Moin,

dadurch stehen die Namen in den Listen ganz oben. Manche Server verbieten das bzw. setzen Bots ein, um das zu verhindern.

Viele Grüße

MrDog

...zur Antwort

Moin,

habe zwar keine Ahnung wie die Gespräche bei dieser Stiftung genau ablaufen, aber kann dir grundsätzlich den Tipp geben, dich nicht zu verstellen und einfach du selbst zu sein.

Alles anderen bemerkt man, zumindest mit relativ guter Menschenkenntnis, recht schnell.

Viele Grüße und viel Erfolg!

...zur Antwort

Moin,

es kann sein, dass dein Beitrag etwas an sich hatte, das diese Prüfung ausgelöst hat. Mit dem Nutzer muss das nicht zwangsläufig zusammenhängen.

Viele Grüße

MrDog

...zur Antwort
nein

Moin,

nein, ich würde nicht behaupten, dass ich bekannt bin. Im Forum bin ich ggf. etwas bekannter, aber auch dort gibt es wesentlich aktivere Mitglieder. Auch, wenn das vor einem Jahr noch anders war. 😁

Viele Grüße

MrDog

...zur Antwort

Moin,

Ich glaube etwas mehr als eine Woche. Würde mich da aber auch nicht verrückt machen. Zwei Wochen sind eher die Regel.

Viele Grüße

MrDog

...zur Antwort

Moin,

das ist kein Problem. Wende dich diesbezüglich einfach an deinen Referenten bzw. deine Referentin. Problematisch ist so ein Wechsel erst ab dem dritten Semester, da du dann keinen Anspruch mehr auf die Förderung hast.

Viele Grüße

MrDog

...zur Antwort

Moin,

dass das technisch hier in Deutschland noch nicht möglich ist sieht man leider regelmäßig. Bereits jetzt gibt es unzählige Stellwerkstörungen und andere technische Defekte. Solange die Situation so unbeständig ist, sehe ich da schwarz.

Viele Grüße

MrDog

...zur Antwort

Moin,

nein, das ist meistens nicht möglich. Du kannst dich jedoch für eine Anonymisierung an den Support bzw. das Community Management wenden.

Das geht per Mail oder Kontaktformular: www.gutefrage.net/kontakt

Viele Grüße

MrDog

...zur Antwort

Moin,

wenn ich das richtig verstehe würde der Wechsel dann im April stattfinden, also knapp einen Monat nach dem Auswahlseminar?

Das dürfte eigentlich kein Problem sein. Sofern nicht explizit danach gefragt wird, musst du es auch nicht unbedingt angeben (außer die Angabe wird im Bewerbungsbogen erforderlich), empfehlenswert ist es aber, das bei Aufnahme frühzeitig anzusprechen. Wenn sich das beim Auswahlseminar ergibt, kannst du es auch dann schon erwähnen. In dem Fall musst du dich aber sicherlich auf Fragen diesbezüglich einstellen.

Ich würde nur dringend davon abraten irgendwelche Dinge bewusst zu verschweigen.

Ein Fachwechsel ist erst im 4. Semester ein Problem; in dem Fall steht einem keine weitere Förderung zu.

Viele Grüße

MrDog

...zur Antwort

Moin,

soweit ich weiß handelt es sich bei dem Stipendium eher um eine ideelle Förderung, wobei es aber auch geldwerte Leistungen bietet.

Ich würde es einfach angeben. Problematisch wird es erst dann, wenn du z.B. neben dem Deutschlandstipendium auch von der Studienstiftung des deutschen Volkes gefördert werden möchtest, oder umgekehrt. Das betrifft zudem sämtliche andere Stipendien die aus öffentlicher Mitteln finanziert werden.

Viele Grüße

MrDog

...zur Antwort

Moin,

das lässt sich womöglich am besten über einen SVERWEIS realisieren:

https://support.microsoft.com/de-de/office/sverweis-funktion-0bbc8083-26fe-4963-8ab8-93a18ad188a1

Auf englisch mit VLOOKUP.

Viele Grüße

MrDog

...zur Antwort

Moin,

um welches Stipendium geht‘s? Es gibt online diverse Beispiele für ausformulierte Lebensläufe. Zunächst stellt man sich selbst ein wenig vor (inklusive Kontaktdaten) und geht dann auf seine schulische Laufbahn ein; dazu zählen dann beispielsweise auch die absolvierten Praktika. Das ganze macht man dann chronologisch bis zum Studium.

Man orientiert sich als grundsätzlich am tabellarischen Lebenslauf.

Viele Grüße

MrDog

...zur Antwort