Hallo,

Unsere 3 sind auch ganzjährig draußen in einem großen Doppelstockstall auf dem Balkon. Tagsüber haben wir immer Decken, Läufer und Häuschen vor dem Stall, dass sie jederzeit rauskönnen. Sie brauchen genügend Stroh, wir geben ihnen auch noch Baumwolle in die Häuschen im Stall (gibt es z.B. im Fressnapf).

Wie bereits gesagt wurde, gib ihnen bitte nicht so viel Gemüse mit hohem Wassergehalt, dass gefriert dann und ist nicht gut für deine Schweinchen. Sie dürfen gerne viel Möhren u.ä. essen, die haben etwas mehr Kalorien. Du sollst sie natürlich nicht mästen, aber im Winter sind die paar Kalorien mehr gar nicht so schlecht😉

Über Nacht musst du den Stall unbedingt isolieren, dass geht ganz einfach mit Styroporplatten, wir haben sie an den Seiten befestigt und vorne am "Gitter" eine davor gestellt, die Decken hängen wir dann auch immer über den Stall. Natürlich muss aber auch noch Sauerstoff in den Stall kommen😜 Am besten holst du dir auch für die Trinkflasche eine Isolation, gibt es ebenfalls bei Fressnapf oder so. Das Wasser gefriert dann nämlich auch schnell.

Wichtig ist vor allem, dass hast du schon richtig gemacht: du darfst sie im Winter nicht von einem auf den anderen Tag draußen halten, damit musst du im Frühjahr beginnen, damit sie sich allmählich an die Temperaturen gewöhnen. Und hol sie dir auf keinen Fall im Winter andauernd nach drinnen, denn dieser Temperaturunterschied wird von den Schweinchen nicht verkraftet und das kann schlimm enden!

Hoffe, ich konnte dir helfen,

Deine MinnieMaus :)

...zur Antwort

Hallo...

...ich weiß nicht warum deine Eltern eine Behandlung sozusagen "verweigern", aber das ist unverantwortlich. Wenn es nicht an Geldnot liegt, rede bitte mit Ihnen, denn im schlimmsten Fall könnte es ein Tumor sein...und geh am besten zu einem Tierarzt, der sich gut mit Meerschweinchen auskennt. 

Wenn es an der finanziellen Lage deiner Eltern liegt, warum haben sie denn dann ein Meerschweinchen gekauft? Und außerdem darfst du es bitte niemals alleine halten, denn Meerschweinchen sind Gruppentiere und können leider auch vor Einsamkeit sterben. Auch, wenn es schwer ist, aber könnt ihr euch den Tierarzt nicht leisten, wäre es am Besten, dass Schweinchen wegzugeben. Vielleicht nicht unbedingt ins Tierheim, da werden sie auch oft einzeln gehalten; du kannst im Internet nach Notstationen in deiner Nähe suchen oder in gute Hände vermitteln.

Ich wünsche dir viel Glück :),

deine MinnieMaus

...zur Antwort

Die Ursache für so eine menstruelle Migräne liegt vermutlich auch an der akuten Veränderung des Hormonspiegels. In manchen Fällen kann es helfen, am Anfang der Periode "Triptan" einzunehmen. Hilft aber auch nur am Anfang und bei Kopfschmerzen. Bevor du dich nur hieran orientierst, frag aber lieber noch deinen Frauenarzt/Allgemeinarzt :)

LG, MinnieMaus4000

...zur Antwort

Das sind Dornwarzen (normale Hornhaut sieht anders aus. Ich habe leider Erfahrung mit den Dingern).

Geh am besten zu deinem Hautarzt, er kann sie vereisen oder dir Verrumal verschreiben, der Wirkstoff sind Salicylsäure und Fluoracil. Dafür brauchst du zwar sehr viel Geduld, du musst es so ca. 6-7 Wochen (steht alles in der Packungsbeilage) zweimal täglich auf die Stellen auftragen und dann manchmal auch die Hornhaut entfernen. Ist aber zur Zeit - meiner Erfahrung nach - auch das effektivste Mittel 😁 

Liebe Grüße und viel Erfolg,

MinnieMaus4000

...zur Antwort

Die exklusivistische Perspektive wird aus religionswissenschaftlicher Sicht als Vorrangstellung ausgehend von der eigenen Religion verstanden, sieht also die eigene als "einzig wahre" Religion.

Der Inklusivismus meint, dass andere Religionen zwar auch Heilsbedeutsamkeit besitzen, diese aber erst in der eigenen Religion zur vollen Entfaltung kommt. Aus inklusivistischer Sicht ist die eigene Religion allen anderen überlegen.

Aus pluralistischer Sicht sind dagegen auch andere Religionen prinzipiell möglicherweise gleichwertige Wege, was jedoch nicht heißt, dass die Lehren, Praktiken etc.pp. theologisch gleichwertig sind.

Ich hoffe, ich konnte dir helfen!

Deine MinnieMaus4000

...zur Antwort

Als Euthanasie bezeichnet man die Sterbehilfe, die unheilbar oder auch sehr schwer Kranken geleistet werden kann, um ihnen einen qualvollen Tod zu ersparen- bei Tieren z.B. das Einschläfern.

LG, MinnieMaus4000

...zur Antwort

Hallo Lennart,

das kannst du nicht beeinflussen. Aber vielleicht hilft es dir ja, dein Selbstbewusstsein trotzdem ein bisschen zu "Trainieren", und noch mehr auf andere zuzugehen- aber pass auf, dass du nicht aufdringlich wirst :P

Wiegesagt, du kannst dass so gesehen eigentlich nicht steuern- ich finde es irgendwie sympathisch, wenn Jungs auchmal solche Regungen zeigen und nicht die ganze Zeit so "cool" tun ;)

LG, MinnieMaus4000

...zur Antwort

Hallo,

wieso willst du sie selbst schreiben? Ich denke, für deine Angehörigen wäre es im Fall der Fälle "angenehmer", selber ihren Bezug zu dir zu zeigen, und über dich zu reden.

Wenn du es aber dennoch unbedingt willst: schreib sie. Aber überlege auch, was deine Familie etc. so für eine Beziehung zu dir haben. Du kanst dann in dein Testament schreiben, dass bitte deine Grabrede verwendet werden soll...

LG, MinnieMaus

...zur Antwort

Hallo Bileal,

du kannst abwarten, bis die Pickel verschwinden, oder (so blöd dass klingt) die eingewachsenen Haare mit einer Pinzette rauszupfen.

Bei mir hilft es meistens, wenn ich einen Pickel, der sich mit Eiter füllt, mit einem Taschentuch (nicht mit den Fingern!) ausdrücke. Du kannst auch Penatencreme draufschmieren, dass enthaltene Zink soll dagegen auch helfen.

LG, MinnieMaus4000

...zur Antwort

Es sollte jedenfalls nicht zu viel rotes Fleisch sein, da das auf Dauer das Darmkrebsrisiko erhöht. Außerdem wäre es gut, wenn du darauf achtest, nicht immer Fleisch mit so hohem Fettgehalt zu essen! 

Obwohl Fleisch in Maßen tatsächlich gesund ist, ist es in Übermengen aber sehr schädlich für Herz und Gefäße, bei rotem Fleisch ist nach dauerhaft zu hohem Konsum wiegesagt das Krebsrisiko erhöht. Es ist alles ok, solange du es in gesunden Maßen isst!

Lg, MinnieMaus4000

...zur Antwort

Hallo lachs4709,

Ja, ein Nahtod-Erlebnis ist wie...naja....eine Mischung aus Bewusstlosigkeit und Traum. Zumindest hatte mein Opa mal eines, und bei ihm War es wie ein Traum, und er hat quasi nichts mitgekriegt, wie bei einer Ohnmacht. Und Bewusstlosigkeit hatte ich schonmal, ist schon länger her, aber ich weiß noch dass es so War wie als ob man plötzlich einschläft, du kriegst eben gar nichts mehr mit, und die Zeit geht (für einen selber) ziemlich schnell rum ;)

Lg, deine MinnieMaus4000

...zur Antwort