In der Wildnis äußerst selten, wenn überhaupt. Aber du kannst dir so lange Nebulak fangen, bis du genug Bonbons hast. Ich meine 125 brauchst du, mit Sananabeere bekommst du mindestens 6 Bonbons pro Fang.

Nebulaks tauchen nachts häufig auf

...zur Antwort

Die Münze ist keine Fehlprägung, sondern wurde manipuliert. Der Wert dürfte nun offiziell bei 0€ liegen.

...zur Antwort

Du benötigst ein Pokemon der selben Ei-Gruppe, welches Kopfstoß beherrscht. Die Attacke wird dann durch Zucht vererbt.

Bestenfalls hast du ein weibliches Flapteryx und ein männliches Pokemon mit Kopfstoß.

Hier ist die Liste der Pokemon, die diese Attacke erlernen können (die oberste Tabelle): https://www.pokewiki.de/Kopfsto%C3%9F

...zur Antwort

Ich finde es immer noch viel zu leicht. Wenn man sich nicht wirklich dumm anstellt und einfach nur auf die Schilder achtet, der hat zu 75% schon bestanden.

Leider führt das dazu, dass auf unseren Straßen das blanke Chaos herrscht. Die Zahl derer, die komplett auf Regeln scheißen, steigt zwar langsam, aber sicher an.

...zur Antwort

Solche Mini-Spoiler sehen nur ganz gut aus, haben aber keinen Mehrwert. Mein alter Peugeot 208 GTi hatte sogar einen schlechteren cw-Wert als der normale 208. Obwohl er 2-3 cm tiefer war.

...zur Antwort

Warum wollen Berliner Anwohner den Verkehr stoppen?

Ich selber kenne welche, die an einer stark befahrenen Straße (in Berlin) wohnen und unter diesen Bedingungen gut zurecht kommen. Und dann gibt es Anwohner, die das nicht hinnehmen wollen, obwohl sie wissen, dass sie nicht in einer ruhigen Wohnanlage weit weg von einer Straße, auf der Autos fahren, wohnen, sondern AN EINER STRAßE.

Und dann wird natürlich Tempo 30 und sonstiges gefordert, um den Autoverkehr auszubremsen.

Dann gibt es noch welche, die weitergehen: Obwohl sie wissen, dass man manchmal eine Umfahrung von stark befahrenen Straßen bräuchte und man z.T. in ruhige Wohnanlagen umziehen könnte, fordern sie in einigen Kiezen Diagonalsperren (Kiezblocks), damit es dort kein Durchgangsverkehr gibt. Wieso können sie es nicht hinnehmen, dass es Schleichwege sind, wenn das doch nur bei starkem Verkehr auf der (Haupt-)Straße geschieht (also während des Berufsverkehrs), und andere Anwohner direkt an einer stark befahrenen Straße wohnen und darunter leiden (Solidarität).

Außerdem fördert es die Gentrifizierung (auch Tempo 30), da Wohnungen an verkehrsberuhigte Straßen etc. populärer sind, als an stark befahrenen Straßen.

Und das ist schlecht für alle.

Also wieso wollen Berliner Anwohner an Durchgangsstraßen den Umgehungsverkehr stoppen, währendeine meiner Verwandten unter Tempo 50 auch nachts an einer stark befahrenen Straße wohnt und sich nicht darüber aufregt?

(Ist halt gewöhnungsbedürftig)

...zur Frage

Ist doch das gleiche mit Bahngleisen. Die Leute kaufen sich ein günstiges Haus DIREKT AN DEN SCHIENEN und fangen danach an, sich über den Lärm zu beschweren.

...zur Antwort

Die meisten Fahrzeuge haben einen Ottomotor (Benzin, benannt nach dem Erfinder Nicolaus August Otto) einen Dieselmotor (natürlich Diesel, benannt nach Rudolf Diesel) und neuerdings setzen sich auch Elektromotoren durch, die fahren mit Strom.

Tatsächlich gibt es den Elektromotor schon viel länger als den Ottomotor. Das erste bekannte Fahrzeug mit Elektromotor wurde bereits 1835 in Großbritannien vorgestellt (also gut 50 Jahre vor dem deutschen Erfinder Carl Benz) und schaffte stolze 12 km/h. Erfinder: Robert Anderson

Allerdings hat sich diese Technik nicht durchgesetzt, vorherrschend war der Ottomotor. Als der Wankelmotor irgendwann dazukam war er noch zu anfällig. Zu viele Probleme, die ihn zu ineffizient machten. Er wurde also schnell zur Seite gelegt und nicht in vielen Modellen verbaut. Der Ottomotor hatte zu diesem Zeitpunkt einfach schon knapp 100 Jahre Vorsprung.

...zur Antwort

Das "SchöneReiseTicket NRW" gilt nur auf der gewählten Verbindung und auch nur im Nahverkehr. Eine frühere Abfahrt ist daher leider nicht möglich.

https://www.mobil.nrw/tickets/tickets-im-nrw-tarif/einzelticket/schoenereiseticket-nrw-hinrueck.html

...zur Antwort

So sicher wie im Rest des Zuges. Weigerst du dich herauszukommen kann es auch sehr schnell mal passieren, dass die Bundespolizei vor der Tür steht. Die begleiten dich dann aus dem Zug zur Wache.

Dort werden deine Personalien ermittelt, damit dir die Anzeige zugestellt werden kann. Dann wird es so richtig teuer, da kannst du gut und gerne mit 1000-2000€ rechnen 👍

...zur Antwort
Austritt aus der Nato

Austreten und dann eine EU-Armee gründen, die ausschließlich zur Terrorabwehr oder zur Hilfe bei Katastrophen da ist.

...zur Antwort

Generation Boomer und alles davor sind nicht so international aufgewachsen wie wir. Entsprechend fehlt das Wissen über andere Sitten und Kulturen.

Und was passiert in der Regel mit einem Menschen, der vor etwas Unbekanntem steht? Er bekommt Angst. Wenn sie dann in ARD und ZDF ständig irgendetwas vorgepredigt bekommen und nie eigene Erfahrungen gemacht haben, dann verfestigt sich die Angst und schlägt ganz schnell in Vorurteile um. Diese Vorurteile werden zu Rassismus.

Wobei nicht die Frage ist OB man rassistisch ist, sondern WIE SEHR.

...zur Antwort

Auf der Arbeit nicht mehr erwünscht?

Hallo Leute,

Ich hatte nun ein Oktoberfest mit meiner Firma gefeiert, das ist immer toll weil wir früher Feierabend machen. Jedenfalls bin ich der Mensch der gerne etwas ruhiger ist und zuhört, anscheinend passt das vielen in der Firma nicht. Ich habe immer mal wieder gehört das die Leute mich nicht mögen und nicht gut auf mich zusprechen sind. Keine Ahnung was ich diesen Leuten getan habe weil ich eig immer nett bin. Jedenfalls ist an dem Abend Alkohol geflossen schlussendlich kam mein Vorgesetzter zu mir (relativ hoher rang) und hat Mich gefragt ob ich mich den Wohlfühle, ich nickte und sagte ja klar. Und nun ging es los….

,,Du passt nicht ins Team“

,,Du hast uns gezeigt das du nicht zu uns gehörst“

,,Du bist hier nicht erwünscht“

,,Sehr viele sprechen negativ über dich“

,,Demnächst bist du raus hier“

Ich war so geschockt in dem Moment. Vor ein paar Minuten hatte ich noch gute Laune und in der anderen hat er mir mit eiskalter Ehrlichkeit das an den Kopf geworfen. Natürlich hat er gemerkt das ich dadurch der betroffen war, woraufhin er sich verwundert gezeigt hat. Ich habe schlagartig mein Getränk abgestellt und gesagt das es jetzt besser ist wenn ich gehe. Ich habe mich in dem Moment so unwohl gefühlt und hatte das Gefühl alle hassen mich dort. Von ihm kam noch die Antwort das wir dann nächste Woche nochmal zu zweit sprechen und ich muss ja jetzt nicht von der Party gehen. Ich habe ihn dann gefragt ob das hier alles gerade sein Ernst ist und wie er sich fühlen würde bei solchen Aussagen. Also ich schlagartig gegangen bin hat es auch niemanden interessiert, trotz das ich Tränen in den Augen hatte..

ich bin extrem traurig und komplett am verzweifeln, den Morgen muss ich wieder zur Arbeit, meine Frage wären nun was würdet ihr in so einer Situation machen.

...zur Frage

Ich kann mich der Antwort von Coriolanus nur anschließen, mit einem geringfügigen Unterschied: ich finde nicht, dass man sich seinem Umfeld bedingungslos anpassen sollte. Denn wenn sich das Umfeld aus Leuten bildet, die allgemein betrachtet schlicht asozial sind, dann würde man sich damit nur selbst schlechter machen und es irgendwann bereuen. Man sollte sich zwar immer treu bleiben, aber eine gewisse Selbstkritik niemals ausschließen.

Nun kennen wir aber weder dein Umfeld, noch dich, dein Verhalten oder die komplette Vorgeschichte. Daher können wir auch nicht urteilen.

Ich rate dir ebenfalls: such dir schnellstmöglich eine neue Arbeitsstelle. Je nachdem was du arbeitest dürfte das wirklich nicht schwer werden, Angestellte werden in den meisten Bereichen gesucht. Wenn man dir nichts vorwerfen kann, kann man dich zwar auch nicht so leicht rauswerfen. Aber wenn viele deiner Kollegen und gar dein Chef gegen dich sind, dann wirst du dort nicht glücklich.

...zur Antwort

Wurdet ihr schon einmal angegangen, weil ihr nicht schwerbehindert ausseht?

Ich hatte heute Mittag eine nette Begegnung bei einem Behindertenparkplatz, die mir sehr im Gedächtnis geblieben ist.

Momentan habe ich zeitweise einen Schwerbehindertenausweis mit dem Vermerk aG. Daher darf "ich" (auch wenn derzeit nur als Beifahrer) auch die ausgewiesenen Behindertenparkplätze nutzen. Allerdings nutzen wir diese nur, wenn keine anderen freien Parkplätze in erreichbarer Nähe sind.

Heute war dies der Fall und als meine Fahrerin das Auto abstellte, wir ausstiegen und gehen wollten wurden wir im schroffen Ton von einer Frau angesprochen, dass dies ein Behindertenparkplatz sei und wir dort nicht parken dürften. Auf den Hinweis, dass der nötige Ausweis in der Windschutzscheibe hinterlegt ist, kam dann die Antwort, dass ich überhaupt nicht behindert aussehe und sowieso noch viel zu jung sei um einen Schwerbehindertenausweis zu besitzen.

Wir haben die nette Dame dann stehen gelassen. Erschreckend finde ich jedoch, dass dies nicht meine erste Erfahrung Art war (jedoch die unfreundlichste). In dem vergangenen halben Jahr habe ich öfter mal abschätzige Blicke oder Kopfschütteln gesehen. Manchmal wurde ich (da aber freundlich) auch drauf angesprochen.

Habt ihr schon einmal so etwas miterlebt? Mir persönlich sitzt diese Unterhaltung noch in den Knochen und ärgert mich ziemlich. Muss man unbedingt auch auf den ersten Blick gebrechlich aussehen, wenn man so einen Ausweis besitzen will?

...zur Frage

Wieso sollte man behindert aussehen? Ich glaube, die meisten haben dabei einfach nur stumpf ein Bild von Leuten im Rollstuhl im Kopf. Dabei kann eine Behinderung alles sein.

Mein bester Freund z. B. hört auf einem Ohr nichts mehr, auf dem anderen nur schlecht und trägt deshalb Hörgeräte. Der Grund war irgendetwas mit Antibiotika in der frühen Kindheit. Weiß nicht mehr ob zu viel gegeben wurde oder er es einfach nicht vertragen hat. Er ist heute 26 Jahre alt.

Wenn er wollte, könnte er sich auch einen Schwerbehindertenausweis ausstellen lassen.

...zur Antwort

Würde bei mir jemand die Bundespolizei anfordern, weil jemand am Bahnsteig steht und Fotos macht, würde ich eher die geistige Gesundheit des Mitarbeiters in Frage stellen.

Möglicherweise wurde davon ausgegangen, dass du das Graffiti gemacht hast. Einen Grund dich vom Gelände zu werfen gab es jedoch nicht.

In meinem Bahnhof gibt es einen sehr bekannten Fotografen, der hat sogar die Nummer meines Stellwerks. Der ruft gerne mal an und erkundigt sich nach Sonderzügen, da helfen wir natürlich gerne weiter.

...zur Antwort

Helvetia steht wohl dafür, dass diese Ausgabe aus der Schweiz stammt.

Hier die Briefmarke: https://colnect.com/de/stamps/stamp/22843-Albert_Einstein_1879-1955_physicist-Bekannte_Pers%C3%B6nlichkeiten-Schweiz

Zu der "Münze" konnte ich allerdings nichts finden. Wahrscheinlich deshalb, weil es keine offizielle Münze ist, sondern nur eine Sonderausgabe eines Händlers, um die Briefmarke teurer zu vermarkten. Die scheint keinen großen Wert zu haben. Die Prägung dürfte daher auch keinen wirklichen Wert haben, zumal dort nichts eingraviert ist was zumindest auf einen Silberanteil hindeutet. Mit etwas Glück bekommt man dafür vielleicht 5-10€, wenn sich ein Interessent findet, der das Teil unbedingt haben will.

...zur Antwort