Ich glaube das ist sehr davon abhänging, welcher einem am Simpatischten war.

Ich finde Strömender Fluss war der beste Anführer, ruhig und überlegt, aber trotzdem bestimmt.

Schattiges Moos lernt man ja kaum kennen, da Donner und Grauer Flug ein Großteil des Weges zum neuen Territorium alleine laufen und er dann rellativ schnell stirbt, aber in der Zeit wo er vorkam wirkte er Verantwortungsbewusst. Großer Schatten nimmt ja quasi unfreiwillig seine Stelle ein und auch wenn sie es gut macht, wirkt es für mich irgendwie so, als währe sie nicht mit vollem Herz dabei.

Wolkenhimmel will seinen Clan beschützen, was ja nicht negativ ist, aber überschreitet damit immer wieder Grenzen und ist Kontraproduktiv für den Frieden unter den Lagern.

Windläufer ist bei mir eine der Favoriten, sie wirkt anfangs ein wenig Kratzbürstig, aber nach Mottenflugs Vision ist sie für mich eine der besten Anführer, sie stellt ihren Clan über alles, weiß was sie will und ist ein bisschen Ehrgeizig.

Genau das ist es auch, was mir bei Grauer Flug teilweise fehlt, er hat nie richtig gezeigt, dass er es wirklich will. Natürlich, als er seinem kleinen Bruder Hintergelaufen ist oder Wolkenhimmels Katzen aus dem Feuer geholt hat war er sehr Mutig, aber er hatte nie wirklich den Ehrgeiz, Anführer zu werden. Alle großen sind an den Posten gekommen, weil sie es unbedingt wollten, er irgendwie nicht.

Strömender Fluss hat ganz alleine ein neues Lager gegründet, obwohl sie anfangs meine ich nur zu 2 oder zu 3 waren ist er nicht aufs Moor zurückgekehrt und Windläufer hat sich in Rellativ kurzer Zeit von einer Streunerin die zu einer Gruppe Katzen stößt zu deren Anführerin hochgearbeitet. Auch bei den anderen großen Anführern die wir kennenlernen ist es Ähnlich, Blaustern hat jeden Verloren dem sie nahe stand, Feuerstern kämpfte gegen Tigerstern und seine Anhänger, Brombeerstern bewies sich gegen all die, die in ihm nur seinen Vater sahen.

Donner finde ich auch ganz in Ordnung, für mich kommt er aber noch nicht an Strömender Fluss oder Windläufer ran :)

...zur Antwort

Mach dir keine Sorgen! Außerdem kann soetwas auch bei z.B. Sport passieren.

Das wirst du zwar nicht brauchen, aber ich dachte ich würde mich an deiner Stelle noch einmal sicherer fühlen, wenn ich für den Notfall noch eine Ausrede hätte ^-^

...zur Antwort

Ich bin zwar ein wenig spät dran, aber ich finde es ist der Name am schönsten, der am besten zu der Katze passt. Wolkensee würde gut zu einer Katze passen, die eher nachdenklich ist und einen Ruhigen, Ausgeglichenen und Netten Charakter hat. Wolkenglut/flamme wäre für eine Katze passend, die Mutig, Impulsiv und voller Energie ist und Wolkenherz zu einer Katze, die auf ihr Herz hört, die z.B. kein Problem damit hat, zum Schutz anderer selbst in Gefahr zu geraten und für Katzen die er liebt sterben würde.

Ich fände z.B. für einen Charakter wie Erlenpfote (Ich weiß nicht ob ich dich mit dem späteren Namen spoilere) einen Namen mit Glut oder Flamme völlig unpassend, würde aber auch nie einen Braunstern mit Herz oder eine Eichhornschweif mir See benennen.

Verstehst du, was ich meine? Der beste Name ist immer der, der auch zum Charakter der Katze passt ^-^

...zur Antwort

Du könntest die Aufgaben des Anführers und zweiten Anführers noch etwas aufteilen, meine Ideen:

• eine Katze die für die Einteilung der Patroulien, also das die Grenzen gesichert und der Beutehaufen gefüllt ist zuständig ist.

• eine die die Ausbildung der Schüler überwacht, also guckt ob alle mitkommen bzw., dass die Schüler vor ihrer ernennung alles können. Die normale Prüfung testet ja nur die Jagtfähigkeit und nicht Verantwortungsbewusstes Handeln, klettern, Spurensuchen usw.

• Eine Katze, die sich um Grenzstreitigkeiten, Kämpfe und Angriffe kümmert, die die Leitung bei der Vorbereitung auf eine Schlacht übernimmt und eine Strategie Entwickelt

• Eine Katze, die sich um die Kranken kümmert. Sie währe vielleicht den Großteil der Zeit Krieger, aber auch dazu ausgebildet Kranken zu helfen. Nicht wie die Heiler, mit Kräutern und Umschlagen, sondern sich z.B. nach einer Schlacht, einem Feuer, einer Flut oder wenn es jemandem aus dem Clan schlecht geht sich um die Katze kümmern, mit ihr Reden, ihr Wasser holen oder die darauf achtet, das Krieger es nach einer Verletzung nicht zu Wild angehen lassen oder schon Aufgaben bekommen, für die sie noch zu schwach sind. Vielleicht wäre eine Königin ohne eigene Junge dafür geeignet.

• Wie wäre es mit einer Art Gruppe von besondest klugen/erfahrenen Katzen, zu der der Anführer gehen kann wenn er in einer Schwierigen Situation Rat sucht? Es wäre eine große Ehre dort aufgenommen zu werden und es ließe sich bestimmt super in eine Geschichte einbauen.

• Eine Katze, die für die Sicherheit im Lager zuständig ist. Heißt das der Dornenwall bzw. Was auch immer in deiner FF zum Schutz des Lagers genutzt wird intakt ist, das keine Füchse/Dachse/Hunde in der Nähe rumstreunen aber auch dass alle Baue in Ordnung sind aber auch das man z.B. geheime Ausgänge sucht (wie z.B. im Donnerclan der Schmutzplatztunnel) und diese entweder blockiert oder sie schwachen Katzen zeigt, damit Älteste und Jungen bei einem Angriff flüchten können

• Für jede Gruppe von Katzen (Königinnen/Junge, Schüler, Krieger, Heiler, Älteste) einen "Sprecher" wählen lassen, der einmal Ansprechperson bei Sorgen usw. ist aber auch ihre Interessen in einer Disskusion vorbringt. Z.B. können die Sprecher mit dem Anführer und Zweiten Anführer über das einsetzen weiterer Jagtpatroulien reden, die Sprecher der Königinnen/Ältesten können viel genauer sagen, wie schlimm der Hunger wirklich ist und der Sprecher der Krieger wie viele zusätzliche Patroulien seine Katzen noch schaffen könnten

Joa, das warn jetzt so spontan meine Ideen, ich hoffe ich konnte dir ein Wenig helfen ^-^

Kommentier einfach wenn du die Funktion eines Ranges nicht verstehst, ich bin da nicht so gut im ausformulieren :)

...zur Antwort

Wenn du auf Gutefrage nach ähnlichem Fragestellungen suchst findest du Tausende von Vorschlägen (nicht übertrieben).

Ein guter Name sollte den Charakter deines Charakters - Moment, das klingt komisch :D - also das Gemüt des Charakters aufzeigen.

Z.B. Löwenglut, da hab ich direkt ein Bild im Kopf von einem Brüllenden Löwen, bei Ahornschatten einen riesigen gelb-roten Ahornbaum unter dessen Blättern aber ein finsterer Schatten ist und bei Blattsee einen schimmernden See, der aber zum Teil von Blättern verborgen wird.

Löwengluts Kraft und Entschlossenheit, Ahornschattens warme aber auch ihre böse und tückische Seite und Blattsees ruhige Art und Einfühlsamkeit aber auch die vielen Geheimnisse, unter denen sie so lange gelitten hat.

Verstehst du? Ein guter Name sollte nicht nur nett klingen sondern auch zum Charakter der Katze passen.

Viel Glück noch bei deiner Suche :3

...zur Antwort

Den Schattenclan!

Anfangs natürlich den Donnerclan, das war ja der einzige Clan, mit dem man wirklich in Kontakt kam. Mittlerweile habe ich bis Staffel 6 alles durch, auch die Special und Short Adventures.

Über all die Bücher ist mir der Schattenclan immer mehr ans Herz gewachsen, er ist stark, ein wenig düster und hat sozusagen seinen eigenen Charakter und hält sich nicht immer strikt an die Regeln.

Der Windclan kam irgendwie immer etwas kratzig rüber, besonders seit Riesensterns Tod und der Flussclan ist gefühlt das Ganze Jahr über Fett und Weich, aber wenn es eine echte Gefahr gibt wird er entweder aggresiv und besitzübergreifend oder hängt sich an andere ran.

Der Donnerclan ist mein 2 liebster Clan, aber irgendwie fehlen mir die Geheimnisse und düsteren Kapitel, die es noch zu erforschen gilt und über die man spekulieren kann, außerdem sind die Bücher so aufgebaut, dass alles wichtige dort passiert, so dass er sozusagen der wichtigste der Clans wird und das gefällt mir nicht. Und gefühlt alle Katzen darin, bzw. die auf den höheren Positionen sind immer so Ruhig und Besinnt, kämpfen nur wenn es darauf ankommt, da fehlt mir die wilde Waldkatze.

Das ist aber natürlich nur meine Meinung und jeder kann das für sich anders bewerten ^-^

...zur Antwort

Es ist nicht ganz zu, eher wie ein Halbmond, man kann sogar trotzdem Tampons tragen.

...zur Antwort

Was ist mit seinem Halsband?

...zur Antwort

Wann hattest du denn das letzte Mal deine Tage?

Einen Tampon musst du spätestens nach 8 Stunden wechseln, über die Nacht kannst du ihn ein wenig länger drinlassen, aber auf jeden Fall direkt vor und nach dem schlafen wechseln.

Fang auf jeden Fall mit den Minis an, die sind deutlich leichter einzuführen. Je nachdem wie stark deine Periode ist, sind die nach 1-5 Stunden durch.

Wenn ein Tampon voll ist und du keine Gelegenheit zum wechseln hast, staut er das Blut nicht auf, sondern es läuft einfach durch. Deshalb Tampons am besten nur mit Slipeinlage tragen, falls man es mal verpasst und wenn du weißt dass ihr für ein paar Stunden kein Klo habt, pack dir eventuell noch ne Binde drunter.

Ich würde einfach eine Packung Minis mitnehmen, ist zwar etwas viel aber besser das als zu wenig.

Noch ein Tipp für dir Nacht, egal ob tampon oder nicht: leg dir ein weiches Handtuch doppelt auf die richtige Höhe in dein Bett, es besteht immer die Gefahr auszulaufen und es wäre echt blöd das (warscheinlich noch weiße) fremde Bettzeug und die Matraze vollzubluten :D

Aber du weißt ja noch nicht einmal ob du sie überhaupt bekommst, hattest du sie denn eigentlich schon zum ersten Mal?

...zur Antwort

Ich habe meine Katze früher an der Leine ab und zu rausgelassen. Man soll Kitten ja eigentlich nicht alleine halten aber er war der einzige in seinem Wurf und zuhause war ununterbrochen jemand da. Ich hab ihn früh an die Leine gewöhnt und mit ca. einem dreiviertel Jahr zum ersten Mal mit Leine rausgelassen, da wir in der Nachbarschaft viele ausgewachsene Raufbolde haben.

Die ersten paar Wochen stand er nur an der Wintergartentür und hat beobachtet, ist bei jedem Auto und Geräusch zurückgeflitzt. An der Leine Rausgelassen hab ich ihn auch nur im Garten (wir haben nen rellativ großen) und die Leine war immer lang genug, dass er auch aus der Hintersten Ecke ohne Einschränkungen noch zur Tür sausen konnte. Natürlich stand auch immer jemand daneben, der aufgepasst hat, dass er keine Dummheiten machte oder sich verhederte.

Mit der Katze spazieren zu gehen wie mit einem Hund ist unmöglich :)

...zur Antwort

Na, die sehen doch genau so aus wie die, die die Grundschüler immer Morgens auf die Autos malen. Besonders talentiert ist der Maler scheinbar nicht :D

...zur Antwort

Ich würde beides nehmen. Ist einfach sicherer. Am Anfang haben auch die Jungen noch wenig Erfahrung ein einziger Fehler wie z.B. die falsche Größe (variiert ja noch in dem Alter) und schon hast du den Salat. Ich würde auf jeden Fall auf Nummer Sicher gehen und dazu noch die Pille nemen :).

...zur Antwort

Ich denke nicht, dass es zu einem besseren Verständnis führt, die Witze beruhen oft nur auf Klischees und die Reaktionen sind meist Aggressiv.

Trotzdem finde ich es sehr wichtig, dass man Witze machen darf. Schwarzer Humor ist eine Kunstform und nicht nur stumpfe Beleidigung. Außerdem darf jeder selbst entscheiden, worüber er lachen kann und worüber nicht.

...zur Antwort

Ich glaube du meinst Skinny Jeans und solange du keine Zahnstocher oder Mammutbeine hast (nicht beleidigend, ich gehe selbst eher in Richtung Mammut :D) sollte deine normale Größe eigentlich passen. Der Schnitt zwar enger, aber wie hoch solche Hosen am Bauch sitzen ist immer verschieden. Es gibt welche, die sich in diesem Punkt gar nicht von anderen Modellen unterscheiden, andere gehen fast bis zu Bauchnabel.

Ich würde dir aber dennoch empfehlen sie in einem Laden anzuprobieren und nicht übers Internet zu kaufen :)

...zur Antwort

Joa, es gibt Clan der Wölfe, ist aber von anderen Autoren. Weitere ähnliche Buchreihen sind Suvivor Dogs (geht um Straßenhunde in der Wildnis) und Seekers (handelt von Bären). Alles sehr schöne Buchreihen, aber mein Favorit bleibt doch Warrior Cats ^-^

...zur Antwort

Wie du schon gesagt hast gibt es sehr viele Fragen zu diesem Thema, guck doch einfach unter denen. Es ist sehr unwarscheinlich, dass jetzt noch mal ein phänomenaler Tipp dazukommt.. :)

...zur Antwort

Ich fühle mit dir. Ist bei mir genauso, bin auch 7. Klasse und in einer Stunde muss ich Aufstehen, erster Schultag nach den Ferien, aber ich hab einfach keine Lust. Ich hab in der Schule Freunde und auch rellativ gute Noten, aber es ist so schrecklich langweilig, jeden Tag aufs neue :( Langweilige Aufgaben, weil unsere Lehrer scheinbar zu inkompetent sind ordentlichen Unterricht auf die Beine zu stellen, frühes aufstehen, ich hab keine Lust.

Ich lieg ja auch nicht den ganzen Tag rum, ich gehe mit Freunden in die Stadt, ins Schwimmbad oder Schlittschulaufen aber für Schule kann ich grade auch absolut keine Motivation aufbringen...

...zur Antwort