Als ich nooch Typen online kennenlernte, war das bei mir auch so. Meinen jetzigen Partner lernte ich völlig unerwartet an einem Stadtfest kennen und bin seit eben diesem Moment in einer Beziehung (5 Jahre). Dates hatten wir keine wirklichen oder ich habe es einfach nicht so als Zwang wahrgenommen wie bei den anderen. Wenns passt dann passt es.

...zur Antwort

Wenn mich jemand anlächelt, dann denke ich mir folgendes:

1. Psycho?

2. Nein, habe kein Kleingeld dabei.

3. Bin verheiratet, sorry.

Ein Lächeln ist so wie ein rechts-wisch auf Tinder. Lächelt der andere zurück, öffnet es das Gespräch zwischen zwei Leuten. Habe theoretisch nichts dagegen aber gerade als Frau und verheiratete noch dazu habe ich Null Interesse an irgendeinem Missverständnis. Es muss natürlich überhaupt nicht so sein, mag auch einfach an mir liegen. Da setzte ich mir lieber Kopfhörer auf und kümmere mich um meinen Kram.

...zur Antwort
Nein

Was steht denn in deinem Pass? Deutscher? Dann gratuliere. Mehr musst du nicht über dich sagen. Kurde steht wohl nicht im Pass sondern eher Irak, Syrien oder Türkei.

Zur Frage der Identität: gib dem ganzen nicht zu viel Aufmerksamkeit. Ehrlich gesagt fühle ich mich auch nicht als das, was meine Eltern sind. Für alle Leute ohne Migrationshintergrund ist das gar nicht begreifbar. Ich habe einen Namen, den niemand aussprechen kann und JEDES VERDAMMTE MAL machen die Leute irgendeine bescheuerte Bemerkung darüber. Z.B "heisst du wirklich so?" Dann kommen Kommentare über mein Aussehen über den Drogenhandel zu sonst was, mit dem ich gar nichts zu tun habe. Aber das ist halt der Rassismus in Europa: subtil und nicht wirklich greifbar jedoch für uns Betroffene jedes Mal eine Ohrfeige, weil es dir, obwohl du hier aufwächst und dich anstrengst, jedes Mal wieder zeigt, dass du "anders" bist. Bei mir zumindest so.

Ich würde aber nie eine Identität erfinden sondern einfach sagen, was du bist. Ohne Erklärungen, ohne dich oder andere aus deiner Kultur zu rechtfertigen. Kurz und bündig. Die sollen dan denken und fühlen was sie wollen.

...zur Antwort

Trocknet er denn noch richtig?

...zur Antwort

vielleicht ist er ja schwul aber halt einfach nicht in DICH verliebt?

...zur Antwort
Nein, du wirst auf jeden Fall Tod sein.

Ach, auch als Atheist kannst du doch eine Sache glauben und zwar die, dass es nach dem Tod so wird, wie vor deiner Geburt. Vorher war da nichts und nacher wird nichts sein.

...zur Antwort
Andere Meinung

Prostitution ist gefährlich für jeden sexworker. Und ja, Ausbeutung sicher auch bei dem Druck den die haben. Dann kommt noch die Zuhälterei dazu und die ganzen Drogen. Ok ist es allemal,aber wir müssen Prostituierte besser schützen - vor allem welche, die gezwungen werden.

...zur Antwort

geht auch so. Es gibt übrigens gratis pdf scanner apps, die automatisch die ränder des blattes erkennen und das ganze sieht tiptop aus und du hast es dann noch gleich ald pdf

...zur Antwort

Sorry, aber JEDER weiss, dass der Besitz von Kinderpornographie strafbar ist. Du hast die Fotos nichtmal bloß auf dem Handy gehabt (da hätte ich bis zu einem Grad noch Verständnis gehabt) sondern diese noch auf den PC geladen. Genau da liegt nämlich das Problem. Welchen Grund hattest du, die Fotos NICHT zu löschen? Willst du echt jemandem weiss machen, du seist hier nur ein Opfer oder du hättest sie übersehen?

Dass du 17 warst und wahrscheinlich strafrechtlich noch nicht auffällig, wirds schon keinen Knast geben aber du wirst unter Beobachtung stehen und irgendeine Konsequenz wird es also schon geben.

...zur Antwort
Ja, das ist von großer Bedeutung, weil...

Ja bestimmt, obwohl dann sowieso alles anders wird und man erst noch in die Rolle hineinwächst. Ich finde ein paar Sachen sollten schon geklärt werden. Wir sind zB ein interkulturelles Paar und haben uns überlegt welche Sprache wir mit dem Kind sprechen oder wer wie viel arbeitet und ob Nanny oder Kita, ob wir viele Spielsachen kaufen oder eher nicht usw. Ja doch, einiges macht schon Sinn.

...zur Antwort

Energieverschwendung

...zur Antwort