Hallo, auch wenn diese Frage vor mehr als 5 Jahren gestellt wurde, möchte ich sie trotzdem beantworten. Vorher möchte ich mich jedoch an bestimmte User wenden, die hier völligen Müll geschrieben haben und ihn mit dieser Community auch verbreiten. Wenn man nicht genau Bescheid weiß, sollte man auch nichts darüber verbreiten! Vor allem wenn es nicht einmal stimmt!

Ich bin 15 Jahre alt, und benutze schon fast mein ganzes Leben Déesse. Meine Mutter ist schon lange Déesse Beraterin und somit bekomme ich auch sehr viel von Déesse und was alles dazu gehört. Zuerst möchte ich sagen, dass Déesse mich in jeder meiner Lebenslage begleitet ist. Schon als Baby, wenn ich Wunde stellen hatte, war das Aprikosenöl immer zur Hand. Als ich älter war und draußen rumgetobt bin und mir meine Knie aufgeschürft hatte, war es quasi eine Gewohnheit Aprikosenöl aufzutragen. Blaue Flecke wurden sofort mit Kampfercreme eingekremt und als es in der Pubertät dann ab und zu Pickel gab, waren zum Glück die vielen verschiedenen Masken und Cremes von Déesse da um mir zu helfen. Mit meiner Mama habe ich auch immer meine eigene Beraterin bei mir, die mir immer helfen kann. Und wie soll ich sagen, ich kann es mir nicht vorstellen ohne Déesse Produkte auszukommen. Nicht nur Pflegeprodukte, sondern auch die Dekorative Kosmetik ist ein großes Abteil in dem Déesse Sortiment. Pinsel, BB-Creams, Fondations, Lidschatten, Lippenstiffte, Kajalstifte, Concealer, Eyeliner, Wimperntuschen... etc. Vor allen Dingen in meinem Alter bin ich begeistert von der Schminke. Vor allem ist die Schminke hochwertiger und garantiert gesünder als Drogerie Produkte, denn Déesse legt viel wert auf die richtige Herstellung und diese besagt; Naturkosmetik. Natürlich ist Déesse teuer, dagegen sage ich auch nichts, und ich habe meiner Mama das auch schon vorgehalten, aber Déesse ist qualitativ sehr hochwertig! Es gibt auch viele andere Cremes, die mit gleichen Preisen verkaufen. DER UNTERSCHIED: Déesse gibt kein Geld für Werbung aus, da die Beraterinnen durch eigene Tag der offenen Tür's Werbung machen, da es ja ein Direktvertrieb ist. Andere Firmen geben viel, viel Geld für Werbung aus und setzten deshalb die Preise so hoch. Man bezahlt also keine Qualität, sondern schlicht und einfach Werbung. Bei Déesse NICHT. Die Werbung kommt wie gesagt allein von den Beraterinnen. Meine Mama zum Beispiel macht innerhalb von 'ihrer Truppe' gerne einen Tag der offenen Tür, bei dem alle Produkte vorgestellt werden und zur Probe angeboten werden. Bei den Vorführungen kann man hingegen zu kleinen Trüppchen eine Beraterin zu sich holen um sich zu beraten lassen. dabei kann man sich auch ein Thema, für das man sich interessiert angeben. Ich weiß, das viele dieses Bild vor Augen haben, dass Berater einem etwas andrehen wollen und um jeden Preis etwas verdienen wollen und vermutlich nicht mal auf die Persönlichkeit des Kundens eingehen. Ich jedoch kann das abstreiten, da meine Mama ja zum einen eine Beraterin ist und zum anderen kenne ich auch viele ihrer Kunden persönlich. Bei der lockeren Stimmung der Déesse Vorführungen haben sich für meine Mama schon viele Freundschaften gebildet und sie hat unglaublich viele Leute kennengelernt. Déesse Beraterinnen sind keine Maschinen, die nur verkaufen wollen, dass kann ich wohl mit am Besten bezeugen.

LG Maerri

...zur Antwort