Welche Koffergröße man nehmen kann, bzw was man beim Kauf wissen sollte, ist hier ganz gut aufgelistet. Einfach mal durchlesen: https://www.mietwagen.tips/4462/ratgeber-kofferkauf-den-richtigen-reisekoffer-kaufen

...zur Antwort

Welche Koffergröße man nehmen kann, bzw was man beim Kauf wissen sollte, ist hier ganz gut aufgelistet. Einfach mal durchlesen: https://www.mietwagen.tips/4462/ratgeber-kofferkauf-den-richtigen-reisekoffer-kaufen

...zur Antwort

Da hat sich ja bis heute nichts geändert. Ein Mietwagen ist schnell gebucht und oft günstiger als LastMinute Bahntickets. Von der Bequemlichkeit und Freiheit beim Reisen ganz zu schweigen. 

Einfach über Google was suchen und schnell buchen

https://www.google.de/search?newwindow=1&rlz=1C1CHBF_deDE758DE758&q=g%C3%BCnstige+mietwagen+schnell+buchen+inurl%3Amietwagensofort

...zur Antwort

Ich reise nur mit Prepaid-Kreditkarten und hatte noch nie Probleme irgendwo etwas zu bezahlen. Weder bei Autovermietung noch Tankstelle. Hotels, Restaurants... Alle haben die Karte anstandslos akzeptiert. 

Auch am ATM gibt es problemlos Bargeld.

Wichtig ist eben nur, das ausreichend Guthaben vorhanden ist.

...zur Antwort

Schon probiert? Funktioniert unter Windows 10.

Man kann in der Verknüpfung zu Outlook noch ein /nopreview hinter die outlook.exe schreiben.

...zur Antwort

Ich bezweifle das es eine größere Bedeutung hat...

Las Vegas liegt in Nevada. Die Flagge des Bundesstaates ist Blau mit einem silbernen Stern sowie dem Landeswappen.

Die Flagge von Las Vegas ist ebenfalls blau, aber mit einem diagonalem Silberstreifen welcher wiederum vom Stadtwappen flankiert wird.

Man zeigt also eigentlich nur seine Verbundenheit zum Bundesstaat indem man die Stadtflagge ähnlich gestaltet wie die Staatsflagge.

...zur Antwort

Meinst Du sowas wie Aufkleber für Tank und Verkleidungen?

Dann einfach eine Werbeagentur in der Nähe finden, oder einene Fahrzeugfolierer. Wird ja alles nur aus Folie geschnitten und draufgeklebt.

...zur Antwort

Das "Überwachen" fremder Seite oder Personen ist so nicht erwünscht bei Facebook. Daher gibt es derartige Statistiken ja auch nur für die Betreiber/Inhaber selber.

Wenn also jemand "Fremdes" beobachtet werden soll, muss man sich da schon externer Social Media Monitoring-Tools bedienen, die Kosten allerdings auch Geld.

Kostenfrei bekommst Du das evtl. mit Google Alerts hin.

...zur Antwort

Ein Objekt dieser Größe abzusichern, sollte man sich von einem Fachmann beraten lassen. Einige wurden ja hier bereits genannt. Weitere gibt es u.A. hier https://www.sicher-wohnen24.de/Secvest-Funk-Alarmanlage:::3.html

...zur Antwort

Für Heim & Haus ist sicherlich die Secvest von ABUS sehr gut geeignet und auch einfach in der Handhabung 

https://www.sicher-wohnen24.de/Secvest-Funk-Alarmanlage:::3.html

Das logischerweise nur über zertifizierte Systempartner verkauft und gehandelt wird, ist irgendwie verständlich. Wer möchte schon, dass jeder Heini weiß, wie die Alarmanlagen genau funktionieren und eventuell sogar umgangen werden könnten!? Immerhin geht es um Sicherheit und da lässt man nicht jeden an seine Hab & Gut.

...zur Antwort

Für sowas gibt es auch Kurse, die meist vom Arbeitsamt übernommen werden. Ich glaube Infos gibt es bei der Firma hier http://www.folieren-lernen.de/

...zur Antwort

Wenn man es selber herstellen möchte, liegt es am persönlichen Geschmack, welches Bier man verwendet. Von Haus aus milde Sorten (viele bayerische Bier) bieten sich an, wenn es schön süß und süffig werden soll. Wer es etwas deftiger mag kann aber auch herbes Pils verwenden.

Fertiges Honigbier gibt es in vilene Onlineshops zu kaufen, u. A. auch hier https://www.bierundmehr.de/advanced_search_result.php?keywords=honigbier

...zur Antwort

Da hier offenbar falsch geliefert wurde, muss der Juwelier nachbessern. Also einfach mal Druck machen, das hat er zu ändern!

--- Bei rechtlichen Problemen immer einen Anwalt fragen. Das ist keine Rechtsberatung ---

...zur Antwort

Die Antwort von @Treverix war schon korrekt. Die Nummer hat sich in den 1960er Jahren in den USA einfach durchgesetzt und wurde vom damaligen Telefonanbieter AT&T festgelegt, weil sie einfach zu merken und mit Wählscheibe schnell zu wählen war. Man hat sich dann darauf geeinigt, das alle Notrufe darüber gehen sollte und es eine zentrale Anlaufstelle geben muss, daher wurde die Nummer in den nächsten Jahren als einzige Notrufnummer der USA etabliert. Aber erst Anfang der 1980er Jahre war sie endlich auch landesweit verfügbar.

Kanada war Übrigens das erste Land 1959 mit einer zentralen Notrufnummer, damals noch 999 - Als die USA dann 911 einführten haben die das ebenfalls übernommen.

In den USA gibt es übrigens mehrere solcher N11 Nummern, wie beispielsweise 211 für den "Bürgerservice" einer Stadt oder 511 für Verkehrsinformationen.

Und ja, bin Laden hat dieses Datum mit Absicht gewählt in Anspielung auf die Notruf-Nummer der Vereinigten Staaten, damit man die Tragödie auch niemals vergisst.

...zur Antwort

Ich bin nicht aus der Kinobranche direkt, aber es rechnet sich immer für die Kinos. Die Kosten entstehen so oder so für die Beschaffung des Films. Da der Preis günstig ist, gehen aber vermutlich auch mehr Menschen da hin. Außerdem sind es dann Leute, die Ihrem Umfeld später positiv (oder auch nicht) über den Film berichten und so einen noch größeren Kreis dazu animieren, beim offiziellen Start ins Kino zu gehen.

Es ist also so gesehen, einfach nur Werbung um beim Start ein noch bessere Ergebnis zu erzielen.

Person A war in der Preview, geht aber nicht mehr zur Hauptvorstellung. Person A erzählt aber B, C und D davon, die dann alle zur Hauptvorstellung gehen. Person A hätte auch später gehen können, aber wäre dann wäre vermutlich nur B mitgekommen. Unterm Strich also nur Gewinn für das Kino ;-)

Außerdem kann man damit ausloten, wie erfolgreich der Film überhaupt werden wird und ob man dann 1 oder 3 Sääle zur Verfügung stellt, was wiederum Geld kostet, wenn es nur geraten wäre.

Sicherlich spielen auch noch viele andere Faktoren rein, aber das ist der Grundgedanke eines solchen Previews. Entscheiden tut letzten Endes immer der Filmverleih selber, welchen Film er rausgibt.

...zur Antwort

Ich frage mich immer, ob Menschen auch wollten, das bei Verletzungen erstmal Rat im Internet gesucht wird, statt einen Fachmann (Arzt) aufzusuchen? Wem das Wohl seines Vierbeiners lieb ist, der geht zum Arzt.

Was Dich da erwartet ist schwer zu sagen, schließlich besitzt hier keiner eine Glaskugel, aber Deiner Beschreibung nach, ist es nicht ganz so schlimm. Der Arzt wird vermutlich die Wunden säubern und desinfizieren sowie eine Heilsalbe verschreiben. Ggf. wird auch ein Verband angelegt. Bei den Kosten würde ich je nach Tierarzt einfach mal auf 20-30 EUR tippen.

...zur Antwort