Die Frage habe ich mir letztens auch gestellt und ebenfalls hier einen Thread eröffnet. Nach vielen hilfreichen antworten mit seriösen links und weiterem bin ich zu folgender Kenntnis gekommen:
Es gibt gar keinen "aktuellen Stand". Eine Theorie kann niemals bewiesen werden; eine allgemein gültige und einzige Wahrheit ist etwas, das nur Religionen für sich beanspruchen. 

Die Evolutionstheorie wird von allen ernsthaften Wissenschaftlern als Tatsache angesehen und ist so gut belegt, dass sie als Tatsache gesehen werden kann. 

...zur Antwort

das Bild stellt meiner Meinung nach ein Paradoxa dar.

Die Evolutionstheorie besagt, dass sich Lebewesen durch zufällige Mutationen weiterentwickeln, sofern sie sich als hilfreich/nützlich erweisen. Man selbst hat hierauf nur wenig bis keinen Einfluss.

Die Karikatur sagt aber aus, dass sich Maschinen aus Menschen entwickelt haben, was so allerdings nicht stimmt.

Maschinen verfügen lediglich über eine künstliche Intelligenz (KI), welche jedoch von Menschen geschaffen wurde, genauso wie die Maschine selbst. Somit ist eine Maschine mit einer KI nicht die nächste "Generation" der Menschen, sondern der Mensch ist der Schöpfer der KI.

In meinen Augen versucht der Zeichner der Karikatur die Schöpfungsgeschichte mit der Evolutionstheorie zu vereinen.

Grüße, Nova!

...zur Antwort

das mit der Milch kannst du dir fast sparen. Milch ist zwar gesund, aber für die Gewichtszunahme nicht erforderlich. wichtiger ist, täglich 3 große Mahlzeiten zu dir zu nehmen und dazwischen kleine Snacks die auch gut reinhauen. z.B. Nüsse sind dafür sehr gut geeignet und zudem auch noch gesund.

Gibt auch viele, die auf Weight-Gainer schwören, das könntest du auch mal ausprobieren. Hierzu habe ich keine Erfahrung.

Grüße, Nova!

...zur Antwort

Bis dato geht das leider gar nicht mehr. der neue Status ist angelehnt an die Story aus Snapchat. Das hat Instagram auch schon implementiert und kommt gut an. Ist eine Frage der Gewohnheit.

Ich vermisse den schriftlichen, dauerhaften Status auch. war sehr hilfreich (z.B. im Urlaub: "Bin im Urlaub im Ausland -> nicht erreichbar") oder vergleichbares.

Mal warten, was das nächste Update bringt.

...zur Antwort

Ich bin ein Atheist und versuche dir das so sachlich wie möglich aus meiner Perspektive zu beantworten.

Ich mache es mir nicht zur Aufgabe - erst recht nicht zur Pflicht - Gläubige zu überzeugen, ihren Glauben abzulegen. Das funktioniert ja auch gar nicht. Glaube ist meist etwas sehr tief sitzendes, emotionales, wovon man sich nicht trennen kann wie von einem alten Hemd.

Ich bin natürlich auch in diversen Gruppen und Foren vertreten, wo man sich größtenteils aktiv und vor allem aggresiv gegen Religionen stellt. Halte ich jedoch für Unsinn.

Allerdings passiert es mir doch relativ oft, dass Gläubige Menschen den Versuch starten, mich zu missionieren. (also der umgedrehte Fall deiner Frage) Dann ist es (meiner Meinung nach) mein gutes Recht, mich zu verteidigen. Ich kenne mich verhältnismäßig gut mit dem Christentum und Islam aus, über das Judentum ist auch Wissen vorhanden. Hinduismus und Buddhismus haben mich auch sehr interessiert, weshalb auch hier eine gewisse Basis angeeignet wurde.

(*)Tatsächlich ist es leider auch häufig der Fall, dass ich mich, also ein ungläubiger, besser mit der Religion auskenne, als mein Gegenüber.

Manche Leute weigern sich ebenfalls, die Evolutionstheorie überhaupt in Betracht zu ziehen. Hier sind wir auch wieder bei dem Punkt: Wer etwas nicht will, wird es nie akzeptieren. Beweise hin oder her.

Wenn ich dann zu dem oben genannten (*) auch noch solche Argumente wie "wenn der Mensch von Affen abstammt, wieso gibt es dann noch Affen?!!11elf!!" höre, zeigt das nur, das sich diese Person weder mit der eigenen Religion, noch mit der Grundaussage er Evolutionstheorie befasst hat.

In so einem (zum Glück eher seltenen) Fall, verstehe ich es, wenn Leute sauer werden und mit Gewalt versuchen, jemanden zu überzeugen. Was aber letzendlich ja doch nichts bringt, weil man eben niemanden zwingen kann.

Grüße, Nova!

...zur Antwort

GIMP ist ein sehr gutes Programm, aber etwas gewöhnungsbedürftig in der Bedienung.
Bessere Erfahrungen habe ich mit Paint.NET gemacht, ebenfalls kostenlos mit zahlreichen, kostenlosen Plug-ins. ich ziehe Paint.net vor, allerdings kann man auch GIMP nutzen :)

...zur Antwort

Als günstige Einstiegsvariante habe ich mir hierfür den Skytec STM-2300 bei Amazon gekauft (70€)

Erwarte nicht zu viel von dem Ding; aber er ist absolut ausreichend um sich das Grundverständnis anzueignen.

...zur Antwort

Mit dem Freeware-Tool "Recuva" hat man noch eine recht gute Chance. habe damit auch schon Bilder gerettet, die den Papierkorb schon vor Monaten verlassen haben.

 Aber sei nicht enttäuscht wenn es nicht klappt. Ein Jahr ist eine lange Zeit und der durch die Löschung gewonnene Speicherplatz wurde höchstwahrscheinlich bereits überschrieben. Viel Glück!

...zur Antwort