Alleinsein ist eigentlich ganz schön: Mal keine nörgelden Kinder (Mann) um einen herum. Das kann man eine Zeitlang ganz schön geniessen. Wenn aber die Kinder größer werden und aus dem Haus gehen, der Mann einen verläßt und man ist immer nur allein - dann wird man einsam. Und das ist nichts zum geniessen.

...zur Antwort

Meine Kinder sind war erst 7 und 10 Jahre alt, aber ich kann mit Deiner Mutte rmitfühlen. Mir wird es bestimmt einmal auch so ergehen wie deiner Mutter. Sie vermisst dich, sie hat Angst um dich, ihr fehlt etwas. Sie möchte einfach nur wissen ob es dir gutgeht, ob du noch lebst. Deshalb die banalen Anrufen Es sind alles vorgeschobene Gründe um dich anrufen zu können - sie will einfach nur deine Stimme hören und sich vergewissern, daß es dir gutgeht. Ich verstehe daß dies dich nervt. Aber in meiner Position als Mama verstehe ich auch deine Mutter: Sie hat die letzten 20 Jahre ihres Lebens vor allem eines getan: Sich um dich gekümmert, fürl dich auf sehr vieles verzichtet und einfach nur geschaut, daß es dir gutgeht. Wenn du jetzt plötzlich weg bist, ist dies für deine Mama natürlich sehr schwer. Am besten wäre es, wenn ihr miteinander reden würdet und vielleicht feste Zeiten ausmacht um sich kurz telefonisch zu verkabeln. Die könnten für den Anfang ja jeden Tag mehrmals sein und dann langsam nachlassen.

...zur Antwort

Ich habe Deine Frage erst jetzt gelesen und antworte deshalb recht spät. Meine Erfahrung: Vor 7 Jahren erkrankt mein Mann an Krebs. Unser Sohn war 10 Wochen alt, die Tochter 2 Jahre. Der Schock war für uns alle sehr groß, vor allem auch noch weil man uns sagte, daß mein Mann eigentlichtlich keine Überlebenschance hat. Damals wurden meine Haare über Nacht grau (natürich nicht die ganze Haarlänge, aber alle Ansätze) Und man sah es ganz deutlich am ganzen Kopf. Zu diesem Zeitpunkt war mir dies aber ziemlcih egal. Ausserdem habe ich es "auch geschafft" innerhalb einer Woche 6 Kilo abzunehmen (was die ganzen Ärzte, Abnehmcoache usw.) absolut verneinen. Aber glaubt mri: Es ist möglich. - Es war zwar nicht geplant, aber innerhalb einer Woche war es so. ---- Der seelische Schock, die Angst um meinen Mann/den Papa, die ganzen Arzt und Krankenhausfahrten, zwei kleine Kinder usw. Da geht so was ganz schnell.

...zur Antwort

Also, erst einmal: Ich bin "eine gestandene Frau von 41 Jahren". Und ich finde die Meinung von deiner Mutter voll daneben. Wenn Du mit Tampons zurechtkommst dann ist es das beste was Du tun kannst. Es gibt ja von "Mini" an aufwärts. Da musst du eben ausprobieren was am besten ist. Ich hatte als Teenie meine Tage immer sehr stark. Ich hatte jeden Tag in der Schule zwischen 8 und 10 Damenbinden mit - und es war mir voll peinlich mit den Dingern auf die Toilette zu latschen. Meine Mutter war zwar nicht dagegen aber völlig rückständig: Sie hat noch nie im Leben Tampons benutzt. Somit habe ich einfach gemacht was ich wollte und sie hat eben einfach ja und amen gesagt. Fand ich damals auch nicht so toll - ich hätte mir mehr Unterstützung gewünscht. Aber ich war glücklich mit Tampons und gut war. Die Tampons konnte ich gut vor Mitschülern verstecken, die Binden nicht. Die wurden von den Jungs in meiner Schultasche aufgespürt und ich wurde ausgelacht - ganz toll. Also: Auch wenn das Bändchen mal reissen sollte (was eigentlich nicht passiert) dann warte einfach ein paar Stunden, dann hat sich der Tampon so dermaßen vollgesaugt dass Du nur noch ein wenig drücken musst (als ob Du Probleme mit "dem Stinker" hast) und das Ding flutscht von alleine raus. Aber mit Deiner Mum sollte mal jemand (vielleicht in ihrem Alter) reden, daß Tampons immer geeignet sind. Sie bzw. auch Du - ihr dürft mich gerne anschreiben und dann können wir uns austauschen. Ich kenne die Seite der "kleinen Tochter" als auch der Mama von einer Tochter die bereits ihre Tage hat obwohl sie erst 10 Jahre alt ist.

...zur Antwort

Hallo, erst mal: Ich konnte auch nicht stillen und mache dir keine Vorwürfe. Ich habe immer nach Bedarf gefüttert. Und zwar in allen Stufen der Ernährung. Du merkst, wenn Dein Baby Hunger hat und dann gibst Du ihm eben was zu essen bis es von alleine genug hat. Babys und Kinder haben ein gesundes Hungergefühl: Sie hören auf, wenn sie satt sind. Meine beiden Kinder (inzwischen 7 und 9) sind nicht übergewichtig und essen heute noch einfach nur so viel bis sie satt sind. Und das akzeptiere ich auch, auch wenn ich ab und zu Essen wegwerfen muss. Meine Bekannte dagegen füttert ihren Sohn (13 Monate) strikt nach der Uhr. Er muss im 4 Stunden Takt essen. Sie macht sowohl sich als auch ihm das Leben schwer. Er brüllt fast rund um die Uhr und sie ist mit den Nerven am Ende. Deshalb: Gebe Deinem Baby was zu essen, wenn es Hunger hat. Hunger hat nichts mit Uhr oder Verstand zu tun. Sondern nur alleine mit dem Menschen, der jetzt gerade Hunger hat. .

...zur Antwort

Ja, kann durchaus sein. Mein Sohn (er ist jetzt aber schon 7 Jahre alt) hat sich mit ca. 6 Monaten gegen die komplette Babynahrung gestellt. Er wollte kein Milchfläschen mehr, keinen Brei, kein Mittagsgläschen. Er wollte einfach nur noch das, was bei uns (Papa, Mama und Schwester) auf dem Tisch stand. Ich bin wochenlang fast verrückt geworden. Denn ich dachte, daß das Kind verhungert. Er hat aber in dieser Zeit grosse Käsestücke abgenagt, Obst und Gemüse genagt, Fleisch und Wurst genagt undundund. Ihm hat nichts gefehlt. Er ist jetzt 7 Jahre alt, kommt in 2 Wochen in die Schule und ist mopsfidel. Einzig und allein habe ich als Mama damals Bedenken gehabt wegen der Ernährung. Aber heute glaube ich auch an den guten alten Satz: "Jedes Kind weiß wann es Hunger hat!"

...zur Antwort

Ich bin Anwohner eines Latschare-Platzes. Für alle die nicht wissen was dies ist: Es ist ein Treffpunkt abends für Jugendliche die dort vor allem saufen, grölen und radau machen. Manche von denen sind schon 18, haben ein Auto dabei. Dann wird getestet welches Auto bei Vollgas das lauteste Geräusch macht, wer am schnellsten anfährt, es werden Wettrennen gemacht, es wird geguckt "wieviel Gummi" beim Vollgas auf der Strasse liegenbleibt undundund. So, diese Jugendlichen sind alle bereits 18. Ich möchte mir nicht vorstellen müssen, was bei noch unreiferen 16-jährigen passiert. Auch deshalb, da ja immer jede Menge Alkohol im Spiel ist (sieht man immer morgens auf dem Platz). Wenn da dann abends ein kleines Kind z.B. vom Turnen nach Hause geht und die "Jungerwachsenen" machen ihre Spielchen dann möchte doch keine Mama ihr Kind von der Strasse kratzen.

...zur Antwort

Die 3 Kilo machen die Schlittschuhe schon nicht kaputt. Ich benütze auch öfter mal Sportgeräte/Fahrzeuge etc. meiner Kinder auf denen steht, daß sie bis max. 60 kg sind. Ich wiege 72 kg und noch nie ist was kaputt gegangen. Da ist schon ein wenig Kulanz mit eingerechnet.

...zur Antwort

Frag den Arzt. Es gibt Medikamente die das Wachstum stoppen aber die haben sehr starke Nebenwirkungen. Meine Bekannte wollte dies bei ihrer Tochter machen lassen, hat sich informiert und dann aufgrund der Nebenwirkungen es dann doch bleiben lassen.

...zur Antwort

Zu meiner Zeit (vor 24 Jahren) war es so, daß mein Fahrlehrer den Führerschein für mich abholen durfte oder ich selber - sonst niemand, auch meine Eltern nicht. Ob es heute noch so ist, kann ich dir aber auch nicht sagen. Die Führerscheinstelle ist bei uns im TÜV Gebäude und dort werden die Führerscheine abgeholt.

...zur Antwort

Bist Du sicher, daß die Augenfarbe echt ist? Meine Nachbarin hat auch so "wunderschöne blaue Augen". Ich bewundere diese Augen schon seit Jahren ohne dass mir was aufgefallen ist. Als ich sie neulich frühmorgens aus dem Bett geklingelt habe, hatte sie plötzlich keine so "schönen blauen Augen" mehr. Erst da hat sie zugegeben, daß sie blaue Kontaktlinsen trägt.

...zur Antwort

Sollte die heutige Klasse B die frühere Klasse 3 sein, dann darfst Du damit den Viano fahren. Inklusive Deiner eigenen Personen dürfen es 9 Leute sein. Also darfst Du 8 Personen zuladen. Ich weiß dies, weil ich mir mal einen Viano anmieten musste, da wir 9 Personen waren. Und diese Frage hat mir dann die Autovermietung beantwortet.

...zur Antwort

Hallo? Ich gehe für jeden Vormittag zu einem Putzjob Und dafür bekomme ich ca. 400 Euro. Ich putze die Toiletten.. . Und das auch noch für für behinderte Menschen. Nicht daß ich was gegen Behinderte habe, aber diese Menschen treffen doch mehrmals die Closchüssel nicht. Also heißt das für die Putzfrau, daß die Scheis... von der Wand abzukratzen ist. Auch wenn jemand danebenpisst muß ich die Pampe aufwischen. Und das für 400 Euro? Eine Erzieherin ist den ganz Tag nur am rumspielegen und bekommt dafür auch noch über 1000 Euro nachgeschmissen. Mensch, diesen faulen XXX sollte man mal einen Putzlappen in die Finger drücken.

...zur Antwort

Hallo, ich muß jetzt ehrlich zugeben daß ich für die Rechnerei um diese Uhrzeit zu faul bin. Aber: Ich habe meinen Sohnemann auch zurückstellen lassen. Denn er wäre nach seinem Geburtsdatum jetzt bereits in Klasse 1. War aber absolut noch nicht schulreif. Kein Interesse, kein Sitzfleisch, kein Lernwille usw. Ich habe mir dafür von dem Kindergarten Unterstützung geholt und war 2 mal beim Gesundheitsamt die meinen Sohn geprüft haben. Ein Schreiben musste ich nicht aufsetzen (hat der Kindergarten erledigt). Seit einem halben Jahr ist mein Sohn nun in der Grundschulförderklasse - Klasse Null. Da Deine Tochter ein Integrationskind- als sowohl ein Logopädie und Ergotherapiekind ist, dürfest Du keine Schwierigkeiten mit der Rückstellung haben. Gehe zu den verschiedenen Therapeuten als auch zum Kinderarzt sowie zum Gesundheitsamt (am wichtigsten - den dies ist die relevante Stelle) und lasse Dein Kind in die Grundschulförderklasse ( falls bei Euch angeboten) oder noch ein Jahr im Kindergraten anmelden. Es tut Deinem Kind jeden Tag gut, welches es noch nicht in die "normale" Schule muß. Sowohl Arzt, AOK, Kindergarten usw. hilft Dir bei diesem Schreiben. Aber dafür musst Du teilweise kämpfen - denn manche Stelle machen das nicht gerne. Sage dazu: Bin aus dem Schwabenland - nicht aus Berlin oder Niedersachsen. Aber da sind die Kinder ja genausoviel wert wie bei uns. Versuch es einfach. Wenn Du noch Fragen hast kannste mich ja über Nachrichten oder Komplimente anschreiben - gebe Dir dann meine E-Mail Adresse. Aber: Lasse bitte Dein Kind nicht hängen, gerade die ersten Jahre sind wichtig. Für ein Kind ist es fürchterlich, wenn es bereits in Klasse 2 oder 3 sitzenbleibt.

...zur Antwort