Andere Antwort

Das Schimme ist ja, dass Strache ein Comeback plant. Und wie man die Österreicher kennt, hat er sogar Chancen.

https://www.heute.at/s/strache-plant-comeback-antritt-bei-wahl-in-wien-fix-120028774

...zur Antwort

Dass es Idioten gibt, ist nun mal nicht zu ändern.

Aber warum solche Idioten auch noch Anhänger um sich sammeln können, ist für normale Menschen unbegreiflich. Aber das haben Sektengurus nun mal so an sich. Ich denke, dass es eher psychisch labile Menschen sind, die so einem Guru nachlaufen.

...zur Antwort

Natürlich muss man sie ernst nehmen. Das Problem ist nur, dass Putin Verhandlungen zum jetzigen Zeitpunkt als absurd und lächerlich bezeichnet hat. Die geplanten Verhandlungen in der Schweiz will man wohl auch torpedieren, indem man Selensky zur Fahndung ausgeschrieben hat. Man will wohl eine persönliche Teilnahme Selenskys verhindern oder erschweren.

...zur Antwort
Ja sind Wirtschaftsflüchtlinge

Es hatte sicher bei den meisten wirtschaftliche Gründe, bei manchen mögen auch politische Gründe eine Rolle gespielt haben.

Auffällig ist ja der große Anteil an AfD Wählern. Man nimmt im Westen zwar gerne alle Vorteile einer freien und demokratischen Gesellschaft in Anspruch, sehnt sich aber nach einem Diktator wie Putin. Die menschliche Psyche offenbart manchmal große Widersprüche, die kaum erklärbar sind.

...zur Antwort
Die Partei ist ja bekannt dafür, andere, extrem kritische Aussagen zu bringen, könnt ihr mir paar Beispiele sagen?

Bitte sehr:

https://www.volksverpetzer.de/analyse/afd-zitate/

Auch gerne positive

Da fällt mir nicht viel ein. Außer vielleicht, dass Chrupalla sagte, dass die Ukraine den Krieg nicht verlieren und Russland nicht gewinnen darf.

...zur Antwort

Er war bis zu seinem Tod Katholik und ist auch nie von der Kirche exkommuniziert worden. Beim christlichen Antisemitismus waren sich Hitler und die Kirche immer einig. Hitler konnte sich aber auch auf den Antisemitismus eines Luther berufen.

"Luther war ein großer Mann, ein Riese. Mit einem Ruck durchbrach er die Dämmerung, sah den Juden, wie wir ihn erst heute zu sehen beginnen."

  (Adolf Hitler)

Die katholische Kirche hat 1500 Jahre lang die Juden als Schädlinge angesehen...Ich gehe zurück auf die Zeit, was man 1500 Jahre lang getan hat...und vielleicht erweise ich dem Christentum den größten Dienst.

(Adolf Hitler)

Der Nationalsozialismus ist weder antikirchlich noch antireligiös, sondern im Gegenteil, er steht auf dem Boden eines wirklichen Christentums.

(Adolf Hitler)

"So glaube ich heute im Sinne des allmächtigen Schöpfers zu handeln: Indem ich mich des Juden erwehre, kämpfe ich für das Werk des Herrn".

(Adolf Hitler)



Wir haben Soldaten nötig, gläubige Soldaten. Gläubige Soldaten sind die wertvollsten. Die setzen alles ein.

(Adolf Hitler zu Bischof Wilhelm Berning von Osnabrück)

...zur Antwort

Der Klimawandel hat enormen Einfluss auf den Wasserkreislauf. Bei höheren Wasser- und Lufttemperaturen kann die Atmosphäre viel mehr Wasserdampf aufnehmen, demzufolge nehmen Starkregenereignisse zu.

Andererseits schmelzen die Gletscher, die im Sommer als Wasserspeicher dienen. Ohne Gletscher führen Flüsse im Sommer Niedrigwasser, was sich wiederum auf die Wasserversorgung, die Kühlung von Kraftwerken oder die Stromerzeugung aus Wasserkraft auswirkt.

Die Probleme werden nicht kleiner, sondern nehmen im Gegenteil zu.

...zur Antwort
mit mimimi wie immer!

Man wird sich als Opfer der Medien und der etablierten Parteien stilisieren, ähnlich wie Trump in den USA. Dabei sind sie ja selber Schuld, wenn niemand mit den braunen Schmuddelkindern spielen will.

...zur Antwort

Dann lieber Weihenstephan. Die 30 Cent Mehrpreis des Steuerflüchtlings Müller gehen sicher an die AfD.🤣

...zur Antwort

Ein Universalobjektiv ist immer ein Kompromiss an die Qualität. Mit speziellen Objektiven erreicht man eine deutliche Qualitätssteigerung.

...zur Antwort

Die wirtschaftliche Entwicklung ist nicht so, wie im Westen. Man geht dorthin, wo die Arbeitsplätze sind.

Vor allem junge Frauen ziehen weg. Zurück bleiben junge Männer, die frustriert sind und AfD wählen.

...zur Antwort