schon etwas Kraft verleihen wollte hab ich das auch auch öfters angesprochen, mir wurde oft gesagt sie gibt ihr bestes und ändert es jetzt aber naja draus geworden ist nie wirklich was... Heute zog sie also dann den Schlussstrich und trotz all der Streits, Erwartungen die unerfüllt blieben und so weiter bin ich komplett kaputt, ich habe geweint weil es mich so berührt, diese Beziehung wurde so mühsam aufgebaut über Monate Kontakt gehabt und Freunde gewesen dann zusammen gekommen und jetzt zerbricht einfach so alles innerhalb von Minuten und jetzt ist alles weg, ich steh ohne den Menschen da der mich die letzten Monate immer begleitet hat, den ich geliebt hab und der mir immer die Motivation gab aufzustehen auch in einer Zeit wo ich wenig Motivation dafür hatte, die Person die mir im Krankenhaus Mut zugesprochen hat das alles gut wird und jetzt einfach weg ist... Ich komme drauf nicht klar das sie einfach weg ist, wahrscheinlich in ein paar Monaten einen neuen hat und ich Luft bin. Wie soll ich jetzt klarkommen ?! Hat jemand Tipps wie man schnell über sowas hinwegkommt ?

Freundschaft, alleine, Trauer, Beziehung, Trennung, Psychologie, Freundin, Kontakt, Liebe und Beziehung, Streit, Verlust, weinen, Kontaktabbruch
9 Antworten