Kraftsport/Krafttraining/Bodybuilding mit Krampfadern!

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hallo Kai! Respekt für Dein Abnehmen. Hoffentlich hast Du das gesund und mit viel Sport gemacht - vermeidet Jo-Jo. Du solltest unbedingt Dein weitere Vorgehen mit einem Phlebologe (Venenspezialist) absprechen. Natürlich werden im Kraftsport gerade durch Pumpen / Pressatmung die Blutgefäße belastet. Welche genau wie stark und bei welchen Übungen kann nur ein Spezialist beantworten. Möglicherweise wirst du Dein Training in Art/ Umfang / Ausführung der Problematik anpassen müssen. Viele Infos bekommst Du hier :

http://www.flensburg-online.de/gesundheit/venen-sport.html

Zitat daraus :

Dr. F.-J. Schingale: Diese Personengruppe muss im Grunde auf fast keine sportliche Aktivität verzichten. Extremes Krafttraining sollte jedoch vermieden werden. Dazu zähle ich Maximalkraft- und Hypertrophietraining - Kraftausdauer mit leichteren Gewichten und dafür vielen Wiederholungen ist akzeptabel.<

Bin mal sicher Dir damit geholfen zu haben. Ich wünsche Dir ein schönes Wochenende!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo Kai, Respekt, von 140 Kg auf 105, super, bleib dabei, aber tue etwas für dein Herz Kreislauf System, langsam Joggen oder Crosstrainer wäre ein super Ausgleich zum Kraftsport. Aber nun zu deiner Frage, deine Krampfadern, ist keine Beeinträchtigung zu deinem Sport. Eventuell eine Ästhetische aber eine Beeinträchtigung oder gesundheitlich, nein.. Happy Day

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Kai8911
30.08.2013, 08:42

Glaubst du zu starkes Beintraining könnte die größer machen bzw. zum platzen bringen?

0

Ich denke, das ist nicht ein Problem des Krafttrainings, sondern ein ganz allgemeines Problem. Krampfadern entstehen durch eine Schwäche des Gewebes und einen Defekt irgendeiner Klappe in den Venen, die den Rücktransport des Blutes zum Herzen garantieren sollen. Sind solche Klappen defekt, staut sich das Blut in den Beinen, was natürlich nicht gut. Bei Krafttraining wird der Druck in den entsprechenden Adern natürlich erhöht, was ich bei Krampfadern nicht für förderlich halte. Wenn man Krampfadern frühzeitig behandeln lässt, dann ist das keine große Sache. Ich deine Frage auf jeden Fall mit meinem Arzt, oder noch besser mit einem Phlebologen besprechen. Krampfadern werden nie von alleine besser, sondern es wird immer schlechter. Das hat mit Krafttraining gar nicht unbedingt etwas zu tun.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Kai8911
30.08.2013, 08:38

Zum einen habe ich gehört das Krafttraining schlecht sein soll da sich wie du schon sagtest der Druck in den Venen erhöht. Zum anderen habe ich gehört, dass durch eine stärkere Beinmuskulatur das Blut besser zurück transportiert werden kann. Alles zielich verwirrend. =)

0

Was möchtest Du wissen?