Da sind wir wieder, der berühmte Schuss mit dem Schrotgewehr. Ohne Diagnostik geht hier nichts, das Zauberwort heißt Anamnese. So liebe Hobbyärzte und Therapeuten ich habe schon so viele Menschen aufgerichtet und jeder Fall ist anders. Wenn ihr wirklich einen nachhaltigen Erfolg haben möchtet, dann zu einem Spezialisten... Noch Fragen dann persönlich per Mail, danke...

...zur Antwort

Hallo, seit meinem 13 Lebensjahr habe ich geraucht. Habe fast alles probiert, auch div. Drogen. Heute bin ich 51 Jahre, liebe das Leben und habe vor noch ein paar Jahre auf dieser Welt zu bleiben. Vor ca. 8 Jahren habe ich aufgehört zu Rauchen, bestimmt habe ich es 5 -6 mal versucht und immer wieder wurde ich Rückfällig. Die Frage warum kann ich dir sagen, genauso wie die Frage warum es Menschen gibt die nach langem Drogenkonsum aufhören können und überleben und warum andere nicht. Bei Drogen kommt noch die körperliche Abhängigkeit dazu, bei Nikotin nicht. Du kannst machen was du willst, Pflaster, Kaugummi, Therapien, Entgiftung, oder oder, wenn der Schalter im Kopf nicht umspringt, funktioniert es nicht, ich spreche davon mindesten 5 -10 Jahre bzw. für immer Rauch und Drogenfrei zu bleiben. Es gibt tausende guter Ratschläge, aber nur einer funktioniert, das ist der Schalter in deinem Kopf. Ich hatte das Glück, das mein Schalter im Kopf das Bedürfniss nach Nikotin schnell vergessen hat. Ich habe heute das Gefühl und das schon seit ca. 8 Jahren, ich hätte nie geraucht. Wenn du das Gefühl hast dann bist du der Gewinner.. Viel Glück und alles gute....

...zur Antwort