Meinung des Tages: Pannenserie beim zweitgrößten Flugzeughersteller der Welt - Würdet Ihr derzeit noch bedenkenlos mit Boeing-Maschinen fliegen?

Die Pannenserie bei Maschinen des Flugzeugherstellers Boeing reißt aktuell nicht ab. Kaum eine Woche vergeht ohne Negativmeldungen über Maschinen, die während des Fluges Teile verlieren. Hinzu kommt der mysteriöse Todesfall eines Whistleblowers, der gegen den US-Konzern aussagte. Wirken sich diese Meldungen auf Euer persönliches Sicherheitsempfinden aus und würdet Ihr weiterhin bedenkenlos mit Boeing-Maschinen fliegen?

Massive Sicherheitsprobleme bei Boeing-Maschinen

Bereits in den letzten Jahren war Boeing aufgrund von Defekten an den Maschinen häufiger in den Schlagzeilen, doch seit im Januar eine Boeing 737 Max kurz nach dem Start einen Teil des Rumpfes verlor, scheinen die Negativmeldungen kaum abzureißen. Ein solcher Vorfall mit dem Rumpf wiederholte sich vor wenigen Tagen bei einer Boeing 737-800. Bei einer anderen Maschine brach im Januar ein Teil der Kabinenwand heraus. In wieder einem anderen Fall stellte sich nach der Landung heraus, dass ein Teil des Außenpanels während des Fluges abgefallen war. Besonders in der Kritik steht die Boeing 737 Max, die aufgrund von Mängeln derzeit ein Drittel aller Sicherheitstests der amerikanischen Luftfahrtbehörde nicht besteht.

Ein Washington Post-Artikel und ein toter Whistleblower

Im Januar erschien in der Washington Post ein Artikel, in dem von drastischen Qualitätsmängel beim Boeing-Zulieferer Spirit Aerosystems gesprochen wird. Darin werden aktuelle und ehemalige Mitarbeiter des Zulieferers zitiert, die über unrealistische Produktionsquoten seitens Boeing sowie geforderte Kostensenkungen klagen, die ursächlich für die Qualitätsmängel seien. So äußert sich ein ehemaliger Qualitätsprüfer von Spirit Aerosystems beispielsweise so: “Es ist bei Spirit bekannt, dass man versetzt wird, wenn man zu viel Lärm macht und zu viel Ärger verursacht.” Das Brisante daran: Spirit Aerosystem fertigt unter anderem die Rumpfmodelle für Boeing, aufgrund derer es in den letzten Monaten wiederholt zu sicherheitsrelevanten Vorfällen kam.

Und dann wäre da auch noch der Fall des ehemaligen Boeing-Qualitätsmanagers John Barnett, dessen Leiche Anfang des Monats in seinem Auto auf einem Hotelparkplatz gefunden wurde - kurz nach seiner ersten Aussage in einem Prozess gegen Boeing. Den Gerichtsmedizinern zufolge handelte es sich um einen Selbstmord. Barnetts Freunde, Familie und Anwälte bezweifeln dies. Jahrelang kritisierte Barnett die Produktionsabläufe -und standards bei Boeing. Sein Vorwurf: Unter anderem seien teilweise minderwertige Teile aus Schrottbehältern in Flugzeugen verbaut worden, um Produktionsziele zu erfüllen. Boeing wies dies stets zurück. Eine Untersuchung aus dem Jahr 2017 durch die US-Luftfahrtbehörde bestätigte jedoch einige von Barnetts Vorwürfen. In seinem Prozess warf er Boeing vor, seine Karriere beeinträchtigt zu haben, aufgrund der Mängel, die er als Qualitätsmanager aufgedeckt habe.

Beschwichtigungsversuche seitens der Airline, Schadenfreude im Netz

Boeing kündigt unterdessen eine Untersuchung der jüngsten Vorfälle an. Zum Fall des Flugzeuges, das im März ein Außenpanel verloren hat, schreibt das Unternehmen: „Wir werden das Flugzeug gründlich untersuchen und alle erforderlichen Reparaturen durchführen, bevor es wieder in Betrieb genommen wird. Wir werden auch eine Untersuchung durchführen, um besser zu verstehen, wie dieser Schaden entstanden ist.“

Im Netz nimmt man die Schadens-Serie dagegen auch mit Humor. Es kursierten in den letzten Wochen unzählige Memes in den sozialen Netzwerken, die sich humoristisch mit der Pannenserie bei Boeing auseinandersetzten. So beispielsweise auch X(ehemals: Twitter)-Besitzer Elon Musk, der diesen Post über seinen Account auf dem Kurznachrichtendienst veröffentlichte.

https://twitter.com/elonmusk/status/1769197637440319718

Unsere Fragen an Euch: Wirkt sich die Pannenserie auf Euer subjektives Sicherheitsempfinden aus, wenn Ihr Flugreisen antretet? Achtet Ihr darauf, mit welchen Maschinen Ihr fliegt, wenn Ihr Flüge bucht? Sollten bestimmte Flugzeugmodelle wie die 737 Max Eurer Meinung nach ein vollständiges Flugverbot erhalten, bis Ursachen für die Pannenserie aufgeklärt ist? Was könnte grundsätzlich, damit Wettbewerbsdrucks und notwendige Kostensenkungen sich in der Luftfahrtindustrie nicht negativ auf die Sicherheit von Maschinen auswirken?

Wir freuen uns auf Eure Antworten!

Viele Grüße

Euer gutefrage Team

Quellen:

https://www.zdf.de/nachrichten/wirtschaft/unternehmen/boeing-737-max-faa-produktionsprobleme-100.html

https://www.heise.de/news/Wall-Street-Journal-Strukturelle-Qualitaetsmaengel-bei-Boeing-Zulieferer-9597079.html

https://www.heise.de/news/Weitere-Boeing-Maschine-verliert-ein-Rumpfteil-9657041.html

https://www.t-online.de/nachrichten/panorama/menschen-schicksale/id_100366104/suizid-von-boeing-whistleblower-john-barnett-freundin-zweifelt.html

https://www.businessinsider.de/wirtschaft/international-business/neue-boeing-panne-flugzeug-verliert-im-flug-ein-aussenpanel/

...zur Frage
Andere Meinung

Dass bei Boeing viel verkehrt läuft sieht man ja auf den ersten Blick. Das geht schon seit der Übernahme von McDonnell Douglas so und man muss sich ja schon wundern, dass so lange nix passiert ist. Dann Abstürze wegen eines Softwarefehlers, das ist für mich wenig verständlich. Und mittlerweile wird da ja scheinbar gepfuscht, dass einem Angst wird. Dass der Whistleblower sich rein zufällig genau vor der Gerichtsverhandlung und trotz laut seiner Anwälte bester Laune umgebracht hat, das braucht mir auch keiner zu erzählen. Da läuft einiges schief.

Um zum eigentlichen Thema zu kommen: Mit Boeing an sich habe ich keinerlei Probleme. Ich vertraue den älteren Modellen völlig und auch der Dreamliner scheint mir trotz Mängeln in Sachen Verarbeitung Alles in Allem noch sicher zu sein. Die 737 Max allerdings ist wohl fundamental kritisch. Die würde ich tatsächlich meiden. Eine 747 würde ich sehr sehr gerne mal betreten, ich liebe dieses Flugzeug. Das hat sich auch über etliche Jahre bewährt und man kann sich beinahe verlassen, dass zumindest seitens Boeing da nichts allzu schlimmes schiefläuft.

Fakt ist: Airbus läuft Boeing gewaltig den Rang ab. Und so schön das für uns Europäer klingen mag, ein Monopol ist nie gut. Außerdem ist Boeing eine Luftfahrtikone. Ich hoffe, die kriegen's hin, aber nicht so wie jetzt und vor allem nicht über Leichen.

...zur Antwort

Hallo Phillip5099,

Ja, das reicht.

Absolut ideal ist es nicht, aber funktionieren tut's problemlos.

LG KTM

...zur Antwort

Hallo 16Katharina16,

Natürlich ist Einzelteile kaufen günstiger, da musst du keine Mannstunden fürs Zusammenbauen bezahlen.

Wenn dein Bruder das kann halte ich das für keine schlechte Idee.

Zum Teile bestellen eignet sich z.B. Mindfactory. Wenns ein fertiger sein muss, am ehesten Hardwarerat.

LG KTM

...zur Antwort

Hallo plskcla,

RDR2 ist von Rockstar und ein Spiel, also wer soll da mit wem zusammenarbeiten?

Das Spiel lässt sich bei mir weiterhin normal öffnen, also tippe ich mal auf kaputte Gamefiles...

Neuinstallieren sollte helfen.

LG KTM

...zur Antwort

Hallo Hologammer,

Wie definiert man dann reich?

Noch dazu könnte das auch daran liegen, dass reiche Menschen tendenziell mehr Lotto spielen, weil sie das Geld dafür haben.

Kurzum: Quatsch.

LG KTM

...zur Antwort

Hallo Luke7631,

Den 4,5GHz Boost schafft der nur auf einem Kern und nicht über längere Zeiträume. Das soll er auch gar nicht.

Noch dazu boostet die CPU nur dann, wenns Bedarf dazu gibt.

LG KTM

...zur Antwort

Hallo bigTs,

Wie misst du das denn überhaupt?

Je nach Benchmark kann das Ergebnis anders ausfallen.

In tatsächlichen Alltagsanwendungen schafft die keine 6000Mb/s. Dass schafft die nur beim sequentiellen Lesen. Random Reads sind aber das, was in der Regel von einer SSD gefragt wird und die sind deutlich langsamer.

LG KTM

...zur Antwort

Hallo Jonesone123,

Mein PC steht in meinem Profil, ist nix besonderes aber schafft absolut alles was man ihm zuwirft.

Mein Laptop ist leider noch nicht angekommen. Vorher hatte ich einen Acer Aspire F5, ziemliche Schrottlaube.

Jetzt ist es ein Framework 16" mit Ryzen 7 7780HS. Der reicht definitiv für lange Zeit.

LG KTM

...zur Antwort

Hallo Alpha489429,

Klar ist das so gewollt und auch gut so.

65 Grad ist überhaupt kein Ding, alles unter 85 ist okay.

Du willst ja auch die ganze Leistung deiner Grafikkarte nutzen, nicht nur die Hälfte. Das geht eben nur, wenn die zu 100% ausgelastet ist.

Das soll so sein.

LG KTM

...zur Antwort

Hallo Kerner,

Nope. RGB ist bei Netzteilen unnötig und dieses Exemplar ist noch dazu billiger Schrott.

Eben wie man's von InterTech gewohnt ist.

Lausige Schutzschaltungen (Wenn überhaupt), billige Komponenten, schlechte Qualität und leere Versprechen.

Da kauf ich mir deutlich lieber was solides!

LG KTM

...zur Antwort

Hallo mHerrmann97,

Nein, das Netzteil hat damit ÜBERHAUPT nichts zu tun. Also wirklich gar nichts. Wie soll es auch?

Das kann hier zwei Gründe haben:

A) Deine CPU hält die Grafikkarte zurück. Auf 1080p ist das definitiv der Fall und auf 1440p wahrscheinlich auch noch.

B) Warzone ist ein absolut schlecht optimiertes Spiel. Das läuft gerne mal absolut mies.

LG KTM

...zur Antwort

Hallo dieWahrheit2001,

Zurücksetzen ist grundsätzlich Käse.

Wenn dann mit nem Bootstick komplett neuinstallieren.

Den machst du mit einem USB Stick, einem anderen Rechner, dem Media Creation Tool von Microsoft und ggf. einem Tutorial.

Dann über den booten (Gibt's auch Tutorials) und dem Installationsprogramm folgen.

LG KTM

...zur Antwort