Erebos ist sicher keine schlechte Wahl.

Ansonsten kann ich noch folgende Bücher empfehlen:

  • Boot Camp von Morton Rhue (> Thema: Erziehungscamps)
  • Die Welle von Morton Rhue (> Thema: Wie entstehen Diktaturen? Ein Experiment gerät außer Kontrolle)
  • Der Joker von Markus Zusak (> Thema: Zivilcourage)
...zur Antwort

Hallo,

seit ein paar Wochen/Monaten darf man mit dem Basistarif nur mehr ein Gepäck in der Größe einer Handtasche/kleinen Rucksacks (20x40x25cm) mitnehmen. Wenn du zusätzlich noch mit Rucksack oder kleinen Koffer reisen möchtest, brauchst du ein Priority-Ticket. Zumindest war das bei meiner Reise vor ein paar Wochen der Fall. Sehr ärgerlich, da beim Hinflug auch noch alle Priority-Tickets ausverkauft waren und ich gar nicht die Möglichkeit hatte ein zusätzliches Handgepäcksstück dazuzubuchen.

https://www.ryanair.com/at/de/reise-planen/mit-uns-fliegen/handgepack-richtlinie

...zur Antwort

Hallo,

ich würde mit "Sie" anfangen. War auch mein erstes King-Buch.
Es ist spannend und nicht so umfangreich wie z.B. "Es".

...zur Antwort

Das hängt immer ein wenig vom Buch ab.
Ich habe meistens Post-Its zur Hand und markiere mir so Stellen, die besonders interessant oder schön sind. Wenn ich das Buch fertig gelesen habe, übertrage ich die Passagen dann in mein Notizbuch oder lasse sie in eine Rezension einfließen. Das mache ich aber immer erst nach dem Lesen, um den Lesefluss nicht zu stören.

...zur Antwort
  • "Erebos" von Ursula Poznanski (Thriller um ein PC-Spiel, sehr spannend!)
  • "Boot Camp" von Morton Rhue (Thriller, Junge wird in ein Erziehungscamp gesteckt und versucht zu fliehen!)
  • "Die 13 1/2 Leben des Käpt'n Blaubär" von Walter Moers (Fantasy mit schönen Zeichnungen, sehr lustig!)
  • "Der Junge im gestreiften Pyjama" von John Boyne (spielt im Zweiten Weltkrieg, der 9-jährige Sohn eines Kommandaten freundet sich mit einem jüdischen Kind an. Sehr traurig, aber wirklich schön erzählt.)
  • "Der Joker" von Markus Zusak (Der 17-jährige Ed hat in seinem Leben noch nicht sehr viel erreicht, nachdem durch seine Hilfe ein Bankräuber geschnappt wird, bekommt er plötzlich Spielkarten mit Adressen zugesendet, Menschen denen er helfen soll. Das Buch ist sehr lustig geschrieben, aber hat auch seine tiefgründigen Momente.)
...zur Antwort

Hallo,

das würde ich nicht unbedingt empfehlen. Der dritte Teil "Mind Control" bezieht sich doch sehr auf den Mr.Mercedes-Fall (Buch 1) und vieles könnte sich dir nicht ganz erschließen oder Fragen gar offen bleiben.

Teil 1 und 2 könnte man auch für sich lesen, weil es um zwei nicht wirklich zusammenhängende Fälle geht. Ich würde trotzdem empfehlen die Reihenfolge einzuhalten, damit man die Entwicklung der Hauptfiguren besser nachvollziehen kann.

Ich würde Mr. Mercedes" und "Finderlohn" zuerst zu lesen und dann erst "Mind Control", der meiner Meinung nach auch der schwächste Band der Reihe ist. Sehr schade, da ich die ersten beiden Teile richtig verschlungen habe.

...zur Antwort

Das kenne ich auch.
Ich habe mir angewöhnt die Leute mit einem "Hallo" oder "Guten Morgen" zu grüßen, wenn ich sie zum ersten Mal am jeweiligen Arbeitstag antreffe. Begegne ich jemanden nochmals am selben Tag dann lächle ich sie meistens kurz freundlich an oder frag sie bei Gelegenheit auch mal etwas (z.B. wie war dein Urlaub? Na, wie gehts? Danke für die E-Mail, ich habe sie weitergeleitet.)

Ich auch ein eher schüchterner Typ, aber ich habe gemerkt, dass es einfacher ist sich zu überwinden und Menschen "offener" zu begegnen, als sich passiv zu verhalten und sich ständig unwohl zu fühlen. Im Aufzug fällt es mir leider noch etwas schwer, aber ich arbeite auch daran.
Versuch es einfach mal aus. Mit einem freundlichen "Hallo" oder "Guten Morgen" kannst du nichts falsch machen!

...zur Antwort

Deadpool 2 hat schon einzelne brutalere Szenen. Wenn deine Mutter eher empfindlich reagiert, würde ich auf jeden Fall einen anderen Film mit ihr anschauen!

...zur Antwort

Ich habe "Roter Drache" zuerst gelesen, dann "Das Schweigen der Lämmer", "Hannibal" und am Ende "Hannibal Rising". (In dieser Reihenfolge sind sie - glaube ich - auch erschienen). Es ist eigentlich egal mit welchem der beiden du anfängst. "Roter Drache" lässt sich auf jeden Fall auch als erstes Buch gut lesen!

...zur Antwort

Ich kann "Catan - Das Duell" sehr empfehlen. "Dominion" spielen wir auch gerne zu zweit. Sind aber beides Kartenspiele.

...zur Antwort

"Das Lied der Krähen" von Leigh Bardugo könnte dir gefallen.

...zur Antwort

Hallo,

ich habe alle drei Teile gelesen und würde "Mind Control" nicht lesen ohne mindestens das erste Buch gelesen zu haben!

Teil 1 und 2 könnte man auch für sich lesen, weil es um zwei nicht wirklich zusammenhängende Fälle geht. Ich würde trotzdem empfehlen die Reihenfolge einzuhalten, damit man die Entwicklung der Hauptfiguren besser nachvollziehen kann. Außerdem würde man das Ende vom ersten Teil erfahren, was sehr schade wäre, da Teil 1 auf jeden Fall sehr lesenswert ist.

Der dritte Teil "Mind Control" bezieht sich doch sehr auf den Mr.Mercedes-Fall (Buch 1) und vieles könnte sich dir nicht ganz erschließen oder Fragen gar offen bleiben.

Ich empfehle "Mr. Mercedes" und "Finderlohn" zuerst zu lesen und dann erst "Mind Control", der meiner Meinung nach auch der schwächste Band der Reihe ist. Sehr schade, da ich die ersten beiden Teile richtig verschlungen habe.

...zur Antwort

Hallo,

ich kann dir folgende Bücher empfehlen:

"Die Asche meiner Mutter" von Frank McCourt (autobiografisch, sehr bewegend!)

"Die Frau des Zeitreisenden" von Audrey Niffenegger (Liebesgeschichte)

"Mystic River" von Dennis Lehane (vielleicht kennst du die Verfilmung mit Sean Penn und Kevin Bacon)

"The Green Mile" von Stephen King

"Vom Ende der Einsamkeit" von Benedict Wells

"Erbarmen" von Jussi Adler-Olsen (1. Teil der Krimireihe um Carl Morck)

...zur Antwort

Ich habe alle drei Teile gelesen und würde "Mind Control" nicht lesen ohne mindestens das erste Buch gelesen zu haben!

Teil 1 und 2 könnte man auch für sich lesen, weil es um zwei nicht wirklich zusammenhängende Fälle geht. Ich würde trotzdem empfehlen die Reihenfolge einzuhalten, damit man die Entwicklung der Hauptfiguren besser nachvollziehen kann. Außerdem würde man das Ende vom ersten Teil erfahren, was sehr schade wäre, sollte einem die Buchreihe gefallen.

Der dritte Teil "Mind Control" bezieht sich doch sehr auf den Mr.Mercedes-Fall (Buch 1) und vieles könnte sich deinem Freund nicht ganz erschließen oder Fragen gar offen bleiben, wenn er die Vorgeschichte nur grob durch die eingestreuten Erklärungen im letzten Buch kennt.

"Mr. Mercedes" und "Finderlohn" sind meiner Meinung nach auch spannender und für einen lesefaulen Freund deshalb besser geeignet. Wenn du noch die Möglichkeit hast würde ich ihm Teil 1 kaufen! Das gibt es auch im günstigeren Paperback.

...zur Antwort
Papier

Grundsätzlich mag ich lieber gedruckte Bücher. Ich mag das Gefühl ein richtiges Buch in der Hand zu halten und Seite um Seite weiterzublättern (und manchmal auch wieder zurückzublättern), den Geruch - und sicher schwingt auch ein wenig Nostalgie mit. Ich stelle sie außerdem gerne in ein Regal und verleihe sie gelegentlich weiter.

Im Urlaub benutze ich aber immer einen E-Reader, weil ich damit viel Platz in meinem Koffer spare und er am Strand einfacher zu händeln ist. Ein E-Reader reagiert auf Feuchtigkeit nicht so empfindlich wie ein Buch. Außerdem kann ich im Hotelzimmer abends im Dunkeln weiterlesen, während mein Partner schon schläft.
E-Books leihe ich mir aber immer über unsere örtliche Bibliothek aus (super Service!), weil ich sie (verglichen mit einem gedruckten Buch) immer noch zu teuer finde.

...zur Antwort

Wie wäre es mit "Der Name des Windes" von Patrick Rothfuss?
Es kommt eigentlich alles vor, was du dir wünschst:

- High Fantasy vom Feinsten
- männlicher Protagonist
- Werdegang vom Waisenkind, das auf der Straße lebt zum berühmt-berüchtigsten Magier seiner Zeit
- eine außergewöhnliche Gabe zur Musik und Magie

Link zum Hörbuch:

https://www.amazon.de/Name-Windes-Die-K%C3%B6nigsm%C3%B6rder-Chronik-Tag/dp/3867173575

Ich bin von der Buchreihe richtig begeistert!



...zur Antwort

Das ist leider Alltag bei der italienischen Post. Die sind einfach schlecht organisiert und ich glaube teilweise auch unterbesetzt (besonders im Sommer). Bei uns musste sich unsere regionale Tageszeitung sogar selbst Zeitungsauslieferer anstellen, weil die Post nicht mehr täglich verteilt wird und die Zeitung oft mit 1-2 Tagen Verspätung angekommen ist.

Briefe und Pakte, die ich in den letzten Jahren von Italien nach Deutschland oder Österreich verschickt habe, waren eigentlich immer um die zwei Wochen auf dem Weg. Manchmal ist sogar etwas verloren gegangen. Mein Bruder hat einen Brief von unserer Orts(!!)-Bibliothek erst nach 3 Wochen erhalten und musste traurig feststellen, dass er das Datum für den gewonnen Preis (ein Ausflug) nun vesäumt hatte. Da die Post auch nicht billig ist, zahlt es sich oft aus private Lieferanten-Firmen zu beauftragen.

Hast du beim Verkäufer nachgehakt? Vielleicrht kann er die Lieferung verfolgen oder bei der Poststelle bei der das Päckchen aufgegeben wurde nachfragen.

...zur Antwort

"Bevor ich sterbe" von Jenny Downham und "Das Schicksal ist ein mieser Verräter" von John Green sind gute Bücher! In beiden Geschichten ist die jugendliche Protagonistin an Krebs erkrankt. Sehr berührend!

Vor Kurzem habe ich außerdem "Wunder" von Raquel J. Palacio gelesen. Es geht um August, der durch einen genetischen Defekt und trotz vieler Operationen ein deformiertes/entstelltes Gesicht hat und nun mit 10 das erste Mal auf eine öffentliche Schule gehen soll. Die Buchverfilmung kommt übrigens bald in den Kinos.

...zur Antwort

Die Buchreihe "Die Tribute von Panem" ist eindeutig eine Dystopie. Es geht um eine Gesellschaft in der Zukunft, die sich negativ entwickelt hat (> pessimistisches Zukunftsbild). Eine reiche Oberschicht lebt privilegiert und abgeschottet in einem eigenen Gebiet (Kapitol) auf Kosten der Unterschicht. Diese wiederum wird überwacht, hat kein Mitspracherecht und hat keinen Zugang zu hochwertigen Lebensmitteln. Es gibt ein hohes Wohlstandsgefälle und die Oberschicht verwendet Propaganda und die Hungerspiele, um ihre Macht zu festigen bzw. Rebellionen zu vermeiden. Typische Grundzüge einer Dystopie findest du bei Wikipedia aufgelistet: https://de.wikipedia.org/wiki/Dystopie

...zur Antwort