Den Schwiegervater trifft keine Schuld, setze eine starke Entkalker Lösung an, und versuche einen pulverbezug ohne pulver. Funktioniert das einigermaßen noch 4-5 pulverbezűge hinterher und danach das ganze nochmal entkalken. Funktioniert das nicht hast ein anderes Problem wo man hier nicht direkt diagnostizieren kann

...zur Antwort

Tja ,wir sitzen hier alle rum und warten darauf bis du eine Frage stellst .

Schau mal was für ein Wirkstoff die Entkalkertabs drin haben ?

...zur Antwort

Zitronensäure geht auch, man muß sie nur viel länger einwirken lassen, und darf nicht heiss werden, das gibt dann Kristalle die die Schläuche zusetzen können.

Von Backpulver zum Entkalken hab ich noch nie gehört ,ist auch egal ich verwende Amidosulfonsäure das wirkt auch kalt ordentlich

...zur Antwort

Mit ein bisschen Nachdenken wärst vielleicht selbst draufgekommen

KVA = Kaffeevollautomat

...zur Antwort

Das wird kompliziert weil du ja nicht nur eine Pumpe brauchst, sondern auch eine Ansteuerung, das heisst du musst dir eine seperate Elektronic basteln und darauf auch noch ein Netzteil mit 220V.Um die Wassermenge zu messen brauchst noch ein Flowmeter, das ausgewertet werden muß.Als Bastelobjekt gute Idee, aber ob du es umsetzen kannst bezweifle ich.Dazu müßtest hervoragende Elektronik Kenntnisse haben.ein Gebrauchter defekter Kva aus der Bucht führt da schneller zum Erfolg

...zur Antwort

Ja,würde ich sogar empfehlen ,da der Filter ein Flaschenhals, Keimfänger, und Sauteuer ist.Maschine aber auf Korrekte Wasserhärte einstellen und regelmässig mit Entkalker auf Amidosulfonsäurebasis korrekt entkalken

...zur Antwort

"(leuchtet konstant rot)Laut Bedienungsanleitung soll man hier folgendes tun: Brühgruppe,
Abtropfschale, Satzbehälter korrekt einsetzen, Servicetüre schließen."

Falsch, da blinkt die rote Lampe

Wenn die Lampe konstant leuchtet, fehlen entweder Wasser oder Bohnen.

Vermutlich ist die Maschine verkalkt und/oder der Schwimmer im Tank ist abgesoffen oder hängt, wenn es das nicht war ,gehts weiter mit dem Reedschalter (unwahrscheinlich) Kabelbruch, Kontaktfehler zur Platine, Platine selbst.

...zur Antwort

Wie ich den Antworten entnehmen kann, steht Ihr auf verbrannten Kaffee.

Kaffee verbrennt bei ca 93° und wird bitter!

Optimale Brühtemperatur liegt bei 90°, am Auslauf kommen im  optimalen Fall 84° raus.

Überdenkt die Sache mit der Temperatur nochmal und fahrt mal ein paar Versuche, wenn ihr keinen positiven Unterschied bemerkt, dann tut es mir leid, Ich denke mir jetzt den Rest dazu sonst würde es eventuell beleidigend werden, und das will ich ja nicht machen :)

...zur Antwort

Nimm den Satzbehälter raus, überbrücke den Satzbehälterschalter mit einem Stück Pappe,Maschine einschalten ,nun sollte die Brühgruppe sich  positionieren, tut sie das nicht, oder läuft nur sehr  langsam haste ein Standart Platinenschaden, meistens Tip33c und Zenerdiode defekt.

Die Ursache für diesen Schaden sitzt vor der Maschine, da die Brühgruppenpflege vernachlässigt wurde, diese dann schwer ging, und dann knallts halt am schwächsten glied, und das ist die Elektronik.Desweiteren können die Getriebezahnräder auch etwas abbekommen haben.

...zur Antwort

Erstmal am Kaffeeauslauf messen, wenn die Temperatur nicht stimmt (84 +- 5°) Entkalken, und das Ordentlich und gründlich, so 3-4 x mit einem Entkalker auf Amidosulfonsäurebasis.Dann nochmal nachmessen.Wenn keiner gepfuscht hat sollten die Werte erreicht werden.

...zur Antwort

Was hier noch keiner gepostet hat, es wäre wichtig das auf der Verpackung "für Kaffeevollautomaten geeignet"oder entsprechende Symbole drauf sind.

Im Prinzip haben wir nur 2 Arten von Bohnen, Arabica und Robusta, Robusta-bohnen sind billiger Arabica etwas teurer, aber dafür Koffeinhaltiger.

Diese 2 Arten kann man nun Mischen, heraus kommen nun jede Menge Sorten

Nun sind die vielen Sorten noch recht blass und sollten geröstet werden,jetzt kommt der Röstmeister ins Spiel, das gibt nochmal jede menge Sorten,wer mag kann mal rechnen anfangen.

Letztendlich ist es Geschmacksache, die Bohnen sollten halt Kaffeevollautomatentauglich sein dann ist man auf der sichern Seite

...zur Antwort

Wenn der Kaffee bitter schmeckt, ist entweder die Temperatur zu hoch oder /und der Mahlgrad zu Fein.

Mahlgrad wie Kristallzucker, Mahlmenge ca 7-9 Gramm optimale Temperatur 84 +- 5° gemessen am Auslauf, Durchlaufzeit für 135 ml 20 Sek

...zur Antwort