Ich habe mich mit Deiner Frage mal auf meinem Blog beschäftigt, da es ein thema sein könnte, dass auch mehrere betrifft. Mehr noch, die ebenso auch eine Unsicherheit haben könnten. Vielleicht hilft Dir mein Geschreibsel weiter? Gerade wegen des Umfangs wäre es zu viel für hier gewesen, denke ich. Wirf mal einen Blick rein: https://imgedankenflug.de/heey-wie-kann-ich-ein-f-drauf-geben-was-andere-ueber-mich-denken/

...zur Antwort

Wie bekomme ich einen besseren Ruf, bin sehr unbeliebt?

Bitte Lesen:

Ich(15j/m) habe es mir eigentlich selbst versaut, ich habe einfach den falschen vertraut und stehe jetzt als totale Niete da.

Früher war ich bei jeden beliebt, ich war cool, hatte gute Sprüche drauf, und hatte nur gute Eigenschaften, ich habe sogar meinen falschen Freunden bei Dinge wo sie Hilfe brauchten geholfen zb. Hausaufgaben, leider sind sie undankbar gewesen und haben mich nur benutzt.

Heute haben sie es mir versaut, sie haben mich verprügelt, Rufmord begangen und mich missbraucht, aber unauffällig und ganz langsam(über Monate) ich habe gedacht ich hätte mal Treue Freunde gefunden... Vergeblich, so leicht täuscht man sich in Menschen, nie mit gerechnet, und sie haben sich nicht dumm angestellt mein Ruf zu killen, sie hatten eine gute Taktik, mit Bedrohung zb "du musst in die Kamera sagen das du gerne Kinder missbrauchst und fett bist, ansonsten müssen wir dir anders schaden!!" noch schlimmere ideen.

Sie haben ein Video wo sie mich beleidigen und bedrohen mich lächerlich zu machen. und mich mit essen bewerfen nur weil ich dick bin. Heute lacht jeder über mich weil ich einen schlechten Ruf habe, mein Wort hat kein Gewicht, mich nimmt niemand Ernst.

Alle sehen mich aufgrund der falschen Leute so: dumm, fett, gierig nach Essen sein, faul, das Gerücht das ich im Kindergarten Mädchen vergewaltige, das ich egoistisch bin und Mädchen an den Brüsten grabsche

Wie ich eigentlich bin: nett, gutmütig, ich mache Kampfsport Zuhause, ich respektiere jeden, ich lasse mir leider zu viel gefallen und deshalb bin ich ein Opfer, ich kann niemanden verletzen, und ich würde niemals meine Freunde im stich lassen wenn ich welche hätte.

Ich will meinen alten Ruf wieder haben, wie mach ich das? Wegziehen geht nicht, die die mir das angetan haben existieren garnicht mehr, kein Kontakt, der älteste ist wegen Autounfall(tut mir auch selbst leid, war auf der Beerdigung) gestorben und die anderen sind wegezogen. Das ist verwirrend aber der schlechte Ruf ist noch da...

We werde ich ihn los

...zur Frage

Propaganda ist das Stichwort. Mach das gleiche, was sie auch gemacht haben. Nur mach es positiv. Kehre Deine Stärken heraus. Hilf Anderen auch weiterhin. Und wie auch immer die das verbreitet haben, versuch es genauso.

Die meisten Menschen urteilen sehr schnell. Aber wenn Gras über eine Sache gewachsen ist, ist immer noch Zeit das Bild zuändern. Und sieh es mal Anders. Selbst wenn die Leute Deine Vergangenheit so sehen und dann erleben wie Du jetzt bist, denken sie unter Umständen, wie sehr Du Dich gebessert hast. Und man gibt Dir noch eine Chance oder noch mehr.

...zur Antwort

Aggressionsprobleme in den Griff bekommen?

Hallo erstmal an alle!

ich leide an offensichtlichen Aggressionsproblemen die mich Tag ein Tag aus in den Wahnsinn treiben. Ein schiefer blick oder ein unangebrachter Kommentar und das Feuer brennt in mir... Ich frage mich immer wie es sein muss, sich über kleinigkeiten keine Gedanken machen zu müssen aber ich platze normalerweise bei allem was passiert vor Wut. Wenn mir jemand auf Whatsapp dumm kommt oder etwas nicht so klappt wie vorgestellt oder ich mich verletze empfinde ich nichts als Wut. Ich habe außer Wut keine bemerkbaren negativen Emotionen. Ich spüre so ziemlich nie Traurigkeit außer bei der Tatsache, dass ich meine Wut nicht kontrollieren kann, sondern nur Wut. Mein Vater sagt immer zu mir ich müsse meine Wut unter Kontrolle bekommen aber für mich scheint das unmöglich zu sein. Ich hatte regelrecht schon Depressionen, da mein Wunsch normal empfinden zu können anscheinend nie wahr werden kann. Ich kann mir da auch nicht weiter helfen. Ich empfinde keine Lust am Leben, da ich überall wo Ich hingehe nur aggressiv werde und das Gefühl habe nirgendwo richtig zu sein. Mein Leben hat mich auch von anfang an immer nur an der Nase herumgeführt, alles was ich mache geht schief, selbst die kleinsten sachen. Ich weiß, dass ein ursprung daher kommt, dass ich sehr unzufrieden mit meinem bisherigen leben bin aber Ich finde keinen Weg mich zu bessern und will einfach nur einmal unter Menschen gehen oder mit anderen Leuten schreiben ohne am ende auf eine Wand einprügeln, in mein Oberteil schreien oder drohungen aussprechen zu müssen... Das klingt jetzt zwar komisch aber ich rege mich normalerweise immer so ab, dass ich den Personen in die Augen guck und mir dann detailliert vorstelle wie ich sie fertig mache oder wenn ich mit ihnen schreibe einfach alles negative gegen die personen verwende und sie damit komplett runterziehe. Ich werde auch bei fremden Menschen oder Menschen die mich eigentlich nicht interessieren wie Klassenkameraden die ich als komplett irrelevant betrachte aggressiv von den kleinsten dingen die sie tun, auch wenn sie mich nichts angehen. Ich kann diese Wut die in mir ist einfach nicht beschreiben, nur dass sie immer da ist aber erst erweckt werden muss und das geht definitiv zu schnell.

Bitte hilfe!!

...zur Frage

Es gibt Möglichkeiten, das in den Griff zu bekommen. Aber das bedeutet Training und viel Übung. Du brauchst ein Ventil. Z. B. Spazierengehen. Google mal skills. Etwas, wo du alle Wut drauf fokussieren kannst und sie zielgerichtet hinlenkst. Meditation hilft auch. Aber vor allem darfst Du Dich nicht kontrollieren lassen von der Wut. Du musst sie kontrollieren. Geh im Verstand zurück und beobachte Dich selbst. Warum Du jetzt wütend wirst. Es steckt immer ein Grund dahinter. Kennst Du den, kannst Du Herr über Deine Wut werden. Ein Psychologe kann auch helfen. Aber das sind halt lange Wartezeiten.

Ein gutes Wutventil ist auch die passende Musik. Aber Dusolltest dann nicht hören, wonach Dir ist, sondern etwas, das dagegen hilft, Dich automatisch beruhigt. Du kannst Dir die Selbstkontrolle an er üben.

...zur Antwort

Ich denke, dass ist ganz normal. Jeder Mensch hat solche Fantasien. Und nehmen wir einfach mal die Masken, die wir tragen. Die sind auch rein in der Fantasie erschaffen und ermöglichen es uns, durch Momente zu kommen, wo wir sonst schwächeln würden. In der manchmal harten Welt unabdingbar. Man sollte nur nicht vergessen, wie man wirklich ist und bleiben wird, wenigstens für sich alleine.

...zur Antwort

Die Krankheit bewusst annehmen, ist der erste und wichtigste Schritt. Und Du musst den Ärzten schon vertrauen. Anders geht es nicht. Du musst im Wissen Meister Deiner Krankheit werden, damit Du auf alles vorbereitet bist.

Verleugnung gerade der Krankheit kommt am Anfang bei jeder psychischen Erkrankung oft vor. Denn es ist etwas Neues, dass alles Bekannte umwälzen kann.

...zur Antwort

Es ist verdammt schwer in Verlage rein zu kommen. Und machst Du es selber, müsstest Du jede Menge für Werbung ausgeben. Also unendlich investieren und dann wäre noch fragwürdig ob es wieder reinkommt.

Brauchst Du Hilfe beim Schreiben, helfe ich Dir gerne. Gehört zu den Dingen, die ich wirklich kann.

...zur Antwort

Es gibt auf Facebook etliche Gruppen, in die man aufgenommen werden könnte. Aber das ersetzt nie die wahre, wirkliche Hilfe. Du musst den Schritt wagen. Z. B. in die Aufnahme einer Klinik gehen und mit dem Arzt reden. Der wird Dir auch sicher sagen, wie man das mit den Eltern regeln kann, wenn Du ihm das erzählst.

Eine Frage aber solltest Du Dir stellen.
Ist Dir Deine Gesundheit wichtiger oder Scheinfrieden mit Deinen Eltern? Irgendwann lebst Du nicht mehr bei Ihnen und aus Angst vor Konfrontation wirst Du dann noch kränker sein, wenn Du jetzt nicht anfängst damit, was zu machen.

...zur Antwort

Es ist vielleicht verständlich, dass Du nach der einfachsten Lösung suchst. Aber irgendwelche Präsenz werden Dir nicht helfen. Du musst Dich der Wahrheit stellen, auch wenn es Dir nicht gefällt. Such Dir professionelle Hilfe und komm aus Deinem Schneckenhaus Stück für Stück heraus. Irgendwelche Mythologie lebt nicht Dein Leben und wird es nicht. So leid es mir tut, Dir das zu schreiben.

...zur Antwort

Keine Freunde mehr,niemand meldet sich mehr, was tun?

Hallo, und zwar habe ich ein Problem. Naja gut, dieses Problem begleitet mich eig. schon mein ganzes Leben lang. Doch mittlerweile ist es wieder schlimmer geworden. Ich habe einfach niemanden mehr den ich als Freund bezeichnen kann. Ich hatte in meinem Leben halt nie viele Freunde und es gab immer Phasen, wie die jetzige, wo es halt schlecht für mich aussah. Seit sich mein letzter "Kumpel" auch als ein "falscher Freund" herausgestellt hat, ist mein Vertrauen zu Menschen langsam gebrochen. Und soweit ich mich erinnern kann, war ich fast immer der jenige, der auf die Leute zu gegangen ist und gefragt hat ob man was machen könnte. Und genau das hab ich auch langsam satt. Ich hab einfach das Gefühl, dass es keinen da draussen gibt den ich als wahren Freund bezeichnen könnte. Was mich angeht, ich bin halt ein ruigerer Typ, der aber unter seines Gleichgesinnten sich auch entfalten kann. Bin ehrlich,zuverlässig und loyal. Eigenschaften die ich nur selten bei jemanden gesehen habe. So viele Leute in meinem Leben sind gekommen und gegangen. Und jetzt steh ich wieder da, bei 0. Ich habe versucht ohne Freunde klar zu kommen, einfach mein Leben für mich zu leben. Aber ich merke einfach das ich es nicht wirklich kann. Es macht mich kaputt, ich zerfalle in Depression, und kann meine Ziele und Träume die ich mir visualisiere, nicht wirklich umsetzen. Außer auf der Arbeit, gibt es für mich auch keinerlei große Möglichkeiten neue Leute kennen zu lernen im echten Leben. Oft überlege ich aus Verzweifeltheit mich bei Leuten zu melden, mit denen ich mal selten was zs gemacht habe, die sich aber nie bei mir melden. Aber irgendwie ist mein "Stolz" einfach zu groß oder zu Schade dafür. Wie seht ihr das? Was würdet ihr in meiner Situation machen? Könnt ihr mir Rat geben? Wäre für jede nette, hilfreiche Antwort Dankbar!

LG

...zur Frage

App Tipp "Spontacts" oder nebenan.de

...zur Antwort

Wie findet ihr diesen Liebestext ~Teil1?

Ich liebe einfach Nichts mehr auf dieser Welt als dich!!!❤💍🌍immer wenn ich meine Depis habe muss ich einfach an Dich denken ich stell mir dann dein schönes Gesicht vor Augen und das beruhigt mich immer Du hast mich aus meinen Loch gezogen ich schwr Du hast mich einfach gerettet ich hab immer von dir geträumt dass es diesen Jungen irgendwo gibt auf dieser Welt der einfach perfekt zu mir passt, der mich versteht und hab immer gehofft dass es endlich mal ein Junge schafft noch nach mein Ex mich glücklich zu machen Und dann hab ich mir gedacht gibst nicht ja mein Leben ist einfach ohne sinn&ssse leb nur weils man wegen Eltern nicht übers Herz bringen kann zu sterben deren Herz zu zerfetzen Hab schon komplett die Hoffung verloren und mein Herz wurd jeden Tag nur Kälter und Kälter😭😭dacht muss für immer mit diesen schs Schmerz leben & dann kamst du und hast mir einfach dieses scss Leid seit Jahren genommen Ich hab schon gar nicht an die Liebe &irgendwelche Traumpaare geglaubt ja aber du hast mir gezeigt dass die Wahre Liebe exestiert, du warst einfach der Erste Mensch der mir so richtig gezeigt hat was Liebe ist und keine Fake Love Du bist richtiger Traumjunge❤🤴🏼du bist die Schönheit in Person einfach von innen&Außen seh ich so eine Schönheit, die theraphiert mein Kopf 24/7 Ich liebe dich so krank und weil du so perfekt bist habe ich immer Angst, weil ich mir denk so ein toller Junge ja wenn du andere Mädchen kennlernnst, wenn die wissen wer du wirklich bist verlieben die sich einfach nur in dich.. Jedes schs Wei was rumläuft bricht mir einfach mein Herz😭💔 Es macht mich einfach Krank und ich werd Psy* schwöre das macht bhert jedes wei* was in mein Visir kommt ist eine Konkorenz für mich.. Ich bin so abhängig von dir schlimmer als auf Kks alter Ohne dich ist diese Welt so hsslch und mit dir an meiner Seite wird alles soviel besser❤🦁 Ich will dich nie verlieren& das darf nie passieren Wenn unsere Wege uns trenn, geht mein Weg hin zum Grab.. All meine Fehler tun mir leid in der Beziehung Ich will dich nie verletzen😭😭du weist gar nicht Wenn du leidest ich leide 10x Krasser einfach Es zerreist mir jedes mal mein Herz und es fühlt sich an wie 1000Mserstiche in mein Herz💔💔😭 Tut mir leid,dass ich ein Dmkopf bin, aber ich bin ein Dmkopf, das dich wirklich über Alles liebt❤😔 Ich nenn dich wirklich die Liebe meines Lebens Und ich will einfach nur dass du glücklich bist und wenn sch*se in dein Leben passiert könnt ich einfsch ausrasten weil du nur das Beste verdienst😔 Du oder alles andere auf dieser Welt Ich würd dich Wählen❤ Wenn ich alles auf der welt haben könnte oder einfach dich Ich würd dich nehmen Ich scheiss auf Alles&Jeden hier jucks mich alles nicht Brauche nur dich, du bist mein Glück und das Wertvollste für mich Wenn ich jeden Jungen haben könnt, würd ich halt dich Wählen als mein Junge Ich würd direkt für dich sterben und jeden für dich drauf gehen lassen für dich damit du leben kannst

...zur Frage

Ich finde den Text gut. Er ist mega individuell. Und wenn man sich auf die Botschaft einlässt kann man ihn lesen. Er ist halt Du, authentisch und echt.

Ob Du ihn abschicken solltest? Ich Weiss nicht, wie gut Dich Deine Liebe kennt. Tut sie es sehr gut, was wahrscheinlich so ist, da sie dir geholfen hat, dann schick ihn genauso. Wenn er dich liebt, dann wird er ihn wertschätzen, so wie Dich nur.

...zur Antwort

Würdet ihr euere Gedanken in eine Cloud hochladen, auf die jeder Zugriff hätte? Wird Gott uns vor diesem Wandel schützen?

Würdet ihr ein Doppelleben führen, dass komplett digital wäre? Ihr würdet in einem Methauniversum aufwachen unsterblich und superintelligent sein. Könntet Freunde treffen euch verlieben, aber alles digital sozusagen eine parallelwelt verknüpft mit unseren Gehirnen gesteuert von künstlicher Intelligenz.

Ich rede von einer komplett durchdigitalisierten Welt, in der der Mensch Gott spielt und Sachen erschaffen kann. Unsere Körper ( Unsterblichkeit) werden nicht mehr gebraucht werden nur die Gedanken in der Cloud die uns in die parallelwelt bringen.

Das ist nicht meine Meinung sondern von Physiker Michio Kaku.

Ich persönlich hab Angst vor so einem Wandel (bin 17), dass jeder meine Gedanken lesen könnte und ich meine Individualität verlieren werde. Schon jetzt merke ich, wenn ich am Smartphone oder mit VR Brille Games spiele, dass das nicht gut sein kann, SEIN GANZES LEBEN und jeder Sekunde mit Digitalisierung zu tun zu haben.

Ich bete auch jeden Tag zu Gott, weil ich nicht in eine digitalisieren Welt untergehen möchte. Ich möchte noch diesen Stadtbummel in alten Städten genießen können, oder am Strand sein ohne davon mitzubekommen. Geht es euch auch so?

Ich denke auch schon an selbstmord, weil ich immer Angst habe etwas zu verpassen und ich die Hoffnung der Menschheit schon fast aufgegeben habe.

Auch wenn hier Technik begeisterte antworten sollten, bitte denkt darüber nach, dass dieser Fortschritt das Ende der Grund und Menschenrechte sein wird.

Wann hilft uns Gott? :(

...zur Frage

Ich würde es machen. Mein Gehirn vernetzen, um alles sammeln zu können und verfügbar zu machen. Jedes Wissen jedem zugänglich machen. Ob ich in einer virtuellen Realität leben würde? Meine Imagination ist grenzenlos. Ich könnte also wie Green Lantern einfach alles erschaffen.

Natürlich kann das nicht das wirkliche Leben ersetzen. Niemals.

Aber kurz vor dem Tod hochladen und von da an dort weiter existieren. Warum nicht?

...zur Antwort

Wie Du sagst, muss jeder seine Berufung selber finden. Manche gehen in ein Kloster, wo sie ganz Gott dienen können. Ohne die Verlockungen der Außenwelt.

Ist es nicht aber so, dass gerade der Dienst an der Menschheit mehr Wert ist? Jesus hat nicht gepredigt, dass man sich einfach abkapseln soll. Nein er meint, dass man zwischen den Menschen, den Menschen hilft.

Jesus an für sich, war schon eine gravierende Persönlichkeit. Er war anders, wie alle großen Personen. Und meiner Meinung nach, wäre er mit der Kirche heute nicht so zufrieden. All der Prunk, das Gold etc..

Ich denke, dass er gerade unter die Menschen ging. Die Schwachen , die Armen. Für die war er da. Und liebe war sein oberstes Gebot. Ob das jetzt heißt, dass man in einem Kloster allem entsagen muss und nur Gott dient? Es scheint edel. Aber wäre das wirklich der Wunsch eines Gottes, der Allmächtig ist? Er hat alles, in dem er die Menschen mit Seele erschuf. Da braucht er es nicht, dass sie sich dem Leben entsagen und nur ihm dienen. Sicher, edel ist es. Aber ist das auch der Kern derDinge?

Nur meine kleine Meinung dazu.

...zur Antwort

Zuerst einmal. Ignorier einfach die Anderen hier, die sich aus Langeweile hier herumtrollen. Hier kann halt jeder schreiben was er will uns so halten es auch manche. Dabei ist es doch schon Hohn, einer Hochsensiblen, die angibt, dass sie empfindlicher ist als Andere, auf diese Weise zu antworten. Aber das nur am Rande. Hier hast Du mal nen Link: https://open-mind-akademie.de/hochsensibilitat/hochsensibilitaet-in-partnerschaft-sexualitaet/ Ich weiß natürlich nicht, ob du das auf Grund Deines Alters verstehen kannst.

Deine Hochsensibilität ist Deine Stärke. Und die Depressionen resultieren wahrscheinlich daraus, dass Du nicht verstanden wirst. Daher auch die Sozialphobie. Aber ich denke, dass Du lernen kannst, damit umzugehen. Mit der Zeit. Du bist halt noch jung. Was nicht heißen soll, dass Dir das Leben die Unbedarftheit nehmen soll. Nein. Auf keinen Fall.

Du solltest anfangen darüber zu sprechen. Mit den Dir nahen Personen. Vielleicht auch mit jemanden, den du liebst? Auf jeden Fall jemanden., dem Du vertraust. Fängst du einmal an darüber zu reden und wird die andere Person annehmen was Du von Dir erzählst, auch gerade von der Sensibilität, wird Dir das zeigen, je nach Reaktion, dass Du verstanden und angenommen wirst. Dadurch überwindest du auch schrittweise Deine Sozialphobie. Aber lass dich nicht entmutigen, falls du auf Ablehnung stoßen solltest. Auf keinen Fall wieder zurück in das Schneckenhaus. Du musst es immer wieder probieren. Wen interessiert schon, was Andere über einen Denken? Nur Deine eigenen Kreise sind wichtig.

Kopf hoch. Du machst das schon :)

(Notfalls musst Du dir Hilfe suchen. Wissen Deine Eltern von Deinen Problemen?)

...zur Antwort