Ich stimme sahov und lola79y aus eigener Erfahrung zu. Allerdings muß man bei vielen Umfrageunternehmen mindestens 18 Jahre alt sein. Ich kann noch PineCone empfehlen, allerdings kann man sich dort nicht einfach anmelden, sondern muss darauf warten, dass sie Teilnehmer suchen. Wie es da mit dem Mindestalter aussieht weiß ich jetzt auch nicht. Alternativ zu Online-Umfragen könntest Du - sofern vorhanden - auch (ältere) Nachbarn fragen, ob du z.B. für 1 oder 2 € als Entgelt für sie einkaufen gehen kannst, Rasen mähen (wenn er wieder wächst), Autos waschen usw.

...zur Antwort

Ich bin etwa seit Juli 2007 Mitglied bei Toluna. Bis vor anderhalb Jahren habe ich fast täglich an Umfragen teilgenommen. Seit ich endlich wieder ein gutes regelmäßiges Einkommen habe, nehme ich nur noch sehr sporadisch an Umfragen teil - bis ich die Punktzahl für eine letzte Auszahlung erreicht habe. Selbstverständlich kann man durch den Verdienst aus Online-Umfragen nicht reich werden, doch es ist mir zu pauschal, wie das hier andere bereits behauptet haben, Toluna sei unseriös. Zwischen Mitte Feb. 2013 und Mitte Juni 2014 habe ich mir fünf mal das Punkteguthaben auszahlen lassen und insgesamt 185 € verdient. Wenn Sie tatsächlich so viele Umfragen bis zum Ende beantwortet haben und auf Ihrem Punktekonto keine Punkte angezeigt werden, dann sollten Sie über das Kontaktformular bei Toluna nachfragen - Antworten ließen in der Vergangenheit aber öfters eine Weile auf sich warten, falls Sie dort schon angefragt haben. Viel Erfolg!.

...zur Antwort

@ Kommentar von FabianSch1999 zu meiner Antwort:

Ich verstehe den Grund für Deine/Ihre Rückfrage nicht. Ich hatte doch kurz im Telegrammstil schon "empfehlenwert" und "zeitnahe Überweisung" geschrieben. Welche Empfehlung kann ich den sonst noch abgeben? Nichts für ungut, doch manchmal nervt es, wenn Texte/Antworten schludrig gelesen werden und fast die gleiche Frage nochmals gestellt wird. Viel Spaß mit mingle und/oder anderen Umfragen.

...zur Antwort

Ich beantworte schon mindestens seit einem Jahr Umfragen von mingle. Erfahrungen: Seriös, kein zu großer Aufwand, zeitnahe Überweisung meiner Bargeldprämien. Empfehlenswert!

...zur Antwort

Ja, es kommt allerdings sowohl auf die Wahl der "richtigen" als auch eine größere Anzahl von Anbietern an. Ich habe mit Umfragen von ca. 12 verschiedenen Anbietern, die unterschiedlich oft und unterschiedlich lange Umfragen schicken, im vergangenen Jahr knapp 690 € verdient, d.h. etwa 55 €/ Monat. Aber: Das kostet auch Zeit - bei mir etwa 1-2 Stunden/Tag. Doch für jemand, der wie ich monatelang arbeitslos, trotz Bewerbungen keine Stelle gefunen hat und auf ein sehr niedriges Arbeitslosengeld (= weniger als der Hartz-IV Satz) angewiesen war, sind Umfragen eine praktische kleine Geldquelle. Vorteile: Völlig zeitunabhängig, manchmal lernt man sogar etwas Neues oder amüsiert sich wenigstens. Gute, recht "profitable" Anbieter sind nach meiner Erfahrung PineCone (Anmeldung leider nur über Einladung möglich), Toluna, Meinungsplatz, Meinungsstudie und MySurvey. Ich führe übrigens Buch über meine "Einnahmen" und melde mich je nach Resultat dann von den "unrentablen" Anbietern ab. Viel Erfolg!

...zur Antwort

Wie wär's mit Ostereiern aus Stein oder Ton (selbst gemacht) oder einem gebackenen Kuchen in Eiform?

...zur Antwort

Hallo Schleckmuul,

ich habe Erfahrung mit "Meinungsplatz". Also 3-5 € für eine Umfrage habe ich dort noch nie verdient. Die Beträge liegen eher zwischen 0,50 bis zu 1,50 € pro Umfrage, auch mal darüber. Verfallen ist mir angesammeltes Guthaben aber m.W. auch noch nie. 5 € pro Umfrage (Gutschein, kein Bageld) "zahlt" aus meiner Erfahrung nur PineCone, allerdings kann man sich dort nicht einfach anmelden, sondern muß auf Werbeaktionen warten.

Beste Grüße Nantucket

...zur Antwort