Schwangere ist oft krank im Moment aber wieso stört es so viele?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Na und? Dann ist sie halt krank und auch mal öfters krank!

Wäre mir egal! Es ist auch Wust ob sie schwanger ist oder nicht oder ob jemand Rücksicht nimmt oder nicht. Wichtig ist nur man wird wieder gesund und übertreibt es nicht.

Niemand überreicht mir einen goldenen Pokal fürs "Am längsten Durchhalten mit extremen Rückenleiden bis tot"... 

Ich habe nur einen Körper und nur eine Gesundheit. Wenn es länger dauert dauert es halt länger. Wenn es nach einer Woche wieder kommt ist es halt auch so.

Man kann nicht mehr als es zu versuchen. Was interessiert es mich was andere denken oder gemacht haben? Stecken die in meiner Haut? Nein!

Ich bin auch schwanger. Meine Beschwerden ähneln sich sehr! Ich bin auch Zuhause geblieben wenn es sein musste. Bei mir wird auch gemeckert und Sprüche geschoben. Ist mir aber egal. 

Ich erlaube mir auch kein Urteil über andere und deren Entscheidungen. Also wieso sollte es mich stören was andere über mich sagen?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hi

ich fühle gerade sehr mit deiner Kollegin mit! Bei mir kommen auch ständig diese Sprüche von wegen du bist doch nur schwanger und nicht krank.

Es können aber auch schwangere krank werden oder Beschwerden bekommen die einen Krankenschein begründen. Wir dürfen auch keine typischen Mittel gegen die Krankheiten oder Schmerzen nehmen.

Es gibt eben Schwangere denen geht es super und dann welche die haben extreme Übelkeit oder Wassereinlagerungen oder Beschwerden wegen dem Rücken, Blutungen etc.

Ich finde es schön dass du so viel Verständnis zeigst. Und ich würde auf jeden Fall mit dem Betriebsrat reden. Aber die Chefin scheint ja auch auf ihrer Seite zu sein also ist es okay.

Gebt ihr nicht das Gefühl sie macht etwas falsches, sie muss jetzt auch an ihr Kind denken.

Stress und gewisse Krankheiten sind nicht gut in der Schwangerschaft und sie wird sich schlecht genug fühlen da sie so oft schon Probleme hatte.

Ich hoffe sie hat es bald überstanden und hat dann Ruhe vor euch (deinen Kollegen). Tut mir leid wenn ich das so sagen muss!

Daylight

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Robin94
23.06.2016, 17:20

Sie hat im September Mutterschutz. Ich bin ja auf ihrer Seite, mich nervt das Gerede selbst von einigen Kollegen.

3

Das Verhalten der Kollegen ist total daneben.

Sag ihr, dass Du hinter ihr stehst und sie Dich um Hilfe bitten kann, wenn sie welche braucht.

Wenn es zu krass wird, sollte sie sich an den Chef oder Betriebsrat wenden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich finde es zwar toll, daß Du Dir soviele Gedanken machst und so genau über Deine Kollegin Bescheid weißt, es ist nicht zufällig so, daß DU schwanger bist?

Eine Schwangerschaft ist keine Krankheit. Andere Leute gehen auch arbeiten, obwohl sie vielleicht einen Krankenschein benötigen würden, weil sie ihre Kollegen nicht im Stich lassen möchten. Stell Dir mal vor, jede Frau, die schwanger wäre, würde 9 Monate lang ausfallen. Kein Wunder, daß Chefs ungern Frauen im gebärfähigen Alter einstellen, das hat mit der vielzitierten "Ungleichbehandlung" gar nicht zu tun.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von isebise50
23.06.2016, 17:29

Nein, eine Schwangerschaft ist tatsächlich keine Krankheit.

Aber eine Schwangere kann tatsächlich auch krank werden.

6

Was möchtest Du wissen?