Ja, es werden alle Datgelöscht. Wenn du die Dateien noch brauchst, solltest du ihn nicht formatieren...

...zur Antwort

Nein, die Bücher gehen nicht verloren. Sie sind ja als Datei physisch auf dem Gerät gespeichert, da bleibt alles erhalten wenn du dich einloggst...

...zur Antwort

Ohne SIM-Karte kann man immer noch Alles machen außer Mobilfunk zu nutzen. Du solltest also von deinen Accounts die Passwörter ändern, nur so hat er keinen Zugriff mehr darauf...

...zur Antwort

An der Qualität der Datei verändert sich nichts, theoretisch wären noch alle Informationen vorhanden...

...zur Antwort

Es kann gut sein, dass deine Handynummer in einem geleakt wurde.
Nachprüfen kannst du das hier.

...zur Antwort

Das ist im Fünften Band ("Die letzte Göttin") im Kapitel "Ich nehme das schlimmste Bad aller Zeiten". Er geht zusammen mit Niko in die Unterwelt zum Styx, wird vom Geist des Achilles gewarnt und steigt dann rein. Den Punkt am Rücken gegenüber des Bauchnabels wählt er als Verankerungspunkt für seine Seele, also der einzige Punkt an dem er verwundbar sein wird (das was bei Achilles die Ferse war).

...zur Antwort

Das Darknet ist ein Teil des Internets und besteht aus Seiten mit einer .onion-Endung. Normale Browser können diese Seiten nicht aufrufen, man braucht stattdessen den Tor-Beowser. Über diesen Browser wird jede Anfrage über mehrere sog. Proxy-Server umgeleitet, wodurch es schwer ist die Anfragen zurückzuverfolgen (aber nicht unmöglich).

Du kannst dir den Tor-Browser einfach kostenlos und legal im Internet herunterladen. Allerdings ist das Darknet nicht so spektakulär wie es sich oft anhört: Wenn du nicht weißt wonach du suchst wirst du kaum etwas brauchbares finden. Für den Anfang kannst du mal bei Hidden Wikki vorbei schauen, dort sind einige .onion URLs.

Grundsätzlich ist es aber sinnnoll wenn du dich erst mehr mit dem Darknet auseinandersetzt, bevor du es dir angugst. Also wie es funktioniert, worauf man achten sollte, usw...

...zur Antwort

Ein Textprogramm reicht bestimmt, je nach deinen Anforderungen gibt es bestimmt auch reichlich Apps. Dabei solltest du allerdings natürlich besonders auf den Datenschutz achten, gerade bei diesem Thema besonders heikel... Eine gute App die sogar noch ein wenig über das eigentliche Tagebuch hinaus geht ist Moodflow, wobei es wie gesagt auf deine Ansprüche ankommt...

...zur Antwort

Die Wahrscheinlichkeit, beim zweiten Wurf "noch einmal" Kopf zu bekommen, läge wieder bei 50%, da es wieder ein Münzwurf für sich betrachtet ist. Wenn du aber von vornherein die Wahrscheinlichkeit für "zwei mal Kopf hintereinander" sagst, dann wären es nur 25%, weil es dann durch den ersten Münzwurf insgesamt doppelt so viele Möglichkeiten gäbe...

...zur Antwort

Die Bücher sind definitiv genial und mMn mehr als lesenswert...

Das mit den festen Bildern im Kopf stimmt natürlich, ich lese auch immer zuerst die Bücher - bei GoT genauso. Es wird zweifellos nicht genau das gleiche Leseerlebnis sein, aber ich denke nicht, dass die Bücher deshalb weniger Spaß machen zu lesen. Und selbst wenn, wird das bei diesem Leseerlebnis, das die Bücher bieten, kaum ins Gewicht fallen. So jedenfalls meine äußerst subjektive Einschätzung.

Gerade die ersten Staffeln und Bände sind extrem nah beieinander. Der größte Unterschied, der mir aufgefallen ist, ist das Alter der Stark-Kinder. Gerade Robb und Jon sind im Buch wesentlich jünger beschrieben (oder ich habe sie mir nur jünger vorgestellt?) als in der Serie gezeigt. Ansonsten weicht die Serie erst relativ spät von den Büchern ab. Die letzten (bisherigen) Bände sind in der Serie nur noch Bruchstückhaft abgebildet, dort bereitet die Serie schon den Weg für die Staffeln sieben und acht, für die es keine Buchvorlage mehr gab.

Also: Auf jeden Fall lesen! Es ist schade, dass du die Serie zuerst gesehen hast, aber es wäre ein Jammer sich nur deshalb diese grandiosen Bücher entgehen zu lassen...

...zur Antwort

Schreibe am besten so, wie es dir am flüssigsten von der Hand geht. Du kannst ja mal den Beginn in verschiedenen Perspektiven schreiben und dann gucken, was sich am besten anfühlt.

Es ist auch immer ein wenig von Genre abhängig, was sich gut eignet. Ich persönlich lese gern Bücher mit wechselnder Perspektive...

...zur Antwort