Solange du nicht frierst passiert da nichts.
Pass nur auf, dass es bequem ist damit du keine Nackenstarre bekommst.

...zur Antwort
  • Zeitungspapier rein stopfen und ab und zu wechseln
  • Handtücher rein stopfen und ab und zu wechseln
  • in eine Kiste mit Reis legen (Reis entzieht Feuchtigkeit (das würde ich aber nur machen, wenn der Schuh nur noch feucht ist)
  • Was auch noch geht, aber super aufwändig ist: Föhnen. Klingt doof, hilft aber 😅
...zur Antwort

Es kommt etwas darauf an wie alt der Hund ist. Bei nicht ausgewachsenen Hunden sagt man pro Lebensmonat 5 Minuten am Stück.

Also bei einem 6 Monate alten Hund etwa eine halbe Stunde.

Im hohen Alter sollte man es auch nicht übertreiben.

Alles andere hängt davon ab wie fit dein Tier ist. Aber 3x am Tag eine Stunde sollte bei ausgewachsenen Hunden das Minimum sein... Alles was mehr geht ist natürlich ein Traum.

...zur Antwort

Der Hund sucht sich seine Bezugsperson selbst aus. Das hat nichts mit der Autorität zu tun! Mein Freund ist ihr gegenüber um einiges strenger, weil er weniger Geduld hat als ich. Zudem habe ich die ersten vier Wochen, nachdem sie mit 10 Wochen zu uns kam, komplett ihr gewidmet, sodass sie sich quasi auf mich „geprägt“ hat.

Egal mit wem sie im Moment mehr Zeit verbringt (sie ist tagsüber bei meinen Großeltern)... sie folgt mir mehr als anderen und ist lieber bei mir.

Es hätte aber auch anders laufen können, eben dadurch, dass ich nicht ständig bei ihr bin. Es hätte sein können, dass sie sich auf meine Großeltern einschießt. Da hatte ich Glück 🥰

Man kann einen Hund aber nicht sagen wen er als Bezugsperson anerkennen soll. Das macht er ganz von alleine und meint das keinesfalls böse.

...zur Antwort
Gindelwald

Grindelwald hätte Voldemort fertig gemacht. Wenn man sie beide mal vergleicht... Charakter, Fähigkeiten etc.
Da ist Grindelwald einfach vorne.

...zur Antwort

Egal bei welcher Rasse:

Die Gelenke von Welpen sind unglaublich weich. Zu viel Belastung ist sehr schlecht für das kleine Tierchen! Fürs erste würde ich es dem Kleinen nicht erlauben, vielleicht später wenn er größer ist und ihr das immer noch wollt.

Bitte denkt auch an die Gassi-Faustformel:

Pro Lebensmonat ca. 5 Min. am Stück laufen. Danach ausreichend ausruhen lassen! Denkt bitte an die Gelenke des kleinen Wesens. Ihr wollt ja, dass der Kleine ein aktives glückliches Leben führen kann, auch im Alter.

Liebe Grüße.

...zur Antwort

Das Verhalten des Kleinen ist völlig normal.

Versucht doch mal euch abzuwechseln. So, dass ihr alle ungefähr gleich viel mit dem Kleinen macht.

Trainiere ihn auch. Immer, wenn du dem Kleinen etwas Neues zeigst/beibringst stärkt das eure Bindung. Versuche auch mal den Kleinen per Hand zu füttern und das vielleicht mit kleinen Übungen zu verbinden. So, dass der Kleine sich sein Futter erarbeiten muss.

Bei meiner Maus hat das immer super geklappt. Sie ist den ganzen Tag während ich arbeite bei meiner Oma, aber immer noch voll auf mich fixiert.

Und das wichtigste:

Hab Geduld.
Das kleine Hundebaby hat gerade seine Familie verloren und eine neue dazu gewonnen. Die Umgebung und die Leute sind fremd. Ja, auch nach einer Woche noch. Das Kleine Wesen lebt sich gerade ein und sucht Anschluss. Das ist völlig normal. Nimm das Verhalten auf keinen Fall persönlich.

...zur Antwort

Bei Klaus wurde das durch Davina aufgelöst. Und bei Legacies habe ich Elijah im Trailer gesehen... also er scheint wohl noch zu leben 🤔

...zur Antwort

Ja er ist tot ... aber nicht für immer ;) Als würde Bonnie das zulassen ^^

...zur Antwort

War er den ein Freigänger? Wenn nicht hat er wahrscheinlich einfach Langeweile. Beschäftige dich mit ihm. Spiel so mit ihm, dass er viel laufen muss dadurch wird er ruhiger. Versuch das bevor du ihn weg gibst! Katzen können draußen Stundenlang einfach nur irgendwo sitzen. Ich glaub nicht, dass du Lust hast Stundenlang mit ihm draußen rum zu stehen bis er wieder rein will. War er vorher kein Freigänger versuch ihn zu beschäftigen. Ansonsten bleibt wirklich nur das Abgeben, was wirklich schade wäre :/

...zur Antwort