Spätfolge von Mobbing?

Wenige Straßen weiter wohnt eine ehemalige Mitschülerin, die mich damals sehr gemobbt hat und das über Jahre hinweg. Ich habe sie verdrängt gehabt, bis ich hierher zog und wieder traf. Wir hatten uns über 10 Jahre nicht gesehen. Inzwischen ist sie verheiratet und Mutter zweier Kinder, mit denen sie regelmäßig an dem Haus vorbeiläuft, in dem ich wohne. Sie hat mich schon mehrfach angequatscht, ich fand es nervig und habe ihr freundlich geantwortet, aber ich möchte keinen Kontakt. Sie wirkt so oberflächlich, arrogant und unsympathisch wie damals. Wir sind beide 28.

Ich habe jetzt einige Male von ihr geträumt. Wir hatten im Traum Klassentreffen in einer Kneipe, sie war auch da. Es war eigentlich nett, aber sie nervte alle, dann schob sie jemand nach draußen. Sie saß in einem Rollstuhl, hatte keine Beine, nur noch einen Arm und eine Augenklappe. Jemand fuhr sie aus dem Lokal und ließ sie draußen stehen, überließ sie sich selbst (weil sie allen auf die Nerven ging) und draußen regnete es. Alle saßen drin und freuten sich, sie saß draußen im Regen im Rollstuhl und konnte sich nicht bewegen bzw. nicht helfen. Ich finde den Traum grotesk und ekelhaft, zumal ich es niemandem wünsche in einem Rollstuhl zu sitzen und krank zu sein, aber er kam mehrfach. Und ich mache mir Gedanken.

Habt ihr Erklärungen? Kann das etwas mit dem Mobbing zu tun haben?

LG Vera

Mobbing, Schule, Freundschaft, Menschen, Psychologie, Behinderung, Jugend, Liebe und Beziehung, Rollstuhl
Angst vor einem Auto (alte Erlebnisse)?

Nachdem ich heute ein schlimmes Auto sah, wurde ich an meine Kindheit erinnert und an den vor einigen Monaten verstorbenen Mann, den ich für meinen "Vater" hielt (bin das Ergebnis eines Seitensprungs meiner in dieser Ehe unglücklichen Mutter). Er war ein aggressiver und unangenehmer, sehr böser Mensch und gewaltbereit.

Es war ein BMW, es war dieser kleine, kantige Kombi, der vorne vier runde Lichter und kleine gelbe Blinkergläser in der dicken Stoßleiste hat. Das Modell kenne ich nicht. So einen hatte er vor etwa 20 Jahren angeschleppt, der hatte schwarze Heckleuchten wie der, den ich heute sah. Er fand das cool,weil das Auto auch schwarz war und die hinteren Fenster schwarz getönt waren. Ich fand das Auto hässlich. Es war sehr laut, besaß ein dickes Auspuffrohr. Ich glaube, es hatte einen sehr starken Motor. Er hatte es verkauft, weil das Auto rostete und sehr alt war.

Mit einem Mal habe ich an schlimme Situationen gedacht, die sich in diesem Auto abspielten, wie er während Fahrten Leute beleidigte, ihnen den Mittelfinger zeigte, wie er gefährlich fuhr, weil er am Radio fummelte und wie er sehr laute Musik hörte, wie er rauchte und hustete und schrie, und wie er mich auf der Ladefläche nachdem er die Sitze umlegte, in diesem Fahrzeug mehrfach grün und blau geschlagen hat, da ich seiner Ansicht nach "frech" gewesen bin. Wir sind in den Wald gefahren, er hat mich im Wald in diesem Auto verprügelt und einmal auf dem Gelände einer Autobahnraststätte weil er sagte, die LKW-Fahrer können sehen, dass ich frech war und er mich bestraft.

Daran dachte ich sehr lange nicht mehr, bis ich heute dieses Auto gesehen hatte.

Ich hatte große Angst bekommen, als ich dieses Auto gesehen habe. Vielleicht könnt ihr mir ein paar Erklärungen oder Ratschläge geben.

LG Vera

Mutter, Familie, Angst, Gefühle, Vater, Psychologie, Kuckuckskind, Liebe und Beziehung, Trauma, Auto und Motorrad