Googel doch mal nach "Spiel des Jahres" (z.B. https://www.reich-der-spiele.de/Spiel-des-Jahres), da sind auch "oh Graus" Spiele ohne Strom und Internet. Und die machen trotzdem Spass, sogar prämiert. Von aufwändigen Karton-Spielen bis zu einfacheren aber lustigen Kartenspielen ist da in den letzten Jahrzehnten alles dabei gewesen. Und wenn du gar nicht mehr weiterweißt, Kartenspiel und Würfelbecher, oder auch ein Block für Schiffeversenken oder Käsekästchen. Damit hast du alle Möglichkeiten.

...zur Antwort

Also zunächst ist das g36 das Hauptsturmgewehr der Bundeswehr. Das g36c ist eine spezielle Kurzversion, eher eine Maschinenpistole, vielleicht äquivalent der Kalschnikov.

Das g36 ist ein gutes Sturmgewehr (mittlerweile sicherlich nicht mehr das beste, war es nie, aber im Preis/Leistungsverhältnis halt gut). Es wird nach wie vor in vielen Armeen der Welt eingesetzt. Bei der Anschaffung hat es ALLE Anforderungen des Beschaffungsprofils erfüllt. Das Problem ist, dass ursprünglich ein Sturmgewehr und gesondert ein leichtes Maschinengewehr beschafft werden sollten. Da das g36 aber auch im Dauerfeuer zunächst überzeugt hat, wurde hier die eierlegende Wollmilchsau gesehen. Im Fronteinsatz hat sich dann halt herausgestellt, dass beim Einsatz als Maschinengewehr der Lauf zu heiß wird und die Zielgenauigkeit dadurch abnimmt. Das weiß aber jeder, der sich mit so etwas auskennt. Reine Maschinengewehre habe mittlerweile in der Regel Wechselläufe (Achtung, Topflappen dabei benutzen). Schon bei den ersten Gattlingguns wurden mehrere rotierende Läufe eingesetzt, um eine Überhitzung zu vermeiden (und wegen des mechanischen Ladevorgangs). Letztlich hat der Geiz bei der Beschaffung zum schlechten Ruf geführt. H&K hat sogar angeboten robustere Läufe zu liefern, die den Effekt vermindern. Aber da war der Ruf des "krummschießenden Gewehrs" schon verfestigt. Und eine völlig ahnungslose Verteidigungsministerin (UvdL) wollte sich dann als "Macherin" profilieren und hat mal eben entschieden, dass eine komplette Neubeschaffung fällig ist. Die zahlst Du und ich natürlich, aber das sind wir ja gewohnt.

...zur Antwort

Da fällt mir eine Scene aus Marvels X-Men ein, da stirbt der Junge zwar nicht, aber das Scenario ist wie von dir beschrieben.

Ist keine von den Actionaktionen, daher nicht direkt als Ausschnitt zu finden.

...zur Antwort

Das wird nicht funktionieren. Versuch es lieber mit einem ordentlichen Reinigungsmittel, z.B. "Dr Becher Urinsteinentferner". Aber wirklich nur auf der Keramik anwenden, das Zeug enthält Salzsäure und Armaturen werden davon angegriffen. Dafür werden quasi alle Verfärbungen beseitigt.

Bei https://www.drbecher.com/de-de/Produkte/Produktbereich/ID/4

Gibt es Artikelinformationen und Sicherheitsdatenblatt. Ist halt keine Schmierseife.

Benutze es schon lange und ist bei entsprechender Anwendung völlig problemlos.

Bei Kaufland ist leider gerade ein Angebot abgelaufen.

Gibt es aber auch regulär oder im Zwischennetz.

...zur Antwort

Nein, eindeutig kein "Blitzer". Das dient der Sensorerfassung, ob Fußgänger/evtl. Radfahrer queren wollen, dann wird die Ampel entsprechend geschaltet.

...zur Antwort

Sieht nach Dübeln aus.

Versuche es mal mit einer passenden Schraube, die du nur so weit eindrehst, das sie den Dübel zu fassen kriegt, aber ihn NICHTaufspreizt. Dann mit einer Zange herausziehen.

Ansonsten evtl. mit einer Spitzzange den Wulst fassen (eine Spitze innen, eine Spitze aussen) und dann herausjuckeln.

...zur Antwort

Kannst du auch selber machen:

https://utopia.de/ratgeber/sugaring-selber-machen-so-funktioniert-die-haarentfernung-mit-zuckerpaste/

...zur Antwort

Ich würde auch tippen 250-300 kg. Das sollte aber kein Problem hinsichtlich der Bodenbelastung/Statik sein, es sei denn, du wohnst in einem alten Fachwerkhaus. Wir hatten früher auch eins in einem Gründerzeithaus mit Holzbalkendecke (~1920). In der Regel stehen solche Klaviere ja auch an der Wand, das sind die stabilsten Bereiche. Problematisch ist eher, dass das Klavier nur auf vier kleinen Metallrollen steht und das Gewicht hier Dellen verursachen kann. Wenn Du auf Nummer sicher gehen willst, stellst du das Klavier auf eine zusätzliche Holzplatte mit den Maßen des Klaviers, z. B. 2-2,4 mm Multiplex (kannste Dir im Baumarkt zusägen lassen).

...zur Antwort

Du solltest eine Toutchfläche mit Schlüsselsymbol zum Ein- und Ausschalten haben. Diese sollte 4-5 Sekunden dauerhaft mit dem Finger berührt werden. Einfaches Antippen reicht nicht, weil dann zufälliges Schalten durch kurze Berührung (auch für Kinder) die Funtion sinnlos machen würde.

...zur Antwort

Wenn du einen Impfnachweis hast, also entweder im Impfpass, oder in Ermangelung dessen als Einzelnachweis, gehst du einfach in eine Apotheke und lässt dir einen QR-Code erstellen. Den scanst du dann per App ein.

Ah, sehe gerade, es geht nur um einen Test. Eigentlich sollte dir die Teststelle einen Nachweis ausstellen. Die gelten ja aber auch immer nur zeitlkich begrenzt gültig.

Für Eigentests wirst du nichts bekommen, da nicht kontrollierbar.

...zur Antwort

Teilweise sicherlich Ferienende, morgen geht es wieder in die Schule, da kümmert man vielleicht eher um andere Sachen.

...zur Antwort

Ich würde auch noch die 70er und auch noch die 80er einbeziehen.

Danach ging es dann wieder Rückwärts.

...zur Antwort

Ich würde sagen: Kulturbeutel

Alles wird im Vorfeld akribisch zusammengesucht und eingepackt, Papiere bereitgelegt etc. Wenn es dann losgeht (zumindest bei frühem Reisebeginn) dann schnell durchs Bad getobt und dann...den Kulturbeutel als letztes Gepäck stehen gelassen.

Ist mir schon mal passiert. Ist natürlich kein Beinbruch, kann man ja alles am Urlaubsort neu kaufen.

...zur Antwort
Gelb

Ganz offiziell:

§ 37 StVO

An Kreuzungen bedeuten:

Grün: ,,Der Verkehr ist freigegeben“.

Er kann nach den Regeln des § 9 abbiegen, nach links jedoch nur, wenn er Schienenfahrzeuge dadurch nicht behindert.

Grüner Pfeil: ,,Nur in Richtung des Pfeils ist der Verkehr frei gegeben“.

Ein grüner Pfeil links hinter der Kreuzung zeigt an, dass der Gegenverkehr durch Rotlicht angehalten ist und dass, wer links abbiegt, die Kreuzung in Richtung des grünen Pfeils ungehindert befahren und räumen kann.

Gelb ordnet an: ,,Vor der Kreuzung auf das nächste Zeichen warten“.

Keines dieser Zeichen entbindet von der Sorgfaltspflicht.

Rot ordnet an: „Halt vor der Kreuzung“.

...zur Antwort
Fürst der Finsternis

Vielleicht ist hier ja auch noch was dabei (Quelle:Wikipedia)

Teufelsnamen

Die nachfolgend aufgelisteten Namen bezeichnen teilweise den Teufel, teilweise einen von mehreren Teufeln oder eine Erscheinungsform des Teufels. Siehe die jeweilige Erläuterung und die verlinkten Artikel.

Abrahamitische Religionen

Namen aus dem Bereich Judentum, Islam und Christentum (Sprachen: Hebräisch, Arabisch, Griechisch, Lateinisch, Deutsch):

  • Asmodäus, Dämon im Talmud und Name des Herrschers der Schedim. In der christlichen Kultur wurde er in die teuflischen Hierarchien eingeordnet, und wird im Hexenhammer als Teufel/Dämon der Unzucht und Wollust erwähnt.[27]
  • Asasel (hebräisch), eine Teufelsgestalt zur Zeit des zweiten Jerusalemer Tempels, die die Geheimnisse des Himmels stahl und Menschen die Kunst der Waffenherstellung lehrte. Zu jener Zeit mag diese Figur eine Verteufelung des Prometheus gewesen sein, ein Titan, der den Menschen das Feuer vom Himmel brachte. Jenes Feuer habe der hellenistischen Kultur die Möglichkeit zur Waffenherstellung und einen militärischen Vorteil gegenüber den Juden eingeräumt, weshalb er aus jüdischer Perspektive, die Rolle eines diabolischen gefallenen Engels bekam.[28] Seinen Ursprung hat er allerdings in der Bibel, und stellt einen Wüstendämon dar, der selbst keine Gefahr darstellt, aber der altägyptischen Gottheit des Chaos, Seth, entspricht, von der diese Figur übernommen worden sein dürfte.[29]
  • Azazil (arabisch); der Name kommt in der arabischen Literatur und Koranexegese, jedoch nicht im Koran selbst, vor; häufig als Name von Iblis vor seiner Verbannung
  • Baphomet
  • Beelzebub (hebräisch-lateinisch, von Ba’al Sebul, „Fürst Ba’al“)[30]
  • Belial (hebräisch, lateinisch) oder Beliar (griechisch); ein Dämon im jüdischen Tanach bzw. im Alten Testament
  • Chutriel; er ist dazu bestimmt, die Verdammten in der Hölle zu geißeln
  • Diabolos (griechisch) bzw. Diabolus (lateinisch); davon abgeleitet ist das Adjektiv diabolisch („teuflisch“)
  • Diw, monströse Gestalten in der orientalischen Mythologie, die in der Unterwelt leben und menschliche Laster verkörpern.
  • Iblis, eine Teufelsgestalt im Koran. Der Name konnte bisher nicht in arabischer vorislamischer Literatur gefunden werden, allerdings im christlichen Kitab al Maghal, wo er ebenfalls einen Namen des Satans bezeichnet.[31] Im Koran wird er vor allem im Zusammenhang mit der verweigerten Niederwerfung vor Adam erwähnt.
  • Legion, eine Vielzahl von Teufeln, die gemäß der Bibel in einen einzigen Mann gefahren sind und sich aufgrund ihrer Menge kollektiv als Legion vorstellen.
  • Luzifer (deutsch) bzw. Lucifer (lateinisch, wörtlich „Lichtträger“, „Lichtbringer“), Name eines gefallenen Engels. Gemäß der christlichen Theologie wollte sich Luzifer Gott gleich machen, wurde dann aber in die Tiefen der Unterwelt gestürzt. Nach Peter Binsfeld ist er jener Teufel, der die Todsünde Hochmut verkörpert.[32]
  • Mephistopheles, kurz: Mephisto, literarische Figur in Goethes Drama Faust
  • Phosphoros (griechisch, wörtlich „Lichtträger“, „Lichtbringer“, vgl. Luzifer),
  • Samael (hebräisch), auch Sammael oder Samiel; Hauptankläger Israels in der jüdischen Tradition und ein falscher Gott in manchen gnostischen Schriften.
  • Satan oder Satanas (hebräisch), wörtlich: Gegner. Häufig mit Luzifer identifiziert, aber auch gelegentlichvon diesem unterschieden. Peter Binsfeld klassifiziert ihn als den Teufel des Zorns.
  • Schaitan oder Scheitan (arabisch),im Plural (شياطين Shayāṭīn) eine Gattung von Geistwesen, die Menschen (und Dschinnen) zur Sünde verleiten und wider der Ordnung Allahs handeln. Im Singular eine Bezeichnung für den obersten der Versucher im Islam.
  • Urian, Herr Urian
  • Voland (mittelhochdeutsch vâlant), alter Name des Teufels, auch im mittelalterlichen Nordfrankreich[33]

Andere Religionen und Sprachen

  • Ahriman, Ahryman (mittelpersisch ‚arger Geist‘, zoroastrischer Ursprung). Gilt als das zerstörerische Prinzip in der altiranischen Mythologie
  • Angat (Madagaskar)
  • Bies [gesprochen bjes] (im Polnischen und einigen anderen slawischen Sprachen)
  • Czort (im Polnischen und einigen anderen slawischen Sprachen)
  • Čert (im Tschechischen)
  • Jikitori (Japan), eine hungrige Teufelsgestalt.[34]
  • Kölski (Island)[35]
  • Milcom, ammonitischer Teufel
  • Ördög (im Ungarischen)
  • Pii Saart (Thailand)
  • Yerlik oder Erlik ist der Name des Gottes der Unterwelt, eine dem Teufel vergleichbare Gestalt in der (alttürkischen) Sprache. Die schamanistisch geprägten Weltanschauungen sind divers, und so sind es auch die Mythen um den Ursprung Erliks. Gemäß einem Schöpfungsmythos schwammen Gott und sein erstes Geschöpf, das mit Erlik identifiziert wird, im ewigen Ozean. Als Gott dann die Welt erschaffen wollte, schickte er Erlik zum Grund des Ozeans, um Erde zu sammeln, aus der die Schöpfung entstehen sollte. Doch Erlik versteckte einen Teil der gesammelten Erde in seinem Mund, um sich ein eigenes Reich zu erschaffen. Als Erlik daran fast erstickte, half Gott ihm, die versteckte Erde auszuspucken, die daraufhin zu allen unangenehmen Orten der Welt wurden. Erbost strafte Gott Erlik, indem er ihm zwar sein eigenes Reich zugestand, es aber der Unterwelt zuwies, woraufhin Erlik zur Gottheit der Unterwelt wurde.[36] Nach der von Vasily Verbitsky bei Türken in der Altai-Region gesammelten Mythologie wurde Erlik von den himmlischen Wesen zusammen mit ihm folgenden Geistern verstoßen.[37] In der praktischen Auslebung des Glaubens werden Erlik teilweise Opfer gebracht, um ihn zu beschwichtigen. Sogenannte „Schattenschamenen“ führen ihre Lehren auf Erlik selbst zurück und glauben daran, nach ihrem Tode bei Erlik einen erhöhten Rang in der Unterwelt genießen zu dürfen.[38] Neben vom Himmel verstoßenen Elementargeistern besitzt Erlik das Kommando über weitere Dämonen, wie Körmös und Hortlak.

Umschreibungen und verhüllende Bezeichnungen

Manche Menschen nehmen an, dass die Nennung des Namens des Teufels dazu führen könne, dass dieser herbeigerufen werde. Es gibt daher eine Vielzahl von verhüllenden Bezeichnungen und Umschreibungen für den Teufel. Ein anderer Grund für die Benutzung einer Umschreibung kann die besondere Betonung eines Aspekts seines Wesens sein. Beispiele:

  • Leibhaftiger
  • Gottseibeiuns (volkstümlich)
  • Daus (volkstümlich, veraltet), enthalten in der Wendung „ei der Daus“[39]
  • Widersacher
  • Verführer
  • Höllenfürst
  • Kuckuck („Hol’s der Kuckuck“)
  • Höllenwart (davon abgeleitet die alten Teufelsbezeichnungen „Hellewart“, „Hellewirt“ oder „Hellehirt“)
  • Fürst dieser Welt
  • Sohn der Verdammnis
  • gefallener Morgenstern
  • Herr der Fliegen (wörtliche Übersetzung von hebräisch Beelzebub)
  • Tausendkünstler (lateinisch milleartifex)[40]
  • (Old) Nick, englischer Spitzname für den Teufel (beispielsweise verwendet in dem Film Das Kabinett des Dr. Parnassus)
  • Old Scratch oder Mr. Scratch, englischer Spitzname für den Teufel (beispielsweise verwendet in der Erzählung A Christmas Carol)
...zur Antwort

Tetanusimfung ist gegen "Wundstarrkrampf".

Aus Wikipedia:

"Der Tetanus (von altgriechischτέτανοςtetanos, deutsch ‚Spannung, Krampf‘), auch Wundstarrkrampf (und Starrkrampf) genannt, ist eine häufig tödlich verlaufende akute Infektionskrankheit,[1] welche die muskelsteuernden Nervenzellen des Zentralnervensystems befällt, durch eine krampfartige Muskelstarre charakterisiert ist und durch das BakteriumClostridium tetani ausgelöst wird. Die resistenten Sporen des Bakteriums kommen nahezu überall vor, auch im Straßenstaub oder in der Gartenerde. Die Infektion erfolgt durch das Eindringen der Sporen in Wunden. Nur unter anaeroben Bedingungen, also unter Sauerstoff-Abwesenheit, keimen die Sporen, das Bakterium vermehrt sich und sondert Giftstoffe (Toxine) ab. Das proteolytische Toxin Tetanospasmin schädigt die muskelsteuernden Nervenzellen und verursacht dadurch die typischen Muskelkrämpfe. Das Toxin Tetanolysin ist herzschädigend."

Also könnte (muss aber natürlich nicht) auch bei kleinen Wunden eine entsprechende Infektion erfolgen. War früher ein echtes Problem, durch entsprechende Wundversorgung heutzutage natürlich weniger. Eine Impfung ist aber trotzdem zu empfehlen (hält ca. 10 Jahre).

...zur Antwort
brauchen wir nicht, dagegen

Ich halte es da mit dem alten Fritz "Jeder soll nach seiner Facon selig werden" (heute müsste das natürlich für 1157 verschiedene Formen gegendert werden).

Ich halte diesen woken Hype für schlicht übertrieben. Gehöre auch zu den (mittel-)alten weißen Männern und mir war es schon vor 35 Jahren sch...egal, wie jemand in dieser Hinsicht tickt.

Ich habe das Gefühl, dass hier krampfhaft eher etwas zurück zurückgedreht wird, was schon in den 70ern des letzten Jahrhunderts selbstverständlich war. Nicht nur hier, auch z.B. in Amerika, wo die Prüderie eine für mich früher unvorstellbare Form angenommen hat. Siehe Klage gegen das Nirvana Cover, auf so eine Idee muss man erst mal kommen.

Nach heutigen Maßstäben hätte ich vor 20 Jahren in den Knast gehört, weil die kleinen Töchter meines Freundes beim Besuch nackig durch seine Wohnung getobt sind und ich damit "Kinderpornographie" konsumiert habe...was für ein Quatsch.

Man sieht ja auch hier, dass allein durch die aufgepuschte Diskussion viele verunsicherten Pupertiere meinen sich als etwas anderes definieren zu MÜSSEN, ohne vielleicht erst mal abzuwarten, was passiert, wenn die Hormone zur Ruhe gekommen sind.

...zur Antwort