Wenn du merkst das diese person auf kalorien verzichtet, oder nicht mehr vor anderen isst, das essen wiederlich anguckt, viele ausreden bringt nicht essen zu müssen dünner wird oder dünner ist als normal usw.

...zur Antwort

Das stimmt nicht. Niemand in unserer Familie auch in der früheren Generation, gehörlos. Aber ich bin es trotzdem. Also nur weil niemand in der familie ne erbkrankheit hat heisst das nicht das diese kinder dann nicht behindert raus kommen

...zur Antwort

Ich mache nun seid Februar ein Fernstudium. Ich finde es sehr praktisch. Ich kann somit zuhause bei meinen Kindern sein, lernen, bin doch aber auch für sie da, wenn sie mich brauchen, oder für meine Geschwister. Ich muss 25 h in der Woche arbeiten. Also ich arbeite Montag bis Freitag jeweis jeden Tag 5 h. ca. Und am Wochenende lerne ich. Dann gibt es Prüfungsmonate, all halbes Jahr, wo ich ca. 3 Wochen nur Prüfungen habe. Dann jeweils am Samstag muss ich an Vorträgen oder ähnliches.

Ich finde es Praktisch, aber ich weiss nicht wie dein Leben ist, ob du alleine Wohnst ob du Kinder hast auf die du noch aufpassen müsstest oder jemanden aufsuchen müsstest oder ob du sonst für wen oft da sein musst, dann ist das Praktisch, weil man auch einfach mal kurz weg gehen kann, und sich nachher wieder ran setzten kann, was man bei einem normalen Studium nicht einfach machen kann.

...zur Antwort

Das hat nix mit dem Mittel zu tun. Du hast da nix gemacht, das passiert jedem mal. Das ist oft wenn das häärchen zu kurz war und dann hats halt bisschen wie aufgerissen. Aber nicht schlimm. :)

...zur Antwort

So wie es ausschaut sucht sie ehre nach Aufmerksamkeit und ritzt sich nicht wirklich nur weil es ihr schelcht geht. Guck mal ich ritze mich auch, aber ich zeige es keinen Freunden. Nur im Sommer oder wenn ich mal wirklich heiss bin zieh ich den Pullover aus. Aber manchmal trau ich mich nichtmal dazu oder ich frage meine Freunde ob es ihnen was ausmacht wenn ich den Pullover auszieh. Und ich mache das immer nur bei engsten Freunden, sonst zieh ich den Pullover nie aus.

ich denke ihr sollt ihr nicht so viel aufmerksamkeit geben und es einer euren Lehrerinnen abgeben eure sorgen oder sonst einer Erwachsenen person und diese soll sich dann um deine Freundin kümmern.

Ihr seid alle ja noch jung und du bist überfordert wegen deinem früheren erlebnis hast angst usw. Und das ist nicht wirklich einen guten umgang. Vielleicht willst du dich austauschen mit mir, ich habe auch schon viele Erfahrungen gemacht, vielleicht fällt mir noch was ein, was dir helfen könnte. Ich komme übrigens auch aus der schweiz :)

ich wünsche dir und deinen Freundinnen alles gute und viel Kraft sowie auch Glück :)

...zur Antwort

Wenn dir jungs auch gefallen, dann bist du nicht lesbisch, sondern Bi. Und wenn du lesbisch bist, dann ist das voll nicht schlimm. Das darfst du sein und dafür musst du dich nicht schämen. :)

...zur Antwort

Ich finde, dass deine Tochter noch etwas zu klein dafür ist. Ich würde wirklich noch ein halbes Jahr länger warten oder es ihr auf den 4. Geburtstag schenken. Kaufe ihr Lego, damit kann sie Bauen und auch spielen. Oder kauf ihr so Lego Züge die elektrisch sind, das macht ihr bestimmt auch spass, wenn sie den Zügen nach schauen kann. Meine Tochter ist 2 1/2 Jahre alt, wird im Herbst 3 und sie hat so Holzzüge die elektrisch sind und von selbst immer fahren. Das findet sie immer ganz toll. Zumal sie noch andere Wäge von zügen hinter einander anhängen kann.

Vielleicht, falls sie noch keine Puppe hat, schenkst du ihr eine Puppe. :) oder so bauklötze. gibt sicher verschiedene dinge. Ansonsten könnt ihr auch in ein Spielwahrenladen und gucken was pratisch für ihr Alter wäre.

Ich weiss nicht wie weit deine Tochter fortgeschritten ist. Meine Tochter z.B. ist altersentsprechend weiter als andere Kinder in ihrem Alter, darum hat sie auch schon ein Puppenhaus.

Besprech es nochmals mit deinem Mann.

...zur Antwort

Bin ich krank, wenn ich mir selbst die Knochen brechen will? Und kann ich damit zum normalem Hausarzt wenn meine Eltern das nicht ernst nehmen?

Ich habe schon im Internet darüber gelesen dass das Selbstverletzung genannt wird. Aber ich hatte schon mit 6 Jahren solche Gedanken als ich noch nicht mal wusste das es eine Art Krankheit ist. Ich bin auch heute nicht sicher ob ich das ernst nehmen soll. Zuerst dachte ich daran meinen Fuß von einem Auto überfahren zu lassen, von einem Baum zu springen oder ich versuchte meine Gliedmaßen verdreht einzuklemmen und so einzuschlafen. Die ersten beiden Sachen machte ich nicht, dafür war ich immer super glücklich (bin es immer noch) wenn ich krank war, oder einen Knochenbruch o.ä. hatte. Heute bzw eigentlich gestern hab ich zum Beispiel solange auf meinen Unterarm gehaut bis er blau wurde und ich bin stolz drauf, dass er immer noch nach 6 Stunden so weh tut. - Mein Problem ist mein Redebedürfnis darüber. Wäre ich WIRKLICH "krank" würde ich doch nicht darüber reden wollen, oder? Ich bin nun übrigens fast 15 Jahre alt.

--------------------

Aktualisierung: Mittlerweile sind schon ein paar Wochen vergangen. ich habe mir auch schon einige blaue Flecken zugefügt, nimm viele Tabletten, war kurz davor mich vier Meter in die Tiefe zu stürzen(unten lagen Zangen Schaufeln, Messer..) und ich nimm auch seit geraumer Zeit einen Türstopper aus Metall her um meinem Unterarm damit mehr Schmerzen hinzuzufügen. ich hab versucht mit meiner Mam darüber zu sprechen aber sie sagte Hypochonder ist was für alte Menschen und dann hatte ich schon Angst weiterzureden. sie wird mir eh nicht glauben weil ich mich ja nicht ritze und das dann nicht so offensichtlich ist. Und
Papa wird sagen ich soll nicht so wehleidig sein und das ist keine Krankheit und ich soll einfach aufhören damit....

Außerdem kann ich Nachts nicht mehr schlafen ich bin total aufgewühlt, ich wippe(?!) vor und zurück und ich bin traurig. Irgendwie ein Dauertraurigsein versteht ihr? Ich kann von allein gar nicht mehr glücklich sein geschweige denn lachen. Was soll ich tun? Kann ich damit zu meinem Arzt gehen?

...zur Frage

Doch, ich rede auch über meine selbstverletzendes Verhalten und bin trotzdem krank. Also damit hat es nicht zu tun. Naja ansonsten würde ich dir raten mit jemanden zu reden. Ich meine es gibt ja gründe warum du es machst und die muss jemand wissen damit man die helfen kann. So auf die schnelle kann ich dir leider grad nicht helfen aber wenn dunwillst können wir ein bisschen mehr darüber reden und so. Kannst mich sonst anschreiben z.b. Auf kik: 9viv7 oder eine FA schicken wenn du willst.

...zur Antwort

Bester Freund meines Vaters hat mich angefasst?

Hallo liebe Com,

ich kenne den besten Freund meines Vaters jetzt schon mein Leben lang. Ich hab ihn auch immer gerne gemocht und sooo... Aber er hat sich mir gegenüber geändert. Er sagt oft sehr perverse Dinge im Bezug auf mich und starrt mich die ganze Zeit an. Das hab ich meinem Papa auch schonmal erzählt, aber der hat nur gesagt, dass ich wieder total übertreiben würde und es doch nur Spaß sei. Vor ein paar Tagen war er Abends zu Besuch und als mein Vater kurz weg war, hat er sich neben mich gesetzt und angefangen, mein Bein zu streicheln. Ich hab total Panik bekommen und wusste nicht was ich machen soll... Als mein Papa dann wieder kam, hat Michael (Name geändert) seine Hand ganz schnell weggezogen und so getan, als wäre nie was gewesen. Ich war den restlichen Abend sehr still. Mir ist immer noch so schlecht, wenn ich nur daran denke. Ich bin dann irgendwann ohne ein Wort in mein Zimmer gegangen. Am nächsten Tag hab ichs meinem Vater erzählt, und der hat mich wie immer nicht ernst genommen und bloß dumm gelacht. Er glaubt dass Michael sowas nicht machen würde.

Ich hab lange überlegt, ob ich mit meinem Problem zu Gutefrage.net gehen soll, oder ob ich ein Bisschen übertreibe mit dem ganzen... Aber mich beschäftigt das schon ziemlich. Ich kann Nachts nicht schlafen, weil ich immer an seinen Blick denken muss, wie er da so saß, mich gestreichelt hat. Mein Vater glaubts mir nicht, meine Freunde können mir nicht helfen und sonst weiß ich auch nicht mehr weiter... Was kann ich tun, seit diesem Abend geht es mir einfach nur noch schlecht?

...zur Frage

Mir sind ganz viele solche sachen passiert. Ich würde dir raten, dass du ihn vermeidest. Wenn du weisst, dass er zu dir nach hause kommst, kannst du sagen das du dann weg gehst. Oder bleibst im Zimmer. Wenn du ihn doch nicht vermeiden kannst, dann versuch ihn zu ignoieren sodass er es merkt. Auf keine antwort eingehen und ihn nicht angucken.
Du kannst auch deinem Vater sagen, dass du gerne hättest, das er nicht mehr so oft vorbei kommt. Je nach dem wie alt du bist, darfst du ihm das auch sagen.
Und dann sonoder so, würde ich es einer erwachsenen ansprechperson erzählen. Z.b. Eine seelsorgerin oder so hilfechats oder eine lehrerin der du vertraust oder einer Cousine oder ähnliches.
Wenn es dir hilft, darfst du mir auch eine FA machen und dann können wir privat noch ein bisschen schreiben. Vielleicht tut es dir auch gut wen wenig darüber zu schreiben damit du das was passiert ist soweit ,,verarbeiten" kannst, das du wieder besser schlafen kannst und dich auf anderes als nur das konzentrieren kannst.
Vielleicht willst du auch noch ein wenig was von mir hören oder was mir besonders in solchen Zeiten geholfen hat.
Oder ich Schick dir eine und du kannst sie nach Lust und Laune annehmen.
Ansonsten wünsxhe ich dir ganz viel Kraft und glück, das dir geholfen werden kann und hoffnung das nichts weiteres mehr passieren wird.

PS.: im schlimmsten fall, wenn noch mehr passieren sollte, gehst du zur polizei.

...zur Antwort

Ich habe das auch. Ich bin nie krank, selbst wenn meine Kinder krank sind oder meine Geschwister krank sind, ich werde einfach nicht krank. Aber so kann ich mich halt glücklich schätzen und du dich auch. Und es ist nicht schlimm wenn du nicht krank wirst. :)

...zur Antwort