hört sich an als wäre deinem hund noch übel und wäre deswegen evtl unruhig. selbst wenn dein hund ein mittel gegen die übelkeit bekommen hat - antibrechmittel? - kann ihnen da noch übel werden. 

bei meiner maus hat da gut geholfen wenn ich sie ruhig angesprochen habe, ihr leicht den bauch massiert habe und ihr ruhige musik vorgespielt habe. auf YT gibt es tolle entspannungsmusik für hunde, die wirkt wunder ... auch wenn für uns menschen manche töne manchmal nicht richtig erscheinen, beruhigt es zumindest den hund.

wenn du dir sorgen machst und nicht weist wie du reagieren sollst, ruf zur sicherheit nochmal den tierarzt an.

...zur Antwort

brauchen ... tun wir es nicht ... aber es könnte allgemein für mehr tolleranz sorgen, jedoch auch evtl für mehr probleme. 

allerdings wäre ich mutter, würde ich meinem kind keine geschlechterrolle zuteilen müssen und wäre schon froh über die dritte option, so könnte es sich später aussuchen wohin es gehören möchte. hätte ich als kind selbst auch toll gefunden.

...zur Antwort

ich habe solche phasen seit 10 jahren, bin jetzt in therapie und bekomme antidepresiva. anfangs haben die mich sehr gepusht, ganz anfänglich sogar zu heftig ... da hat bei mir alles gezittert wenn ich draußen war, wurde teils sogar etwas paranoid, aber das legte sich nach einer woche etwa wieder und jetzt ... spüre ich wieder 0 wirkung ... leider ... bin wieder sehr stark in nem tief drinnen wo ich zu absolut nichts wirklich lust habe und am liebsten einfach nur im bett bleiben würde und auch wirklich nur mit viel müh und not die wirklich wichtigen dinge des alltags erledigen kann. 

du siehst also, antidepressiva KÖNNEN helfen, aber nicht immer tun sie das auch, bzw. muss das auf den mensch persönlich abgestimmt werden. 

wenn du diese phasen schon 3 jahre durchgehend hast, würde ich mal eine vorstellung in der psychiatrischen machen. nicht falsch asoziieren, nicht zwingend muss man dort bleiben, aber dort machen sie mal n aufnahmegespräch und leiten dich dann dorthin weiter wohin das gehört. evtl geben sie dir auch ratschläge zu welchen anlaufstellen du gehen kannst. dort wird dir dann evtl auch schon etwas verschrieben wenn du das so willst.

...zur Antwort

tja, wie sie darauf reagieren wird wirst du erst wissen wenn du es ihr gesagt hast. 

als ich es meiner mom erzählt habe war es ihr egal ... liegt aber auch daran das nur sie im leben zählt. als ich es meinem dad gesagt habe war er sehr ruhig, hat mich auch nicht zusammen gestaucht, aber war aufmerksam darüber das ich probleme habe. 

vielleicht das du deiner mom sagst das du schwierig zu bewältigende dinge im leben hast und du nicht weist wie du damit um zu gehen hast und du damit eine möglichkeit gefunden hast ruhiger zu werden. aber auch das du weist das es hier wie mit alkohol zu einer suchtgefahr kommen kann und du auch darauf achtest das dies nicht ausartet, bzw. du bittest evtl sogar deine mutter dir zu helfen deine probleme zu bewältigen/ zu lindern.

gerade als teenager rutscht man da schneller rein als man es erwartet.

...zur Antwort

nur weil jemand noch so besoffen ist das er bei jedem versuch auf zu stehen hin fällt, heißt das nicht das es einvernehmlicher sex war, denn das war es nicht. hätte sie es dir gesagt bevor sie betrunken war das sie mit dir schlafen möchte, sähe die sache ganz anders aus. 

egal ob alkohol oder drogen. du hast sie in diesem fall sexuell missbraucht. 

also wäre ein schämen sehr wohl hier an der ordnung.

...zur Antwort

ja, da hat dein schwesterherz tatsächlich recht das es so schlimm war. 

auch wenn du erst 13 jahre alt bist. weist du was du da im grunde genommen getan hast? ... ich will dich jetzt nicht fertig machen oder so, nur aufklären dass das zukünftig nicht mehr passiert.  im grunde hast du das mädchen damit nämlich vergewaltigt. sie war zu betrunken, also nicht mehr wirklich zurechnungsfähig und du hast ihren zustand ausgenutzt. 

allerdings hat sie sich auch ärger eingebrockt, eben weil du erst 13 bist und sie bereits 15. 

ändert dennoch nichts an der sache das ihr beide hier mega mist gebaut habt. 

hast du wenigstens noch so weit mitgedacht zu verhüten? denn sonst wird aus dem vermeintlichem "spaß" den du da hattest was ernstes.

wie du deine schwester nun beruhigen kannst? mach so einen blödsinn nicht nochmal und sag das ihr auch so.

...zur Antwort

könnte ein pilzbefall sein. sag das trotzdem den ärzten. 

die haben schon viel schlimmeres gesehen und weit aus mehr vom menschlichen körper als du denkst ^^. 

denk dir mal ... bei op´s sehen die dich auch nackig, bzw kommen häufig leute mit verletzungen rein die schon längst hätten bereinigt werden müssen und dann wirklich heftig aussehen und auch wirklich heftig stinken. da ist ein ausschlag an der vagina jetzt nichts außergewöhliches, eher sogar etwas kleines - vor allem leicht behebares.

...zur Antwort

sowohl schlaf- als auch schmerzmittel können abhängig machen.

die schädlichkeit kommt auch auf einen selbst an und auch speziell welche mittel du ein nimmst wie lange und regelmäßig oder unregelmäßig.

wenn du also konkretere antworten haben willst, musst du konkretere beispiele nennen. 

zb. wirkt auch nicht jedes antidepresivum gleich, gleich stark, oder mit der selben wirkung und intensivität auf jedes individuum.

...zur Antwort

schlimmer wäre es wenn du das auf die art regelmäßig machen würdest und sich so alles langsam aber sicher an die atemwege setzen kann, was dir zukünftig lungenschäden einbringen würde, aber ... 

in dem fall brauchst du da keine angst haben. hast hald einmal n bisschen lack gehustet und ne verstopfte nase. kommt wieder raus mit der zeit.

kurz, du brauchst dir jetzt keine sorgen um langzeit schäden machen. 

...zur Antwort

frauen begehen genau so viele gewalttaten wie männer, nur weniger körperliche als die verborgenen nicht so öffentlichen seelischen, .. da sind frauen richtig toll drin jemanden seelisch zu brechen ohne auch nur einmal hand an zu legen.

möglich wäre eine fortpflanzung ohne männer auch jetzt bereits, jedoch nicht lohnenswert. die lebensdauer des entstandenen individuums wäre herabgesetzt und ob auch wirklich gesund kann man auch nicht sicher sagen (was man eigentlich generell nie sicher sagen kann aber ... das mal außen vor). 

also nein, ich wäre nicht für die ausrottung des männlichen geschlechts, denn das wäre es ...  ausrottung, nicht abschaffung.

...zur Antwort