So ähnlich :

https://www.giglio.com/deu/bekleidung-herren_hemd-versace-a75980a230628.html?cSel=001&utm_term=VERSACE%20Hemd&cur=deu&shp=02&gclid=Cj0KCQjwrrXtBRCKARIsAMbU6bFURu8JmdXSUCidXByk_ztpJiboDuOx_m95_Q6feqrXyk9PfHLiPs0aAoxeEALw_wcB

...zur Antwort

Mein erstes Kind kam per Kaiserschnitt auf die Welt. Drei Jahre später bekam ich unser zweites auf natürliche Weise.Mir wurde von Anfang an gesagt ,dass die Ärzte alles dafür geben, dass ich trotz Kaiserschnitt natürlich entbinden kann, das bedeutet Sie hätten keinen erneuten Kaiserschnitt gemacht, wenn er nicht notwendig gewesen wäre. Theoretisch gesehen ,sehe ich bei dir nach 1,5 Jahren kein Risiko. Außer du wirst eingeleitet, da ist das Risiko relativ hoch für einen KS. Denk immer positiv das hilft :)

Ich wünsche dir jedenfalls ,dass es klappt🍀

...zur Antwort

Still doch , solange du und dein Kind euch wohl fühlt!

Alles andere ist nur Verwirrung und Verunsicherung durch andere, die meinen sie wüssten doch eh alles besser.

8 Monate sind eine tolle Zeit, manche Mütter schaffen nicht mal einen Monat ihr Kind zu stillen.

Selbst wenn du der Meinung bist , dass du dein Kind bis zur Einschulung noch an deine Brust lässt ? Na und geht doch niemanden was an ... ist doch toll und die Zeit kriegt man nie wieder zurück 😊

Mach es so wie ihr beiden euch am besten fühlt.

Du bist die Mama und keiner weiß besser als du was euch gut tut

...zur Antwort

Budget ??

...zur Antwort

Durch Hebamme verunsichert, wechseln?

Hallo an alle Mamas!

Ich bin heute 25+4 ssw und hatte einen Termin bei meiner Hebamme. Beim letzten Mal war sie bereits etwas schnippisch, da bin ich schon mit einem mulmigen Gefühl aus dem Gespräch gegangen, freue mich aber jedes Mal allein schon wegen den Herztönen meines Babys. Heute war sie noch schnippischer mir gegenüber als beim letzten Mal. Die Woche davor (da war ich genau 24+4 ssw) hatte ich einen Ultraschall bei meiner Gynäkologin, sie sagte mir das alles in Ordnung sei, mein Gebärmutterhals bei 3,8 wäre, was OK sei, und das Baby jetzt ca. 28 cm groß und 600 Gramm schwer sei. Meine Gynäkologin sagte mir nichts davon, das mein Kind viel zu klein wäre, weshalb ich mir auch keine Sorgen machte. Laut ihr ist alles super.

Als ich das heute meiner Hebamme erzählt habe, war sie total ernst und meinte, mein Kind sei viel zu klein und ich wäre auch zu dünn, da ich bis jetzt ja nur 4 kg zugenommen habe (ich habe die ersten 3. Monate nur gebrochen weshalb ich erst ab dem 5. Monat langsam zugenommen habe) und sie meinte das man unbedingt den Gebärmutterhals im Auge behalten muss, der wäre ja sehr kurz und nicht das ich einen Blasensprung erleide.

Im großen und ganzen hat sie nur an mir und dem Kind rumgenörgelt. Als ich sagte, das meine Frauenärztin nichts ungewöhnliches mir gegenüber erwähnt hat, meinte die Hebamme nur „naja, das würde ich jetzt nicht so sehen“.

Ich mache mir jetzt total sorgen, haben meine Gynäkologin um Rückruf gebeten und werde Sie dazu nochmal befragen, ob es wirklich so dramatisch ist, wie meine Hebamme sagt.

Ich bin jetzt am überlegen die Hebamme zu wechseln, da ich mich seit heute nichtmehr dort wohlfühlen. Ich habe aber Angst, das ich am Ende komplett ohne dastehe. Hat jemand ähnliche Erfahrungen und kann mir einen Tipp geben, wie ich damit umgehen soll? Ich gehöre so schon eher zu den besorgen werdenden Müttern, bei jeder Kleinigkeit mache ich mir Sorgen um das Baby, jetzt habe ich gar keine Ruhe mehr.

...zur Frage

Ich hatte bei meinem ersten Kind auch keine Hebamme, weil ich kein Interesse hatte. Beim zweiten Kind hat mich meine Frauenärztin drauf aufmerksam gemacht, um mir eine zu suchen.

Jedenfalls habe ich mich nicht sehr wohl gefühlt wenn sie bei mir zu Hause war ,hat sie ständig gemeckert ,dass ich alles falsch mache und so weiter. Wollte mir einreden in einem anderen Krankenhaus zu entbinden,weil die Krankenhäuser in Düsseldorf nicht gut seien . Was ja schon an sich völlig absurd ist

Sie wollte mich ständig einschüchtern und verunsichern und das hat mir nicht gepasst. Sie war schon etwas älter .

In sehr vielen Sachen eingemischt, und dann habe ich ihr ganz freundlich und sachlich gesagt das ich kein Interesse habe von ihr Besuch zu bekommen. Das war’s.

Wenn du dich nicht wohl fühlst, dann bist du auch nicht gezwungen durch solch einer Hebamme Betreuung zu haben. Und ich habe es selber bereut ,dass ich mich überhaupt darauf eingelassen habe, da ich bei meinem ersten Kind auch keine Hebamme hatte und alles wunderbar geklappt hat. Eine Mutter weiß schon was sie richtig macht und was nicht dafür brauchst du keine Hebamme. Und bei Fragen gibt es ja immerhin noch Frauenarzt ,Kinderarzt , Mamis und Verwandte :)

...zur Antwort

Schwachsinn ! Die Menschen in Istanbul und Antalya sind lockerer und besser drauf als die Deutschen hier , glaub mir. Deswegen sind die Touristen gerne dort. Und wer einmal dort war , wird immer wieder hin wollen egal wie die „politische Situation“ sein mag .

...zur Antwort

Zieh dir was schickes und gleichzeitig sportliches an . Zb. schwarze Hose geht immer mit ner Bluse. Oder ein schlichtes Shirt oder ein Polo Shirt mit nem Blazer drüber. Keine Turnschuhe ! Stiefeletten mit einem kleinen Absatz würden dazu passen. Die auf dem Bild sehen ganz ok aus. Du brauchst keine 10cm Stöckel Dinger für ein Vorstellungsgespräch .

Viel Erfolg 🍀

...zur Antwort
Nein

Nein wieso sollte er sich rasieren, dann kriegt er unnötig Ausschlag und dann wächst es noch mehr .

Auserdem gibt es genug Frauen , die auf behaarte Männern stehen und nicht auf gewaxte/rasierte Jungs .

...zur Antwort

Lass dich nicht von Spekulationen anderer verrückt machen . Warte ab , bis zum Termin .

alles gute 🍀

...zur Antwort