Das ist eigentlich sehr einfach.

1. Boys Love

Shounen Ai und Boys Love sind ein und dasselbe, es ist lediglich eine direkte Übersetzung die wir hier nutzen und die in der Pop-Szene von Japan bekannt ist. Anglizismus, im Grunde, wenn es in Japan vorkommt, aber eigentlich ist es genau dasselbe.

2. Shounen Ai

Bedeutet einfach nur, dass es Romance ist, jedoch zwischen zwei männlichen Charakteren. Das ist im Grunde ein Überbegriff.

3. YAOI

Yaoi selbst ist kein Wort, sondern bloß ein Akronym. Es bedeutet buchstäblich: »Yamanashi Ochinashi Iminashi«, was übersetzt so viel heißt, wie »ohne erzähltechnischen Höhepunkt, ohne Pointe, ohne Sinn«.
Was das nun für eine etwaige Geschichte bedeutet? Ganz einfach: es ist die Hentai-Version von Shounen Ai.

Ursprünglich bezieht es sich auf plotlose Geschichten, wie zum Beispiel »Kinbaku«, »Ikoku Irokoi Romantan«, »Boku no Pico« oder Ähnliche. Wie der berühmte AV-Plot des Postboten der zweimal klingelt. Kein großer Hintergrund, ein paar Namen die haltlos eingeworfen werden, vielleicht nicht einmal das und dann ein bisschen Action. Heute wird von den meisten jeder Anime in dem die Charaktere auch nur angedeutet Sex haben und man ein paar witzige Laute hört, bereits als »Yaoi« abgestempelt - die Leute gehen damit mittlerweile ziemlich sorglos um. Im Prinzip ist es bullshit, aber naja.

Das ist es, was es exakt bedeutet.

...zur Antwort

Hallo,

erst einmal will ich anmerken, dass es in jeder Yu-Gi-Oh! Spin Off, welche nach der »Duel Monsters« ins Leben gerufen wurde, immer mehr in Richtung Science Fiction ging. Bereits in GX konnte man von »Duellgeistern« in diesem Sinne nicht mehr sprechen, da durch das Entdecken der anderen Welten eine komplett neue »Wahrheit« hinter dem Reich der Schatten und Co. erschlossen wurde.

Zweitens muss ich gestehen, dass nach der Enttäuschung »ZeXal«, mit »Arc-V« wieder eine richtig gute Spin Off in Rennen geschickt wurde. Der Protagonist ist erträglich, die weibliche Protagonistin ist zwar dumm wie Bohnenpaste und nervt nur, aber die kann man noch so in etwa für sich ausblenden und ich mag den Plot, der endlich alle Spin Offs miteinander verbindet. Sprich: Es ist die beste Yu-Gi-Oh! Spin Off, seit 5D's.

Drittens sei dazu gesagt, dass ich denke, wenn du von »Original« sprichst, meinst du die Serie »Duel Monsters«, mit Yuugi Mutou, Anzu (Tea Gardner) und Junouchi (Joey Wheeler in unserer Version). Was du daran aber bedenken solltest, ist, dass die wahre »Originalserie« eine Serie ist, die zwei oder drei Jahre VOR Duel Monsters released wurde. Sie hat einen Umfang von 27 Episoden und kam nie nach Deutschland. Auch sie erzählt Yuugis Geschichte, doch es geht hier in keinster Weise nur um das Spiel Duel Monsters. Es geht genau genommen so gut wie gar nicht darum und es hat auch nicht viel Gewicht im Plot. Stattdessen geht es um andere Spiele und alle möglichen Dinge. Diese teilweise normalen Spiele, sind hauptsächlich selbst erdachte Mind Games des »Yami Yuugi«, welcher in dieser Serie auch wirklich als »Yami«, also »Dunkel« (eben »Dunkler« oder »Böser Yuugi«) bezeichnet werden kann. Hier ist Yuugi sogar noch ein Fünkchen Naiver als der, in der späteren Duel Monsters Adaption, dafür ist Yami umso »Dunkler«, sodass der Kontrast ersichtlich ist, völlig ohne dass der Charakter sich, wie bei Duel Monsters, Äußerlich komplett verändern muss. Denn das tut er hier nicht, nur seine Augen werden rot. Diese Mind Games spielt er mit jedem Menschen, dem er eine Lektion erteilen will, sei es ein Bankräuber, ein Bombenleger oder eine Lehrerin, die ihre Position missbraucht.

Diese Spiele nennt er dann »Yami no Game«, also »Spiele der Dunkelheit« auch noch brauchbar übersetzt, mit »Schattenspiele«. Das Reich der Schatten gibt es hier also auch, jedoch wird es auf eine völlig andere Weise dargestellt.

Ich wollte das mal ergänzen, da du von der »Originalserie« gesprochen hast. Die Arc-V lohnt es sich, abgesehen davon, dennoch auf jeden Fall zu gucken, da ich nicht der Meinung bin, es ginge nur um die Duellgeister. Du solltest zumindest einen Blick riskieren (bitte in die japanische Originalversion, denn die deutsche Synchonisation ist mal wieder zum Davonrennen, aber das nur so als Tipp nebenbei), ehe du die Spin Off abschreibst.

Mit freundlichen Grüßen

T.K. 

...zur Antwort

Erst einmal ist das kein Film-, sondern eher ein Denkfehler - deinerseits. Du tust gerade so, als würde jede Frau sofort schwanger werden, wenn sie, ohne eine Pille genommen zu haben oder in einem Ganzkörperkondom zu stecken, auch nur Sperma ansieht.

Ist jetzt ein wenig übertrieben ausgedrückt, aber eine Frau wird generell nicht sofort schwanger, nur weil sie nicht verhütet. Es ist also eine Sache von Möglichkeiten und wenn der Film keine Schwangerschaft vorsieht, nutzen Autoren eben genau diese Möglichkeit auch.

...zur Antwort

Auf die Schnelle würde ich sagen, fallen mir die hier ein:

  • BECK
  • NANA
  • K-On!
  • B-Project
  • Shigatsu wa Kimi no Uso
  • Gravitation
  • Nodame Cantabile
  • Tari Tari
  • High School Star Musical
  • Hibike Euphonium
  • Dance with Devils

Mehr fällt mir gerade nicht ein. Hoffe, ich konnte helfen.

...zur Antwort

Schade dass du "Black Lagoon" und "Jormungand" direkt ausgeschlossen hast. Da ich diese schon sehr lange kenne und sehr gerne mag, hätte ich sie vermutlich recht weit oben genannt. Wobei ich zugeben muss, dass dabei nun nicht SO viel herausspringen wird.

Erst einmal würde ich sagen:

  • Baccano! (Hat halt Waffen, bzw Gewalt)
  • Gangsta
  • Groove Adventure Rave
  • Fairy Tail
  • Devil May Cry (Wäre aber wieder mit Waffen, wenn auch nicht so arg)
  • Nightwalker
  • GUNXSWORD
  • Ergo Proxy
  • Ghost in the Shell
  • Ushio to Tora
  • Murder Princess
  • The Garden of Sinners
  • Witch Hunter Robin

Mehr fällt mir gerade auf Anhieb nicht ein. Aber hoffe, es hilft trotzdem weiter.

...zur Antwort

Mir würden da einfallen:

  • Nurarihyon no Mago
  • Owari no Seraph (Besonders am Ende der jeweiligen Staffeln zeigt sich immer ziemlich genau das, was du willst, glaube ich)
  • Katekyo Hitman Reborn
  • Blood+
  • Blood-C
  • Uragiri wa Boku no Namae o Shitteiru
  • Kyou Kara Maou
  • Ushio to Tora
  • Deadmen Wonderland
  • Hidan no Aria
  • Hunter x Hunter
  • Ichiban Ushiro no Daimaou
  • Ghost Hunt
  • Brave10
  • 07-Ghost
  • Hakkenden: Touhou Hakken Ibun
  • Shakugan no Shana (Finde ich zumindest, da der Prota ja irgendwie stirbt, aber doch nicht stirbt, wenn ich das richtig in Erinnerung habe - ist schon so lange her ...)
  • Bakemonogatari

Hoffe mal, ich konnte noch irgendwie behilflich sein.

...zur Antwort

Soweit ich weiß, ist das weniger ein normales Genre, als dass es mit solchen "Phänomenen" wie Harem, Doppelleben und ähnlichem vergleichbar wäre. Eben etwas, das es öfter gibt - ein Muster, welches immer anders umgesetzt werden kann, aber an und für sich gleich bleibt.


Anime Serien in dieser Riege fallen mir auf die Schnelle so ein:

  • Naruto
  • Boku no Hero Academia
  • Katekyo Hitman Reborn
  • Nurarihyon no Mago
  • Tokyo Ghoul
  • Ansatsu Kyoushitsu
  • Parasyte
  • Mirai Nikki
  • Guilty Crown
  • Hidan no Aria
  • Inuyasha
  • Kyo Kara Maou
  • Monochrome Factor
  • Owari no Seraph
  • Shakugan no Shana


Mehr kann ich gerade nicht zusammenkratzen, bei denen ich mir mehr oder weniger sicher wäre.

Außerdem taucht es in so ziemlich ... JEDEM Magical Girl Anime auf. "Magical Girl" ist ebenfalls solch ein Phänomen, was aber auch kein wirkliches Genre darstellt, auch wenn es teilweise schon als Solches anerkannt wird. Hier, wie gesagt, ist es ziemlich oft ein Fall von "Zero to Hero".

Dann gibt es Anime Serien, bei denen ist es nicht so klar definiert. Sprich: Der Charakter ist nicht unbedingt eine "Null", kann aber später dennoch mehr, oder aber, er kann anfangs nichts und wird auch nicht zum Terminator, bewirkt aber später viel mehr als vorher.

Zu diesen "weniger klar definierten", bzw "weniger ausgeprägten" Serien, gehört für mich:

  • Bleach
  • Beelzebub
  • 07-Ghost
  • Black Lagoon
  • D. Gray-Man
  • Ghost Hunt
  • K Project
  • Pandora Heart
  • Rosario+Vampire


Hoffe mal, ich konnte noch irgendwie behilflich sein.

...zur Antwort

Kenn ich. Dasselbe Problem hatte ich auch, als ich vor gut 10 Jahren Läuse hatte.

Ich hab es damals ganz einfach gemacht: Einen Nissenkamm mit Doppelreihe gekauft (oder eher meine Mutter - ich war damals noch ein Kind), welcher einfach besser war, als der Letzte. Und dann hab ich meine Haare abschneiden lassen, bis auf 10 cm, oder so. Dann ging es einfacher, als mit langen Haaren (gut, ich weiß ja nun nicht, ob du langes Haar hast, doch wenn ich mir das so durchlese, klingt es eben fast so - wegen des Kommentars mit dem Pony. Bei sehr kurzem Haar, hättest du ja nicht allzu viel vor dir und daher traf ich damals auch meine Entscheidung auf diese Weise - da man bei kurzem Haar eben leichter auch kurzen Prozess machen kann).

...zur Antwort

Ich habe zwar gerade keine Ahnung wie er heißt, oder ob ihn hier schon jemand als Vorschlag angegeben hat, aber meinst du vielleicht die Synchronstimme von Morgan Freeman? xD


Ne - obwohl, wer weiß, denn Freeman wird einfach fast IMMER eingesetzt und in Deutschland hat er auch, soweit ich weiß, immer denselben Synchronsprecher, außerdem klingt er für mich wie von dir beschrieben - aber was ich eigentlich eher sagen wollte, war, dass du vielleicht mal ein wenig mehr ins Detail gehen solltest, was diesen Menschen anbelangt - Also, ein wenig mehr Infos als nur seine Stimme, die immer im Auge des Betrachters liegt. Denn wie man schön sehen kann, daran, wie hier jeder etwas anderes sagt, ist es je nach Zuschauer doch sehr relativ, wen du mit deiner Beschreibung meinen könntest. Du sagst "Kinofilme" - Aber kannst du vielleicht einen davon als Beispiel nennen?

...zur Antwort

Hm ... Komisch. Ich kenne einen Film, da wird ein "Farbiger", welcher der Freund von einem Mädchen und ihrem Bruder ist, später zu einem "Monster" und sie versuchen zu verhindern, dass er sich verwandelt - Wenn ich mich recht erinnere, folgen sie ihm dazu in "seine Welt".

In diesem Film geht es jedoch nicht um Vampire, sondern um Fantasie-Freunde - Und schwarze Männer. Ich mochte den Film als Kind auch sehr gerne. Er heißt "Die Rückkehr der vergessenen Freunde".

Hier mal der Link zur Wikipedia Seite des Films - Kannst ja auch mal auf Google-Bilder nachsehen, wenn die Zusammenfassung nicht reicht, ob dir da was bekannt vorkommt. Ansonsten weiß ich leider auch nicht weiter :/


https://de.wikipedia.org/wiki/Die\_R%C3%BCckkehr\_der\_vergessenen\_Freunde

...zur Antwort