Hersteller ~~~~~~~ Vivaris Getränke GmbH & Co. KG Neuer Grund 24 49740 Haselünne www.vivaris.net Ja in Haselünne wird nicht nur Fusel hergestellt g Nährwerte je 100 ml: ~~~~~~~~~~~~~~~ Brennwert: 53,7 kJ / 12,8 kcal Eiweiß: <0,1 g Kohlenhydrate: 3,0 g Fett: <0,1 g Zutaten ~~~~~~ Natürliches Mineralwasser, Zucker, Kohlensäure, Säuerungsmittel Zitronensäure, Orangenextrakt, natürliches Aroma, Süssstoffe, Natriumcyclamat, Acesulfam-K, Aspartan und Saccharin-Natrium, Farbstoffe E124 und E 104

...zur Antwort

Sekt und Champagner sind, solange Sie auf Hefe liegen (z. B. in den Kellern der Sekt- und Champagnerhäuser), fast unbegrenzt haltbar. Jedoch wird vor der Auslieferung an den Handel die Hefe entfernt (entweder durch Filter oder durch Degorgieren im Kältebad). Anschließend ist ein Sekt oder Champagner noch etwa 3 Jahre "geniessbar" (Faustformel) - anschließend durchläuft er eine geschmackliche Veränderung - Experten beschreiben das mit "er wird firn" - was bei einigen edlen Gewächsen auch ein Qualitätskriterium sein kann (allerdings entspricht es nicht unbedingt dem Mainstream-Geschmack). So richtig ungeniessbar wird Sekt oder Champagner eigentlich nur durch Kork oder Fehler im Wein. Geöffnet bleibt er etwa 1-2 Tage trinkbar. Übrigens der Trick mit dem Löffel zieht nicht:

...zur Antwort

Zum Verständnis des Tauens mit Salz ist es zunächst wichtig, zwei Dinge zu wissen:

Eine Lösung von Salz in Wasser hat einen niedrigeren Gefrierpunkt als das Wasser selbst. Lösen wir ausreichend Kochsalz in Wasser auf, so gefriert die entstandene Lösung erst bei etwa -21°C. An der Oberfläche von Wassereis befindet sich immer ein hauchdünner Film aus Wasser. Streuen wir Salz auf Eis, dann passiert folgendes: Im hauchdünnen Film aus Wasser wird Salz gelöst. Es entsteht eine Schicht aus Salzlösung, die, wie wir jetzt wissen, einen viel niedrigeren Gefrierpunkt als das Wasser hat. Sie kann also nicht mehr gefrieren.

Es wird aber aus dem Eis ständig ein neuer dünner Wasserfilm aus geschmolzenem Eis gebildet, in dem wiederum Salz aufgelöst wird. Dieser Prozeß setzt sich immer weiter fort, wenn genügend Salz vorhanden ist, bis das Eis vollständig geschmolzen ist.

Es bleibt am Ende des Schmelzprozesses eine Salzlösung übrig, die nicht mehr gefrieren kann. Aus diesem Grund wäre es übrigens sinnlos, in einer Gegend mit -40°C Salz zu streuen. Diese Temperatur ist niedriger als der Gefrier- bzw. Schmelzpunkt von Kochsalzlösung, das Eis würde bestehen bleiben.

Übrigens: Auch wenn die Winterdienste ihr Bestes geben, nicht zu jeder Zeit kann jede Straße im Winter geräumt und mit Auftausalz gestreut sein. Der Einsatz von Winterreifen und eine vorsichtige Fahrweise sollten selbstverständlich sein!

...zur Antwort

PLUTONIUM 239: Plutonium 239 gilt als das gefährlichste radioaktive Element und kommt in der Natur nur in winzigen Spuren vor. Außerdem ist es Sprengmaterial der Atom- und Wasserstoffbomben. Es reichert sich im menschlichen Körper vorwiegend in der Lunge, der Leber und in Knochen an, wo es zu schweren Gewebeschäden führt. Plutonium 239 ist hochgiftig und aus dem Körper nicht wieder zu entfernen. Es löst Krebs in jeglichen Formen aus. HWZ: 24 400 Jahre.

http://www.contratom.de/wissen/strahlung/mensch/index.php

...zur Antwort

ja, darf er.

der Limbecker Platz ist ein hundefreunliches Center. Bei uns darf Ihr Vierbeiner Sie auf Ihrer Shoppingtour begleiten. ...

ECE-CENTERMANAGEMENT ECE Projektmanagement G.m.b.H. & Co. KG LIMBECKER PLATZ ESSEN Center-Management Limbecker Platz 1a 45127 Essen

Tel.: +49 (0) 201-177 896-0 Fax: +49 (0) 201-177 896-99

...zur Antwort

Kohlenhydrate sind Grundnahrungsstoffe, bilden den Hauptbestandteil unserer Ernährung. Sie sind wichtige Energielieferanten des Körpers und kommen in den Lebensmitteln als Zucker, Stärke oder Zellulose vor. Sie entstehen durch pflanzliche Photosynthese aus Kohlendioxid und Wasser mit Zugabe von Sauerstoff. Zucker, Stärke und Zellulose haben unterschiedliche chemische Eigenschaften, das einzige gemeinsame ist das Verhältnis in ihren Molekülen zwischen Wasserstoff- und Sauerstoffatome 2:1. Kohlenhydrate sind wie Eiweiße nicht essentiell, d. h. sie können vom Körper selbst nicht hergestellt werden. Der Energiegehalt von 1 Gramm Kohlenhydrat beträgt ca. 17,2 kJ. Man sollte täglich abhängig vom Körpergewicht 5 Gramm pro Kg aufnehmen.

Nach Anzahl der Zuckerbausteine unterscheidet man zwischen Einfach-, Zweifach- und Mehrfachzucker.

Einfachzucker (Monosaccharide)

* Glucose, auch Traubenzucker oder Dextrose
* Fructose (Fruchtzucker)
* Galactose (Schleimzucker)
* Ribose (Teil der RNA)
* Desoxyribose (Teil der DNA)

Einfachzucker findet man z. B. in Obst, Süßigkeiten oder Honig.

Zweifachzucker (Disaccharide)

* Saccharose (R&uuml;benzucker oder Rohrzucker)
* Lactose (Milchzucker)
* Maltose (Malzzucker)
* Trehalose

Zweifachzucker findet man z. B. in Bier oder Haushaltszucker.

Mehrfachzucker (Polysaccharide)

* St&auml;rke
* Zellulose
* Glykogen

Mehrfachzucker findet man z. B. in Vollkorngetreideprodukten und Hülsenfrüchten, Reis, Kartoffeln. Aus dieser Unterteilung geht es deutlich heraus, dass Kohlenhydrate nichts anderes als Zucker sind. Der Unterschied zwischen Einfach-, Zweifach- und Mehrfachzucker besteht darin, dass die Einfach- und Zweifachzucker in der Lage sind sofort Energie zu liefern, die Mehrfachzucker muss für die Verwertung erst aufgespaltet werden. Daher sind die Einfach- und Zweifachzucker für Diabetiker extrem Gefährlich.

für Dich auch interessant:

http://www.netdoktor.de/Gesund-Leben/Ernaehrung/Wissen/Kohlenhydrate-1091.html

WAS MICH HIER ECHT ERSCHRECKT, IST DAS WAS EINIGE SCHREIBEN...UND DABEI GAR KEINE AHNUNG HABEN.

...zur Antwort