Talent hast du sicher! Nur ist einiges noch ausbaufähig. Beim 1. Bild sind die Haare ja nicht so tolle... Das 2. Bild ist nicht schlecht....

Nimm dir viel Zeit für Details und gehe in ein Zeichenforum. ( Kritzelmeister z.b oder "Zeichnen mit Bleistift" Facebook) und tausche dich mit gleichgesinnten aus. Dort kann man sehr viel neues dazulernen! 

Die ersten Zeichnungen würde ich verschenken. Denn, du machst es ja aus Spass .....Wenn du in ein Forum gehst, achte darauf das du die Zeichnung schön ab Fotografierst oder Scannst . Denn so kann man die Zeichnung viel besser beurteilen ;)

Wünsche dir weiterhin viel Spass beim zeichnen!  

...zur Antwort

Wie mit einem fremden großen Labrador ALLEINE umgehen?

Hallo Hab ein klitze kleines Problem. Die Tochter einer Älteren Dame wo meine Mutter regelmäßig zu besuch geht hat einen Hund...Einen ziemlich großen Labrador besser gesagt. Heute war ich mal da zu besuch um mir den Hund anzuschauen,denn ich liebe Hunde SEHR. Er war während der anwesenheit seines frauchen relstiv offen zu mir noch bevor ich ihn richtig gesehen hab. Saß neben und kuchelte sogar mit mir,obwohl ich ihn kaum kannte. Sein frauchen also die Tochter der alten Dame hatte die Grandiose Idee(Ironie) das ich GANZ alleine ohne diesen Hund zu kennen Gassi gehen solle. Ich tat es einfach und ging problemlos mit ihm raus. Doch als der Hund ihre anwesenheit nicht mehr spürte wirde er relativ ungehorsam,versu he beim laufen ganz vorne zu sein oder stand einfach nur da. Nach ab und zu ziehen ging es zwar aber naja...Später gingen wir rein und sie meinte mir "Wenn du willst kannst ja zweimal in der Woche mit ihm Gassi gehen"...Ich dachte mir nur NATOLL. Ich konnte aus höflichkeits halber es nicht abstreiten und bestand darauf dies zutun. Nur,ich weis nicht wie ich das vertrauen von solch einen ausgewachsenen Labrador verdienen kann. Er war zwar in der anwesenheit von ihr ganz zag und schmuse freudig. Aber als wir alleine waren wirkte er ganz abweisend und bellte sogar. Beim jedes mal Bellen drehte ich ihm den rücken zu wo er dann nach kurzer Zeit aufhörte zu bellen,aber ständig kann ich ihn ja nicht Ignorieren...

Wisst ihr was ich machen kann das der Labrador mir vertraut bzw. Wie ich "Dominanter" auf ihn wirken kann?

Ps: Er ist 9 Jahre alt bald 10

...zur Frage

Intelligentes Hundi ;) Dieser merkte sofort, dass er dir nicht geheuer ist und machte sich zugleich riesenhaft gross :) Ungehorsam...nee, er nutzte nur deine Unbehaglichkeit aus....ich sag ja, intelligenter Hund :)

Frag Frauchen, welche Leckerlis er gerne mag und nimm dir bei den ersten Gassirunden etwas davon mit. Diese sind in Wahrheit eher für dich und deine Bedenken. Denn, wenn der überaus ausgewachsener Labrador merkt, dass du was Leckeres bei dir trägst und er ab und zu was davon kriegt, wird er seine grösse ablegen und du wirst merken, dass es nicht alleine auf die grösse darauf ankommt.  ;)

...zur Antwort

Laut Bibel hat Gott ein Ebenbild erschaffen.....sagt doch schon alles...nicht wahr? ;) 

...zur Antwort

Was ist gut und was ist böse? Kommt darauf an, wie man die Welt betrachtet. Als religiöser oder moralisch sich....?

Gut und böse ist von Menschen erfunden....wie auch Gott! 

Überlebenskampf...nur dies zählt..... 

...zur Antwort

Zeige ihm wo die Türe ist und Tschüss....ganz einfach!

...zur Antwort

Also, von deinem Freund ist das Kind wohl nicht! Da kommt nur Kandidat B und C in frage....

Mache mit deinem Freund Schluss! Dies wäre echt das schlauste....denn wenn er rauskriegt, dass er ein Kuckuckskind  untergeschoben gekriegt bekommt....also, ich wäre da nicht happy! 

Na ja, den ärger mit deiner unüberlegten Handlung hast du ja schon.... 

...zur Antwort