Was haben sich Eltern bei meinem neuen Bett gedacht?

22 Antworten

zum einen ist die grösse bei jugendlichen angesagt, kaum ein jugendlicher will mit 15 wieder ein kinderbett, also 90 mal 200 meter.

zum anderen ist doch logisch, das in dem alter freunde und freundinnen mal bei dir übernachten.

und ehrlich gesagt, lieber schläft man lieber in einem 1,40 bett, als das man eine gästematraze bekommt und damit dann auf dem harten boden liegt.

oder deine eltern denken weiter, das sie dein zimmer für gäste verwenden.

Ich habe mir, als ich damals von zuhause ausgezogen bin, auch so ein breites Bett gekauft. Deine Eltern haben halt schon in die Zukunft gedacht, denn das Bett kannst du ja auch mitnehmen, wenn du dein Elternhaus mal verlässt.

Diese Breite fand ich optimal: für mich alleine habe ich es genossen, so viel Platz zu haben, ist halt Luxus gegenüber 90 cm. Aber wenn ich mal einen Kerl zum Übernachten da hatte, war es auch noch ausreichend, zum Schlafen und auch für andere Dinge... :)

Vielleicht haben Deine Eltern die Hoffnung, dass Du nicht gleich mit 18 ausziehst.

Vielleicht glauben sie, dass jemand, der ein 2,10m-Bett braucht, auch mal seine Arme ausstrecken möchte.

Vielleicht gab es kein anderes 2,10m-Bett.

Vielleicht sind sie einfach der Meinung, dass sich die Investition in ein neues Bett auch irgendwie lohnen muss - nicht nur für 3 Jahre.

Was möchtest Du wissen?