Es ist alles nur Spekulation, bis es tatsächlich eintrifft.

Es gibt viele Gründe die Nuklearwaffen nicht einzusetzen, aber in der Logik von Putin gibt es auch Gründe sie einzusetzen. Das ist das Unberechenbare daran.

Putin interessiert sich überhaupt nicht mehr für Argumente, er lebt bereits in seiner eigenen Welt und sieht sich in die Enge getrieben. Er rechtfertigt alles so, dass er ja vom Westen dazu gezwungene war, und der (Westen) hat ja auch bereits zwei Atombomben eingesetzt. Genau diese Rechtfertigung wird auch er so einsetzen, falls es dazu kommt. Er will, das die Ukraine aufgibt, und da wird er vor nichts zurückschrecken.

Der nächste Schritt wird zunächst ein Ultimatum an die Ukraine sein, dass die ihre Truppen von den jetzt annektierten "russischen " Gebiet abziehen soll. Das wird die Ukraine natürlich nicht machen, aber wie wird Putin dann darauf reagieren?

...zur Antwort

Ein Atomkern ist viel massiver als ein Elektron, und besteht aus vielen Protonen und Neutronen, während die Elektronen sich um den Kern in verschiedenen ebenen umkreisen.

Und nun wird es etwas chemisch :)

Ob ein Material leitet oder nicht, ist von der Anzahl der Elektronen in der äußersten Bahn abhängig. Ein Atom ist immer bemüht eine vollständige Anzahl von Elektronen zu haben. Bei Leitern ist das nicht der Fall, Sie haben entweder "überflüssige" oder "fehlende" Elektronen. Deswegen können sich Elektronen quasi von einem Kern zu einen benachbarten Atom "springen", sie sind also beweglich, das ist schlussendlich das was man als Stromfluss sieht.

Bei Isolatoren ist das nicht der Fall, sie haben eine volle Elektronenanzahl.

...zur Antwort

Kennst du den Unterschied zwischen Beweis und Vermutung?

Wenn das nicht der Fall ist, dann erübrigt sich die weitere Diskussion.

...zur Antwort

Nein, die Antennendose muss dazu erst gewechselt werden. Eigentlich sollte das schon in der Vergangenheit passiert sein, aber hier scheint es wohl nicht gemacht worden.

...zur Antwort

Die Situationen sind nicht vergleichbar. Vor dem 2.WK gab es noch andere Beteiligten, die alle mehr oder weniger einen größeren Anteil der Welt beansprucht haben.

Ein Vergleich mit der Zeit vor dem 1. Weltkrieg ist noch schwieriger, aber der 2. Weltkrieg ist eben auch eine Folge des 1.

...zur Antwort
Russland

Das ist genauso Taktik, wie auch die Desinformationen und die Cyberangriffe aus Russland.

Die taktische Überlegung hinter dieser Zerstörung ist einerseits weitere Unruhen und ohne Preise zu schüren, und im weiteren eine Rückwärtsversorgung der Ukraine zu verhindern, wenn dort die durchlaufenden Pipelines auch noch gekappt werden.

Rückwärtsversorgung deswegen, weil Deutschland die Gaslieferung ja nicht boykottiert, und über diesen Lieferweg, dann auch die Ukraine mit russischen Gas versorgt werden könnte. Ist die Pipeline aber defekt, dann geht das nicht mehr.

...zur Antwort

Internet ist ja nur ein sehr pauschaler Begriff.

Ein Netz entspricht im Wesentlichen aus zwei Bestandteilen, vereinfacht aus Knoten und Linien. Die Knoten bestehen aus den Endpunkten der Linien, das sind nicht immer die Sever, sondern auch Router.

Server sind zwar auch in Netzknoten untergebracht, aber auch dies müssen mit einer "Linie" an solche Übertragungsknoten angebunden sein. Auf den Server laufen diverse Dienst, und nicht jeder davon hat einen eigenen Serverstandort in Europa.

Selbst wenn man keine Unterseekabel hätte, müsste man Daten aus den unterschiedlichen Ländern irgendwie nach Europa bringen, und das sind jede Menge an Daten, denke nur mal an Youtube, Amazon, Instagram, usw.

Übrigens gibt es nicht nur diese TAT, sondern auch zu vielen anderen Ländern, das längste geht von Europa um die Südspitze Afrika nach Südostasien und Australien. Und auch im Pazifik liegen dutzende von Unterseekabel. Das Netz ist weltweit.

...zur Antwort

Ja, das geht. Bei Netzteilen ist vor allem die Spannung (hier die 13,8V) das entscheidende Kriterium. Die 20A sagt nur die maximale und andauernde Belastung aus, weniger Strom ist immer erlaubt. Und 0,15A ist kleiner als die 20A.

Allerdings hast du mAh geschrieben, das ist kein Strom, sondern eine Leistung.

Strom -> A

Leistung -> Strom (A) * Zeit (h).

...zur Antwort

Da wird zu viel hineininterpretiert. Die wahren Beweggründe werden da wohl nie rauskommen, und das Ereignis wird von den Medien und dem Geheimdienst eh so hingestellt, das es in die allgemeine Linie passt.

...zur Antwort

Naja, das ist eigentlich im Völkerrecht so verankert, dass ein Soldat, der sich ergibt, bestimmte Rechte genießt.

Nur muss man das wohl den Russen noch deutlicher machen, da sie ja nicht im "Krieg" sondern in einer "Sonderaktion" befinden.

Ein unbewaffneter Soldat darf weder misshandelt noch erschossen oder bestraft werden, allerdings dürfen sie gefangen gehalten werden, was bei Zivilisten nicht der Fall ist.

...zur Antwort

Nein, bisher konnte noch niemand ein (funktioniertes) Patent auf ein Perpetuum Mobile anmelden. denn genau so etwas wäre es.

Was du dabei vergisst, ist dass jede Umwandlung von Energie mit Verlusten behaftet ist. Bedeutet, das es niemals soviel Energie liefern kann , wie dabei gebraucht wird um das System zum Laufen zu halten.

...zur Antwort

Vorbehalte wird es auf jeden Fall geben.

Das war immer schon so, dass Personen die eine bestimmte Herkunft haben, dann mit Vorurteilen zu rechnen haben, wenn ihr Herkunftsland kriegerische Handlungen machten.

Ohne das ich das gutheißen will. Pauschalverdächtigungen sind eben nicht angebracht aber auch nicht zu vermeiden.

...zur Antwort

Dieser Wandler ist für einen LKW gedacht, der 2 Batterien in Reihe hat. Es gibt diese Spannungswandler aber auch für 12V.

Eine Wandlung von 12 nach 24 V und dann nach 230V macht wenig Sinn.

...zur Antwort

Dass der Tod dieser "Jugendlichen" (Sie heißt Mahsa Amiri, und war 22 Jahre alt) solch einen Protest auslöst, zeigt eigentlich nur, das es unterschwellig schon lange gebrodelt hat. Sowas kann man durchaus so sehen, dass es der Tropfen war, der das Fass zum Überlaufen brachte.

...zur Antwort

Kommt drauf an, wo der Kurzschluss stattfindet. Und welche Stromstärke da fließen kann. Die dahinter liegende Elektronik ist meist nicht geschädigt.

Viele Kurzschlüsse werden wohl durch Arbeitsfehler gemacht, welcher Schaden entsteht ist auch unterschiedlich, da ein Kurzschluss entweder eine Sicherung auslöst, oder irgendwas wegschweißt wird.

...zur Antwort