Es macht Sinn das Abwehrspray auf den Gegner zu richten und ihn zu warnen Abstand zu halten (wenn es noch möglich ist). Macht er noch einen Schritt in deine Richtung, dann würde ich es als Angriff sehen und sprühen. Das hängt aber stark von der Situation ab. Wenn es bedrohlich wird, dann sprüht man halt. Im Nahbereich würde ich auch nicht warnen, sondern sofort in die Augen sprühen. Niemand zwingt den Angreifer dir auf die Pelle zu rücken, daher ist er selbst schuld.

Allerdings gibt es bessere Sprays als Pfefferspray. Zum einen sind moderne Abwehrsprays stärker in der Wirkung (in den Augen) und zudem ist das Zeug im Video gegen Menschen zumindest als Vergrämungsmittel zugelassen (nicht in den Augen, aber auf dem Körper). Der Gestank lässt den Angreifer meist schlagartig kotzen und in den Augen sorgt es für ein sofortiges K.O.! Daher sofort eine fette Ladung ins Gesicht und dann abhauen.

https://www.youtube.com/watch?v=sEgLaq0eScE

...zur Antwort

Man kann alles mit allem kombinieren. Letztlich nutzt du im Fall der Fälle eh die Technik die dir am besten liegt. Am Boden nutzt man Techniken vom Ringen/Judo, beim Schlagen und Treten Technik vom Boxen/Kickboxen etc. und die Kniestöße sind vom Thaiboxen. Krav Maga nutzt als System eh alle Elemente aus fast allen klassischen Kampfkünsten. Ob Systeme sinnvoll sind oder eher eine Kombination aus zwei Vereinssportarten wie z.B. Thaiboxen und Judo dich zum besseren Kämpfer macht, wäre die interessantere Frage. Ich trainiere Aktuell Thaiboxen und Ringen und bin damit recht gut abgedeckt. Ich habe lange Jahre diverse Systeme trainiert und kann über diese Zeit heute nur noch schmunzeln. Die Trainer (oder wie sie sich nennen "Instruktoren") konnten alle nix - außer sie kamen ursprünglich aus dem Bereich der traditionellen Kampfkünste.

...zur Antwort

Geh zum Arzt. Der Friedhof ist voll mit Leuten die Dr. Internet befragten!

...zur Antwort

Das lohnt sich nicht! Das Leben ist mehr als eine dumme Prüfung. In anderen Ländern haben Menschen nichts zu essen. Dir geht es doch gut - du hast nur eine Prüfung nicht bestanden!

...zur Antwort

Die Antworten sind nicht alle zu 100% richtig. Zwar KANN er in der Bewährungszeit (durch weitere Straftaten) zum Absitzen der 7 Monate herangezogen werden, aber das ist nicht zwingend so. Ich kenne einige Fälle, in denen der Richter nicht hart durchgegriffen hat und lediglich die erste Bewährungszeit um weitere 1-2 Jahre verlängert hat. Allerdings hängt das tatsächlich nur vom Richter ab! Daher ist es ratsam in der Bewährung einfach die Bälle flach zu halten.

...zur Antwort

In einer mit Schlüssel abgeschlossenen Geldkassette o.ä. wäre es zumindest kein Führen. Öffentliche Veranstaltungen, Demos usw. sind zumindest nicht die besten Orte um solche Dinge zu führen oder auch transportieren.

...zur Antwort

Du solltest BEVOR du etwas isst die Inhaltsstoffe ansehen! Klar kannst du dich beschweren, aber es bringt dir nichts!

...zur Antwort

Macht er nicht. Er hat die Aufsichtspflicht, wenn die Schüler nicht volljährig sind. Allerdings ist so eine Art unhöflich - was aber nicht strafbar ist.

...zur Antwort

In größeren Städten geht es. Man muss halt gut sein, mit seinen Schülern auf Wettkämpfe gehen (zwecks Werbung) und man darf nicht erwarten damit reich zu werden.

...zur Antwort

Es kommt drauf an. Ich persönlich sage ohne Anwalt nix und schreibe noch weniger. Wenn es nur Kleinkram war, dann könntest du dich dazu äußern und vermutlich lässt der Staatsanwalt (gegen eine kleine Geldstrafe) die Sache die Sache nicht vors Gericht gehen. Es ist immer abhängig von Vorstrafen und Verfahren die du schon hattest (auch eingestellte Verfahren).

...zur Antwort

Der beste Kämpfer ist ein guter Läufer und rennt weg! Es ist sogar gut, dass du Stress aus dem Weg gehst, denn so machen es kluge Leute!

...zur Antwort