Verliebt in die Freundin meiner Frau?

Hallo Leute,

ich (30) habe ein Problem und weiss nicht weiter, habe schon meine Freunde (nur Männer) gefragt aber auch dadurch bin ich nicht wirklich schlauer geworden, vieleicht könnt Ihr mir ja helfen.

Ich bin total in die Freundin meiner Frau verliebt und hab keine Ahnung was ich machen soll.

Ich muss den ganzen Tag an sie denken, liege Nachts wach und denke an sie und mache mich total verrückt. Ich liebe meine Frau und bin total glücklich mit ihr, die Beziehung ist echt super, wir sind schon über 10 Jahre zusammen doch seit Ende letzten Jahres kam eben die neue Freundin ins Spiel und seither mache ich mich total verrückt.

Ich habe schon versucht den Kontakt zu verringern und bin zu gemeinsamen Treffen nicht mehr mit oder bin ausser Haus gegangen wenn sie gekommen ist um sie nicht zu sehen, dadurch wurde es dann auch eibn bisschen besser, doch sobald ich sie dann mal wieder getroffen habe ist es wieder um mich geschehen. Ich fühle mich wie ein Teanie im Moment. Am Anfang dachte ich es ist nur eine Phase oder ein Hierngespinnst doch die Gefühle werden immer schlimmer so dass ich so langsam echt nicht mehr weiss was ich machen soll.

Ich bilde mir halt auch oft ein oder es ist vieleicht auch so, dass die Freundin immer wieder so kleine Anspielungen macht wie, so ein Mann wie du wünscht sich jede Frau, oder einen brutalen Ausschnitt anzieht und sich immer nach vorne bückt damit ich fast alles sehen kann usw.

Meiner Meinung nach gibt es folgende Möglichkeiten:

Es meiner Frau sagen und hoffen das sie verständniss hat und zum wohle unserer Beziehung den Kontakt abbricht (der Schuss kann halt auch nach hinten losgehen indem sie sich dann verlezt fühlt weil ich Gefühle für eine andere Person habe und sie sich dann von mir trennt).

Es der Freundin sagen und hoffen das sie dann den Kontakt abbricht (kann halt auch sein das sie es ihr dann sagt).

Oder einfach weiter damit leben und darauf hoffen, dass die Gefühle wieder verschwinden (es geht aber seit fast 1 jahr schon so).

Was denkt ihr könnte oder sollte ich tun?

Vorab schon einmal ein Danke an alle die sich die Zeit genommen haben das hier durchzulesen und zu Antworten.

Feedback:

Ich bin überwältigt von all den super Antworten die Ihr mir geschrieben habt, vielen vielen Dank echt super.

Ich werde es nun so machen das ich mit meiner Frau spreche und ihr sage, dass ich die Vermutung habe das sich Ihre Freundin in mich verliebt hat, denn sie hat ja auch mitbekommen wie sie sich verhält mit dem Auschnitt usw. und ihr sagen das ich das unangenehm und unangebracht finde und auch ihrgegenüber frech das sie sich so Verhält und sie bitte den Kontakt zu ihr zu minimieren oder sogar abzubrechen. Wie jemand von euch geschrieben hat "aus den Augen aus dem Sinn" und dann sollte das Thema erledigt sein.

...zur Frage

Hi,

aus Sicht einer Frau die auch über 10 Jahre mit ihrem Freund zusammen ist.

Ich würde sowas wissen wollen!.. Auch wenn es mich kränkt und vielleicht das Ende bedeutet. Aber das was hier abgeht ist schon irgendwo Betrug für mich.

Du denkst an diese Frau und weißt dass du Gefühle hast. Selbst wenn du das jetzt versucht auszusetzen, es wird immer wieder zurück kommen. Gefühle kann man doch nicht einfach unterdrücken.

Außerdem scheint eure Beziehung dann auch nicht wirklich zu funktionieren. Denn wenn ich jemanden liebe, dann denke ich doch nicht an eine andere Frau oder einen anderen Mann. Das widerspricht sich für mich.

Eine andere Möglichkeit wäre mal wirklich zu überdenken ob es "Verliebtheit" ist und sich mal überlegen was du so toll an der Frau findest. Vielleicht sind es Eigenschaften die dir bei deiner Frau fehlen? 

Oder ist Deine Frau eventuell deine 1. Freundin auch gewesen und du hast nun Angst etwas zu verpassen?

...zur Antwort

Nach dem Jugendschutzgesetz ist es verboten, an Kinder und Jugendliche unter 18 Jahre in der Öffentlichkeit Tabakwaren abzugeben oder ihnen das Rauchen zu gestatten. Den Kindern selbst droht zwar keine Strafe, werden sie mit einem Glimmstängel erwischt, wer aber Zigaretten oder andere Tabakwaren an Minderjährige verkauft muss mit einer empfindlichen Bestrafung rechnen. Es können Bußgelder bis zu 50.000 Euro verhängt werden. 

Ordnungswidrig handelt auch, wer Kindern oder Jugendlichen in der Öffentlichkeit das Rauchen gestattet. Zigarettenautomaten müssen seit 2009 so ausgestattet sein, dass vor Ausgabe der Zigaretten eine Altersüberprüfung durchgeführt wird. Dies geschieht durch eine EC-Karte oder den EU-Führerschein.

Die Regelungen des Jugendschutzgesetzes gelten jedoch nur in der Öffentlichkeit. Dies bedeutet, dass es kein generelles Verbot für Minderjährige gibt, im privaten Bereich zu rauchen. Eltern, die ihre Kinder zu Hause rauchen lassen, können nicht mit einem Bußgeld bestraft werden. 

Also ein Bußgeld ist immer drin! 

In Frankreich hat man ein Gesetz erlassen, in dem es sogar heißt, dass es nicht erlaubt ist auf Spielplätzen zu rauchen. Oder in einem Fahrzeug wenn unter 12 Jährige mitfahren. In Griechenland ist dies sogar schon seit 2010 verboten.

Könnte man hier ruhig auch machen :)

...zur Antwort

Also mich hat auch schon ein Vertretungsarzt bei einer Blasenentzündung krank geschrieben. Das war letztes Jahr irgendwann. Denke nicht, dass sich das bis jetzt geändert haben sollte.

Wenn es nicht besser wird, sollte sie vielleicht direkt zu einem Facharzt. Also ein Orthopäde wäre da sinnvoll. Der würde sie auch krank schreiben.

Vielleicht ist der Arzt noch sehr jung bei dem sie war oder sie hat sich verhört?

...zur Antwort

Schwangere ist oft krank im Moment aber wieso stört es so viele?

Hi zusammen,

meine Kollegin war zu Beginn ihrer Schwangerschaft durchgehen 4 Wochen krank wegen übermäßigem Erbrechen. Das waren dann gut 20x am Tag bis das Blut kam. Sie musste auch in eine Klinik dafür.

Sie hat nun lange Ruhe gehabt und dann ging es los mit dem Rücken, Bronchitis. Irgendwie war alles auf einmal da.

Die Ärztin schrieb sie also 2 Wochen krank, sie sollte sich schonen.

Montag war sie wieder arbeiten und heute hatte sie wieder starke Schmerzen und konnte sich kaum bewegen vor Allem wohl der rechte Arm hat ihr sehr zu schaffen gemacht (Vermutlich die Sehne).. sie wurde dann nach Hause bzw zum Arzt geschickt. Dieser schrieb sie jetzt wieder über eine Woche krank.

So viele regen sich darüber auf... sie sei doch nur schwanger und nicht krank und sollte sich mal zusammenreißen.

Ich finde diese Denkweise grausam.. immerhin hat sie es versucht und wirklich unter Schmerzen gearbeitet und es ging einfach nicht mehr. Es wurde einfach zu extrem und sogar die Chefin sagte sie sollte keine Schmerzmittel nehmen sondern zum Arzt und sich schonen.

Die Kollegen regen sich zum teil auf und zum teil haben viele Verständnis, allerdings nur die wenigsten.

Einige sagen sie sollte ein Gespräch bekommen und man sollte ihr mal gut zureden immerhin würde sie im Team arbeiten.

Ich weiß gar nicht was ich sagen soll. Ist es gesund für eine Schwangere Frau so unter Druck gesetzt werden? Ist das gerechtfertigt?

Dienstag kam noch die Ansage, sie soll sich nicht bücken, nicht zu sehr strecken und schwer heben. Ins Lager darf sie auch nicht mehr. Sie ist einfach gehandicapt dadurch das ihr kleiner so quer im Bauch liegt. Sie ist sehr zierlich und dadurch wird viel abgedrückt und bei uns kommen alle krank arbeiten und stecken sie unnötig an..

Und heute weil hoher Besuch anstand (Chef) wurde sie von der einen in die andere Ecke gescheucht... "Mach mal schneller".."wann bist du fertig?"..

Darf ich da als Mitarbeiter eingreifen? Wir haben einen Betriebsrat.

Die Kollegin war immer anwesend vor ihrer Schwangerschaft und hatte die besten Bewertungen. Sie ist auch keine die für einen Schnupfen Zuhause bleibt.. also wenn sie krank war dann war es immer (für mich) begründet.

Hattet ihr auch solche Probleme in der Schwangerschaft? Wurdet ihr ebenfalls krumm angeschaut und angequatscht wenn ihr zum Arzt gegangen seid?

Lg

Robin

...zur Frage

Na und? Dann ist sie halt krank und auch mal öfters krank!

Wäre mir egal! Es ist auch Wust ob sie schwanger ist oder nicht oder ob jemand Rücksicht nimmt oder nicht. Wichtig ist nur man wird wieder gesund und übertreibt es nicht.

Niemand überreicht mir einen goldenen Pokal fürs "Am längsten Durchhalten mit extremen Rückenleiden bis tot"... 

Ich habe nur einen Körper und nur eine Gesundheit. Wenn es länger dauert dauert es halt länger. Wenn es nach einer Woche wieder kommt ist es halt auch so.

Man kann nicht mehr als es zu versuchen. Was interessiert es mich was andere denken oder gemacht haben? Stecken die in meiner Haut? Nein!

Ich bin auch schwanger. Meine Beschwerden ähneln sich sehr! Ich bin auch Zuhause geblieben wenn es sein musste. Bei mir wird auch gemeckert und Sprüche geschoben. Ist mir aber egal. 

Ich erlaube mir auch kein Urteil über andere und deren Entscheidungen. Also wieso sollte es mich stören was andere über mich sagen?

...zur Antwort

Hi und erstmal Glückwunsch zur Schwangerschaft :)

Ich hatte in der 5. SSW. von meiner Schwangerschaft erfahren und Ende 6. SSW. trat bei mir die Übelkeit auf.

Erst hatte ich nur eine Dauerübelkeit ohne Erbrechen. Ich konnte nichts mehr riechen oder vernünftig essen... alles schmeckte irgendwie anders und die Gerüche haben mich umgehauen ^^

Ende 7. SSW. hatte ich dann die ersten Male erbrochen und einige Tage später waren aus ein paar Mal 10-20x am Tag. 

Also ich kann mir gut vorstellen, dass es bei dir auch so langsam los geht. Es muss nicht so heftig werden wie bei mir :)  Es kann auch gut sein dass du dich diese Woche sehr schlecht fühlst und nächste Woche wieder top.

Vielleicht liegt es auch bei dir jetzt arg am Wetterumschwung, den darf man nicht unterschätzen.

Ruh dich aus. Iss zwischendurch leichte Sachen, lass den Magen nicht leer werden. Bei mir wurde es schlimmer wenn ich wirklich nichts im Magen hatte :)

Ich habe auch Ingwertee getrunken. Ist nicht jedermanns Geschmack, aber es tut gut und hilft solange man ihn trinkt ^^

...zur Antwort

Ich hatte mal einen Freund der Abends gerne mal 5-6 Bier getrunken hat. Das war sein "Feierabendbier"  mal war er zahm, mal war er launisch.

Aus dem "mal launisch" wurde irgendwann extrem beleidigend.

Man konnte irgendwann nicht mehr normal mit ihm reden. Er war wie ausgewechselt. Ohne Bier war er rücksichtsvoll, lieb, romantisch einfach alles!

Mit Bier war er (vielleicht ähnlich wie dein Freund?) ein Ar***^^... ich habe mich nach 13 Monaten getrennt, weil es mir dann echt zu viel wurde. Er versetzte mich um zu saufen, er hat Streit angefangen und mir Sachen an den Kopf geworfen die er sich in seinem Suff zurechtgesponnen hat.

Ich würde es mir nicht mehr lange ansehen. Egal wie er "nüchtern" drauf ist... entweder er sorgt dafür dass er es mit dem Trinken oder Kontrolle bekommt und dich nicht abwertend behandelt oder ich würde den Schlussstrich ziehen. 

Wünsche Dir noch viel Glück

...zur Antwort

Profilbilder bei Facebook mit Kindern oder ohne (Vorsicht langer Text)?

Hi zusammen,

mein "Schwager" hat neulich einige schöne neue Fotos machen lassen von sich und seiner Familie. Dafür sind sie zu einem Fotografen.

Er hatte mir kurz vorher die Fotos über Whatsapp geschickt um sie mir zu zeigen, da ich nicht auf Facebook bin und er sowas gerne rumzeigt :)

Meine Schwester ist au Facebook aktiv und zeigte mir dann sein neues Profilbild. Dort war ein Foto zu sehen mit ihm, seiner Frau und dem 1 jährigen Sohn.

Die Tochter aus der 1. Beziehung seiner Frau hatte man kurz vorher einfach "rausgeschnitten" um den Blick den Babys besser zu demonstrieren.

Also man sah nur ein Kind wo eigentlich 2 Kinder auf dem Bild zu sehen waren.

Ich hatte ihn daraufhin gefragt wo die Tochter auf dem Bild sei. Er meinte er wollte den Fokus auf den Blick des Babys setzen und die Tochter seiner Frau wäre zu weit abseits auf dem Foto gewesen. Aber bei ihm käme keines der Kinder zu kurz! Das Mädchen würde trotzdem zur Familie gehören.

Also generell halte ich nichts von Fotos mit Kindern auf Facebook. Oder auch Bilder von Schwangeren. Wobei mit Schwangeren ist es vielleicht weniger dramatisch... ich finde es nur schöner wenn meine Freundin wenn es mal soweit ist sich nicht mit Kugel präsentiert. Vielleicht kommt da mein Beschützerinstinkt zu sehr raus? Denn es gibt genug kranke Menschen die dann die Kinder sehen.. oder auch die schwangere Frau/Freundin.

Ich sehe viele Fotos auf Facebook (hatte mir wie erwähnt meine Schwester gezeigt) wo Kinder auch hochgeladen wurden und das Gesicht nicht gezeigt wird oder ein Herzchen statt dem Köpfchen zu sehen ist.

Wie verhaltet ihr euch auf solchen Seiten wie Facebook? Habt ihr negative Erfahrungen gemacht als ihr eure Kinder gezeigt habt? Würdet ihr generell niemals eure Kinder zeigen?

Wie verhaltet ihr euch auf Whatsapp? Würdet ihr dort genauso handeln?

Ich hoffe ich darf diese Frage so hier stellen. Also mir geht es weniger um eure Meinung sondern darum wie ihr handelt um mal zu lesen was vielleicht passieren könnte. Vielleicht habt ihr ja schon Erfahrungen gesammelt oder Bekannte.

Danke

Robin

...zur Frage

Also ich bin selber schwanger im 5. Monat. Mein Freund würde auch nicht wollen dass wir unser Baby bei Facebook zeigen.

Wobei man kann auch bei Facebook einstellen, dass nur bestimmte Personen diese Bilder sehen.

Aber dann kann man sie auch, wie in deinem Fall einfach per Whatsapp schicken.

Schlechte Erfahrungen gab es mit Kinder bei Facebook zeigen noch nicht. Aber meine Freundin hatte mal erwähnt, dass sie Urlaub in Indien macht und als sie nach Hause kam war die Wohnung aufgebrochen und diverse Dinge gestohlen.

Ihr Mann hatte auch immer schön bei Facebook gezeigt welche schönen Sachen er sich gekauft hatte. Ob Ps4 oder Computer oder neue Spiegelreflexkamera.

Also ich wäre generell vorsichtig mit dem was man da so zeigt. Egal ob öffentlich oder nicht. Denn man kann Menschen nur vor den Kopf schauen.

Kathy

...zur Antwort

Arbeitskollegin bettelt mich um Geld an jetzt schaffe ich es nicht mehr mit ihr normal zu reden, Ratschläge?

Hi zusammen,

ich habe keine liebe Kollegin in der Spätschicht. Sie hatte letztes Jahr einige Finanzielle Probleme und soweit ich weiß soll einer ihrer Jungs viel verbockt haben. So genau weiß ich es aber dann doch nicht :)

Letztes Jahr im Sommer hatte sie sich dann von vielen Kollegen Geld geliehen. Die meisten haben es gerne gemacht und es auch zurück bekommen.

Eine Kollegin bekam ihr Geld allerdings erst zurück weil sie da quasi hinterher sein musste. Sie musste jeden Monat erneut fragen bis sie es endlich wieder hatte.

Montag sagte mir die Kollegin nun, sie hätte ihren Geburtstagsmonat nicht gut genug ausgerechnet und würde jetzt etwas in der Klemme stecken ob ich ihr aushelfen könnte.

Ich sagte ihr, dass ich das nicht schaffe. Tüv steht bevor, Versicherungen, Geburtstage etc... außerdem bin ich schwanger und wir suchen uns eine größere Wohnung.

Sie fing dann an mit "Lass mich bitte nicht betteln" und klang weinerlich... ich blieb aber stark und sagte ihr nochmal... es geht wirklich nicht. Sie hätte einfach besser aufpassen müssen, Geburtstag hin oder her.

Ich hab niemandem von dem Gespräch erzählt und sie danach normal weiter behandelt wie immer. Doch seither scheint sie sauer zu sein oder was auch immer... sie begrüßt mich nicht mehr, läuft an mir vorbei. Es ist so als würde sie mich ignorieren.

Ich bin jetzt irritiert. Sollte ich nochmal das Gespräch mit ihr suchen? Oder es einfach auf sich beruhen lassen?.. Was würde ihr machen?

Danke schon mal für eure Antworten :)

...zur Frage

Dann ist sie halt sauer, egal!

Sie kann ja auch wieder die Kollegen vom letzten Mal fragen, sie scheinen es doch gerne gemacht zu haben. 

Sei froh das sie dich ignoriert so brauchst du es ihr nicht mehr erklären und hast deine Ruhe.

...zur Antwort

Also mir wäre es extrem egal was andere denken und ich würde mir nie ein schlechtes Gewissen einreden lassen. 

Ich bin mal Zuhause geblieben weil ich morgens Durchfall hatte. Ich bin zum Arzt und wurde die ganze Woche krank geschrieben. Offensichtlich war das allerdings nur der eine morgen und den Rest der Woche hatte ich quasi Urlaub.

SELBST DA! Hatte ich kein schlechtes Gewissen. Ich freue mich über meine gewonnene Freizeit und kann mich schöneren Dingen widmen. Auf der Arbeit kommt man auch ohne mich zurecht, denn jeder ist ersetzbar!

Und nur wenn du so denkst, wirst du glücklich und hoffentlich niemals burnout bekommen.

...zur Antwort

Straßenverkehr, Fahrer die einem im Kofferraum kleben?

Hi zusammen,

folgende Situation:

Ich fahre von der Arbeit nach Hause über die Autobahn. Es hat sehr stark geregnet so, dass ich nicht schneller als 100 km/h fahren wollte.

Das war ja ok, ich blieb einfach rechts und gut ist.

Dann kam die Ausfahrt und eine Kurve in der man erst 60 und dann 40 kmh fahren durfte. Ich war mit 50 in der Kurve und hinter mir klebte schon die ganze Zeit ein PKW.

Ich gab ihm 2x die Möglichkeit mich zu überholen vorher, aber er hing mir einfach schon fast im Kofferraum. Er hupte wie bekloppt und kam immer näher, schon so nahe als hätte ich einen PKW als Anhänger.

Dann kam die nächste Autobahn und da blieb ich auch wieder rechts und er war immer direkt hinter mir. Dann die letzte Ausfahrt und das gleiche Spielchen ging weiter...

Es kam diese Straße in der man sich dann rechts irgendwann einordnen muss (Abfahrt Autobahn)... und er war immer direkt neben mir auf der rechten Spur. Also wurde ich langsamer damit ich mich hinter ihm einordnen kann. Er wurde aber auch langsamer und blieb parallel zu mir... dann wurde ich schneller und wollte vor ihm einscheren, da hupt er wieder wie bescheuert und klebt mir am Kennzeichen.

Dann endlich bog er irgendwann mal ab und ich war ihn los... also es war Horror Pur.

Jetzt frag ich euch, was hättet ihr gemacht? Sollte man da die Polizei anrufen?

Mein Kollege sagt, er hätte sich das Kennzeichen gemerkt und würde ihn wegen Nötigung anzeigen.

Ich war die meiste Zeit total ängstlich schon hinterm Steuer... das war kein schönes Erlebnis.

Würde mich über Antworten freuen und mal generell gerne lesen, wie ihr euch verhaltet wenn euch Autofahrer am A kleben.

Danke

...zur Frage

Oh man! Solche Leute gibt es leider zu oft.

Ich würde es wohl abhaken und beim nächsten Mal besser damit klar kommen. In Deinem Fall ist es wichtig Ruhe zu bewahren und wie gewohnt fahren. Wer meint zu hupen soll hupen oder überholen.

Wir haben bei uns eine Straße in der man nur 50 fahren darf. Da ich weiß dass dort oft geblitzt wird fahre ich auch nie schneller.

Mir ist auch mal einer so nahe ans Auto gefahren. Ich wurde langsamer und er überholte mich. Tja und dann ist er der Polizei quasi genau in die Arme gefahren. Ich hab mich gefreut.

...zur Antwort

Soll ich trotz Erkältung zum Kindergeburtstag?

Hi zusammen,

mein Neffe feier heute etwas seinen Geburtstag mit der Familie nach. Er wurde 11 Jahre.

Gestern morgens war ich schon ziemlich krank, ging aber normal arbeiten. Abends hatte ich dann 39° Fieber und ich habe u.a. auch Reizhusten, starken Schnupfen, Gelenkschmerzen, schlimme Halsschmerzen und mir ist extrem kalt gewesen.

Heute morgen geht es besser, also kein Fieber mehr, mein Hals fühlt sich besser an. Nur die restlichen Anzeichen meiner Erkältung sind noch ziemlich stark.

Jetzt bin ich ziemlich in einer Zwickmühle, denn mein Neffe ist auch mein Patenkind. Heute wollte ich ihm die Geburtstagskarte mit Geld überreichen. (Er wollte nur Geld :) )

An anderen Tagen kann ich ihm die Karte nicht geben. Denn entweder ist mein Arbeitstag sehr lange oder der, seiner Eltern und somit wäre er bei der Nachmittagsbetreuung in der Schule.

Jetzt wäre die Möglichkeit für mich die Karte halt in den Briefkasten zu werfen wenn es mir besser geht, oder ich gehe hin und riskiere die Kinder dort anzustecken. Denn ich befürchte schon dass ich eine art grippalen Infekt habe. So ziemlich alles deutet darauf hin bisher.

Jetzt ist es mit meinem Gewissen aber schwer zu vereinbaren dem kleinen so unpersönlich die Karte mit Geld in den Briefkasten zu werfen. Aber andererseits müsste er sonst noch lange drauf warten.

Also wie gesagt im Moment fühle ich mich ganz gut, ich gehe auch normal weiter arbeiten. Ich möchte nur keinen aus meiner Familie anstecken. Schon gar nicht den kleinen!

Würdet ihr die Sache mit dem Briefkasten in Ordnung finden? Oder lasst ihr das Kind auf Grund eurer Arbeit noch weitere Wochen warten?

Danke :)

...zur Frage

Den Briefkasten finde ich gar nicht so schlimm. Du könntest deinem Neffen noch einige Zeilen dazu schreiben, wieso du ihm die Karte nicht persönlich überreichen kannst. 

Aber du könntest auch hinfahren und versuchen die Karte persönlich zu überreichen. Halt ohne Umarmung und eben sagen, dass du wieder gehst da du eine schwere Erkältung hast.

...zur Antwort