Straßenverkehr, Fahrer die einem im Kofferraum kleben?

...komplette Frage anzeigen

15 Antworten

oh ja solche Menschen sollten einfach kein Auto mehr fahren - sie sind hinderlich und eine Gefährdung im Straßenverkehr. Gut, dass du einigermaßen ruhig geblieben bist und weiter langsam gefahren bist. Wenn ihr das Kennzeichen habt wäre ein Anruf bei der Polizei (muss ja nicht gleich eine Anzeige sein) möglich und würde ich auch in Betracht ziehen. 

Sowas passiert mir leider auch des Öfteren, meist Abends auf dem Weg nach Hause. Ich fahre im Ort immer 50, auch wenn es wetterbedingt auch anders ginge (man weiß nie wo mal ein Fußgänger o.ä. "auftaucht" und 50 reicht ja auch völlig aus) und auf der Landstraße 100. Wenn mich (außerhalb des Ortes!!!) jemand überholt stört mich das kein bisschen, aber diese Typen, die ewig hinter einem kleben, gerne noch mit Fernlicht (im Ort...) - bääh ^^ Am nächsten Kreisverkehr oder der nächsten  Kreuzung fahre ich dann extra langsam und beschleunige nach der Kreuzung/Kreisverkehr etwas "schneller" als normal, schon sind diese Typen wieder auf normalem Abstand (mein Auto hat wenig PS ist aber dafür auch klein und leicht, d.h. auf kurzer Strecke hab ich einen Vorteil gegenüber dem dicken Mercedes hinter mir). 

Fast genau so schlimm sind die, die erst ganz normal hinter mir fahren und dann, 1m nach dem Orstschild wenn ich gerade am Beschleunigen bin, ohne zu Blinken links vorbeiziehen müssen...Natürlich wenige Meter vor einer dicht bewachsenen Kurve...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

aber er hing mir einfach schon fast im Kofferraum.

du bist Witterungsbedingt gefahren; schön; solche Typen hasse ich auch. Lass mal die Bremsleuchten kurz arbeiten, kurzer Druck reicht. Der müsste dann Abstand halten. 

Mehr würde ich nicht unternehmen, es gibt Tage dann würde ich nicht von der Polizeiwache wegkommen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo!

Normalerweise ist so jemand wegen Nötigung anzuzeigen, da er lt. deiner Schilderung den Tatbestand der Nötigung eindeutig erfüllt hat. Ein solches Verhalten im Straßenverkehr ist nicht tolerabel ---------> wenn jmd. dermaßen hektisch, aggressiv & verkehrsgefährdend unterwegs ist bzw. Wettersituationen nicht einschätzen kann, sollte mMn eig. sogar seine Fahrtauglichkeit überprüft werden.. ich halte solche Rambos auch für erheblich gefährlicher als den 90-jährigen Opa der in seinem Omega zweimal die Woche zum SUpermarkt fährt.

Ich habe sowas in der Art erst letztes Jahr im Herbst i.wann erlebt als mein Kumpel & ich in seinem Auto unterwegs waren.. es regnete stark & irgendein Geländewagenfahrer klebte uns im Rücken mit Lichthupe. Es war echt unangenehm!

Sowas ist eig. anzuzeigen, man muss es natürlich beweisen/bezeugen können.. aber allein aus Prinzip & um solchen Raudis eine auf den Deckel zu geben sollte man es tun. Allein damit sie merken, dass man so nicht weiterkommt! Wenn das Kennzeichen sowieso vorliegt dann würde ich zur Polizei gehen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Oh man! Solche Leute gibt es leider zu oft.

Ich würde es wohl abhaken und beim nächsten Mal besser damit klar kommen. In Deinem Fall ist es wichtig Ruhe zu bewahren und wie gewohnt fahren. Wer meint zu hupen soll hupen oder überholen.

Wir haben bei uns eine Straße in der man nur 50 fahren darf. Da ich weiß dass dort oft geblitzt wird fahre ich auch nie schneller.

Mir ist auch mal einer so nahe ans Auto gefahren. Ich wurde langsamer und er überholte mich. Tja und dann ist er der Polizei quasi genau in die Arme gefahren. Ich hab mich gefreut.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

"Mein Kollege sagt, er hätte sich das Kennzeichen gemerkt und würde ihn wegen Nötigung anzeigen."

- Genauso würde ich es auch Machen.

Du hast in der Situation genau richtig gehandelt und ihm sogar die Chance gegeben dich zu Überholen.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also, wenn ich ehrlich bin hätte ich ihn nicht angezeigt. Ich hätte mich nur unnötig stark darüber aufgeregt, und wäre den ganzen Tag pampig zu Menschen gewesen die eigentlich garnichts dafür können...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ich glaube nach einer zeit hätte es mich zu tode genervt und ich hätte erst angetäuscht weiterhin auf der autobahn zu bleiben und wäre dann kurz bevor es zu spät gewesen wäre noch auf die abbiegerspur gewechselt (natürlich nach absichern in spiegeln und wenn ich mir dann sicher gewesen wäre dass ich niemanden gefährde^^ aber sowas würde ich mir nicht gefallen lassen, dazu habe ich dann doch nicht die nerven :P

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich ärger solche Typen immer, ausbremsen ist ziemlich wirksam👍

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,

ich ignoriere solche "Drängler" und fahre so schnell es erlaubt ist bzw. es die Straßenverhältnisse meiner Einschätzung nach zulassen. Bei "Langsamfahrten" halte http://www.bankwoerterbuch.eu/ich dabei auf der Autobahn aber die linke, oft auch die mittlere Fahrspur frei.

Trotzdem spiele ich schon lange mit dem Gedanken. In der Heckscheibe eine Leuchtschrift "Soll ich den Kofferraum öffnen und Sie mitnehmen?" laufen zu lassen.

AstridDerPu

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja und? Dreh den Spiegel um, das Radio lauter und mach dein Ding. Was geht dich der Hintermann an??

Du bist der Herr über deinen Fahrstil. Von hinten droht selten Gefahr. Und wenn er auffährt, dann war halt sein Sicherheitsabstand etwas zu gering. Nicht dein Problem.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Habe zwar kein Auto. Aber wenn mir einer derart auf die Pelle rücken täte, dann würde ich rechts an den Straßenrand fahren und diesen &§&()%§-"Fahrer" passieren lassen. Solche Leute scheinen nur Aufmerksamkeit erhaschen zu wollen - anders könnte ich mir ein solches Verhalten nicht erklären.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

eine anzeige wäre sicherlich nicht verkehrt zumal du einen zeugen hast

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja das ist ärgerlich aber ich ignorier sowas immer oder fahre extra langsam um ihn zu ärgern

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Solche  Menschen gibt es leider immer wieder: Das ist doch ein Glücksfall, dass Dein Kollge sich das Kennzeichen gemerkt hat. Den Fahrer mußt du anzeigen, allein deswegen, dass er sich eventuell ändert und andere dann nicht solchen Situationen ausgesetzt werden, die Du ,Gott sein Dank, ohne Schaden überstanden hast!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

bei 100 und feuchter strecke hatten sie noch glück das die lkw sie nicht überholten ;-))

in ausfahrten ist oft überholverbot , bzw. verengung links .

hatten sie fahrlicht an ?


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Robin94
30.01.2016, 17:00

Bei Nässe 80. Ich war mit 100kmh unterwegs, auf der rechten Spur. Das fand ich in Ordnung. 

0

Was möchtest Du wissen?