Mushoku Tensei

Mushoku Tensei - gute Produktionsqualität. (Sound und Visuals nice.) Keine nervigen Chars. Und auch sonst interessant und schöne Welt.

Overlord und Kenja no Mago nie gesehen. Slime früh für langweilig befunden. Re:Zero hat nen nervigen Main (einer der schlimmsten nervigsten Animcharaktere die es gibt).

Und bei Shield Hero gingen mit die Chars am Anfang auch direkt aufn Sack nach ein paar Episoden.

...zur Antwort

Ich kratze mit dem Löffel alles so weit zusammen, dass möglichst viel weg ist und wenig noch dran haftet.

Ablecken eher selten bis gar nich. Manchmal kann es aber schon vorkommen.

Danach gehe ich den Rand vom Joghurtbecher oben mit dem Löffeln ringsum ab um das alles "abzuschaben", so dass alles unten landet und da dann verrrührt wird.

Dann essen.

Und wenn der Becher so gut wie leer ist unten nochmal ringsum versuchen alles zusammenzukratzen mit dem Löffel. Bei mir ist echt wenig Joghurt noch am haften im Becher am Ende - mit der Technik.

...zur Antwort

CDU, Grüne, AfD, Linke - in der Reihenfolge. (Wobei ich berücksichtigt habe, dass die AfD und Linke weniger Prozente kriegen bzw. eher regional stark sind. Daher weniger gefährlich und weniger "schlimm".)

...zur Antwort
5.000.000€

Kommt auf die Welt an. Und wer ich da wäre. Mit 5 Millionen lebt es sich hier auch gut und man kann in Fantasywelten - gedanklich - abdriften und sich die teuersten Computer und Games (mit hohen Systemanforderungen) auf High-End leisten und zocken.

In der Anime-Welt müsste das Leben schon angenehmer sein als hier. Und die Lebenszeit die mir noch verbleibt mindestens genauso lang. Könnt ich einen auf overpowert und ohne Risiken aber machen würd ich klar dort hin ha ha.

...zur Antwort
Ich finde das wir Feminismus brauchen, aber nicht in Extremen maß

Eine Lobby für klassisch eher benachteiligte Gruppen (auch wenn die rechtlich gesehen tatsächlich schon gleichgestellt sind) ist sicher nicht schlecht.

Allerdings nimmt es teilweise doch krasse Ausmaße an - wenn alles und jedem Sexismus unterstellt wird. Jeder Mann als böse/privilegiert dargestellt wird. Und andere Gruppen und deren Probleme quasi "überschattet" werden.

Wir haben bei den Minderheiten in Deutschland 2-3 große Gruppen, die - bezogen auf die Medienpräsenz - ne starke Lobby haben und in den Medien immer stark Themen "aufgebauscht" bekommen.

Zum einen die Frauen. Dann LGBTQ+ allgemein. Und dann eben die die nicht weiße Deutsche sind. (Juden, Schwarze, andere Migranten, etc.)

Wünschen würde ich mir, wenn hier auch die psychisch Kranken endlich mal Platz fänden. Die auch Interessenvertretungen haben. Aber wo medial weniger das Augenmerk drauf ist. (Zu wenig imo!) Bei vielen Straftaten sind psychische Vorerkrankungen mit ein Thema. (Hanau, Halle.)

Stattdessen werden die nahezu totgeschwiegen und man will nur Hasskommentare und "Killerspiele", etc. verbieten. Same beim Sexismus und Feminusmus - wo gern vermeintlich einfache Lösungen gesucht und präsentiert werden: Frauenquote halt. Und gegen Werbung/Porno/Prostitution hetzen.

Der moderate/sinnvolle Feminismus ist leider in der Minderheit - zumindest das was ich gefühlt online/medial warnehme, das was sich einem so "aufdrängt" (wenn man nicht gezielt nach "besseren" Beiträgen) sucht.

...zur Antwort

Hier steht dazu was: https://www.crunchyroll.com/forumtopic-1061773/darf-man-einen-mega-fan-account-mit-freunden-teilen-#58657705

Der Nutzer shinryou hat dort wohl auch was zu sagen - und widerlegt eine Aussage, wonach jemand ein Support-Mitglied zitierte, laut dem es erlaubt wäre, den Account zu sharen.

Der Unterschied zwischen diesen Tarifen besteht wohl - wie dort auch erwähnt - lediglich in den "Geräten". Sprich wenn da beim andern "4 Geräte" erlaubt sind ist das halt quasi so gemeint, dass in ner klassischen Familie (in einem Haushalt) mehre gleicheztig gucken können. Jeder was anderes auf nem andern Gerät.

Dass von ganz anderswo sich Leute einloggen und man irgendwie sich auf ein paar Leute die gar nicht zusammenwohnen den Account verteilt um Geld zu sparen ... ist wohl nicht beabsichtigt.

...zur Antwort

Ja lohnt. Einer der besseren Fantasy der letzten Jahre. Zwar nicht so viel übergreifender Plot - aber episodisch auch besonders toll. Die Charaktere sind ein Genuss - wo viele andere Anime (z. B. Re:Zero, Shield Hero) eher mit nervigen Charakteren aufwarten ist man hier nicht nur nicht nervig sondern auch sehr angenehm.

Der Humor passt auch - durch die Art von Slayer nur auf Goblins fixiert zu sein ergeben sich manchmal lustige Momente.

Dazu auch einige Anspielungen auf Pen-und-Paper (Dungeons and Dragons).

Kurzum: Für jeden Fantasy-Fan ein Fest - man wird es vergöttern. Aber auch andern Leuten mal empfehlenswert, um einen Blick reinzuwerfen.

Wer es nicht mag, der mag vermutlich ganz einfach kein Fantasy allgemein.

...zur Antwort

Bin kein AfD-Supporter. Und da sind auch nur 8 Aussagen.

Nicht alle sind problematisch. Einige andere wiederum dagegen sogar klar verfassungsfeindlich.

"Homosexuelle ins Gefängis" mit dem "Wir werden sie jagen!" ... ist eindeutig Volksverhetzung. Sowas würden Gerichte wohl - wenn ein Staatsanwalt es anklagen will - nicht öffentlich genehmigen.

Das mit Hitler ist okay - ist ne einfache Wahrheit. Hitler hat ja nicht alles allein gemacht. Das wurde ja erst alles möglich, weil viele mitmachten.

Der Spruch zu den Negern bezieht sich wohl darauf, dass man dieses Wort weiterverwenden können solle. Aber total unpassend mit dem "Wir werden sie jagen!". Auch wenn das vermutlich nur Copy-Paste war (die beziehen das wohl auch auf die Politik und die andern Parteien symbolisch, dass sie ihnen im Bundestag Druck machen wollen) ist es hier doch so, dass es volksverhetzend interpretiert werden kann. Würde ich auch so öffentlich nicht genehmigen.

Das mit dem Anhusten ist ein Grenzfall. Man muss es bei allen wissen können. Es ist hier rassistisch diskriminierend sicherlich, weil man sich nur auf eine Gruppe bezieht.

Merkel-N***e bezieht sich auf Kritik an ihrer Asylpolitik wohl. Das ist okay. Wenn auch überspitzt. Es sind Beleidigungen in gewissem Sach-Zusammenhang erlaubt.

Das mit den Frauen in der Politik - ist auch erlaubt. Und auch nicht sexistisch. Die AfD hat selber Frauen in Spitzenpositionen. Es bezieht sich hier wohl auf Merkel speziell, die man nicht haben will. (Ohne generell etwas gegen Frauen zu sagen. Man sagt ja gerade, dass es nicht gegen alle geht - sondern nur gegen manche die es da halt so gibt.)

Flüchtlingsheime: Die Aussage ist neutral. Man weiß ja gar nicht, was da passiert. Sind alles Einzelfälle. Teils zerlegen die Flüchtlinge sich selber die Heime. Weil sie durchdrehen, weil keine sinnlose Beschäftigung und dort nur eingesperrt rumhocken. Teils passiert es ihnen als Unfälle. Wenn ein Rechter gezielt ein Heim anzündet ist es auch nicht unbedingt eine Aggression im Sinne eines affekthaften aggressiven Wutfanfalles.

Das mit dem Flüchtling an der Grenze ... kann ich schwer einordnen. Da ich nicht genau weiß, worauf es sich bezieht. Sicherlich spielt es keine Rolle an welcher Grenze man stirbt - da sterben immer schlimm ist, egal an welcher Grenze. Aber vermutlich wollte er nicht darauf hinweisen, dass es es so schlimm ist an Grenzen zu sterben und dass - selbst wenn man in Deutschland viele aufnimmt - noch sehr viele an andern Grenzen sterben.

...zur Antwort

Weil die China-Kids billig unsere Luxusprodukte herstellen. Sonst könnten wir nich auf deren Kosten günstig leben. China ist ein starker Markt - und hat teils sogar mehr Macht als Rußland. (Was hat Rußland schon, außer Gas?) Weil da viele europäische Firmen billig dort produzieren lassen.

Grad neulich nen Artikel gelesen, wie die EU sich deshalb stark auf der Nase rumtanzen lässt von denen dort.

...zur Antwort
Der Anime ist unter Durchschnittlich

Durchschnittliches Fantasy-Setting. Die typische Novel-Adaption halt. Nur mag ich lieber "solide Kost" ohne nervige Charaktere. (Sprich viele andere Fantasy, die eher nicht so bei der Masse ankommt.)

Statt "sieht gut aus-Novel-Adaption" mit nervigen Chars. (Was oft immer gut ankommt, weil viele auch die Optik mögen und es wegen "Waifus" gucken.)

War hier eben der Fall, dass mich die Chars extrem nervten. Hab bis zu so ner total übertriebenen Szene geguckt wo der Main diese Raphtalia verteidigte und dann irgendwie so hysterisch es zuging. Danach hatte ich keine Lust mehr. War aber sehr früh. Bestimmt nur 3-4 Episoden, bis ich droppte.

...zur Antwort

Nicht automatisch. Die Intention und/oder der Zusammenhang bestimmen dies. Das Wort allein schadet auch erst mal niemandem.

Menschen die Negerkuss/Zigenuersauce sagen sind gewiss nicht rassistisch. Da sie dies nicht tun, um zu diskriminieren. Und da auch durch die alltagsgewöhnliche Nutzung dieser Wörter den Personen aus den betroffenen Gruppen keine Nachteile entstehen.

Ist in etwa vergleichbar mit "Wiener Schnitzel". Die Wiener müssen auch keine Angst haben, dass ich sie aufesse.

...zur Antwort
Bei zwei Frauen ist das okay

Ich bin ein Ästhet. Bei Frauen ist es angenehmer - aber auch nur wenn es hübsche Frauen sind. Ansonsten ist das eher widerlich, wenn es so zur Schaugestellt wird. (Manche übertreiben es noch und machen Schmatzgeräusche dabei.)

Sowas ist eben dann unappetitlich. Zum Glück kann man weggucken. Wäre das wenn ich irgendwo essen würde, würde es schon recht stark stören.

Ich ziehe wenn dann gepflegten harten Gayporn vor, wo es knallhart zur Sache geht ohne den Kuschel/Knutsch-Mist.

...zur Antwort
Nur über meine Leiche.

Nein. Das ist Unfug. Gesprochene Sprache ist anders als geschriebene Sprache. Da würde man im normalen Alltag solche Unterstriche gar nicht verwenden. Man nutzt das generische Maskulinum oder man umschreibt. (Zum Beispiel "Ärzte und Ärztinnen".)

Beim Vorlesen geschriebener Texte ... na ja ... ich würde solche Texte nicht vorlesen. :P

Lustigerweise geht man auch mal "zum Bäcker" und das hat noch niemanden diskriminiert und das wo man tatsächlich hingeht ist ne Filiale des Bäckers, wo meist überwiegend weibliche Fachverkäuferinnen arbeiten. Obwohl man sagt " zum Bäcker" statt "ich gehe zu den Bäckereifachverkäuferinnen in der Filiale des Bäckers" arbeiten trotzdem viele weibliche Personen dort im Verkauf.

Nicht Sprache ändert Realitäten. Realitäten bewirken auf natürlichem Wege eine Änderung der Sprache - und künstliche Anpassungen sind daher unnötig. Da es sich von allein gibt, mit der Zeit. Wenn man an andern Stellschrauben (da wo tatsächlich Probleme vorliegen) dreht.

...zur Antwort