Ivh habe mit 15 70€ Taschengeld bekommen. Zusätzlich haben mir meine Eltern IMMER das Mittagessen während der Schule bezahlt. Vielleicht solltest du dort mal ansetzen. Frag deine Eltern nicht nach mehr Taschengeld sondern nach Essensgeld. Das Essen müssen sie dir ja bezahlen.

Genauso verstehe ich das mit dem Vertrag nicht wirklich. Du bist ja nicht mal volljährig also kannst du eigentlich auch keine der artigen Verträge abschließen.

Ansonsten hilft es natürlich wenn du einen Ferienjob oder Minijob machst.

...zur Antwort

Xbox Live musst du nie kaufen. Ein Xbox live Konto ist einfach nur dein normales Microsoft Konto. Das was du kaufen kannst ist Xbox Live Gold.

Das musst du auch nicht unbedingt haben um das Spiel zu spielen, du brauchst das nur wenn du auf der Xbox online mit anderen spielen willst.

Ob der Multiplayer wieder über Teredo läuft weiß ich leider nicht.

...zur Antwort

Hast du schonmal die Batterie überprüft?

Ich bin kein Mechaniker aber ich hatte mal ein ähnliches Problem, bei dem einfach nur die Batterie kaputt war. Lichter, Türen, Musik irgendwann auch Zündung haben nicht mehr richtig funktioniert.

...zur Antwort

Kein Seepferdchen zu haben ist nicht schlimm...schwimmen sollte man aber trotzdem können, zumindest so das man in einem Stillen Gewässer nicht untergeht.

...zur Antwort

Du musst dir keine Sorge machen ^^ Normalerweise haben die Häuser heutzutage einen Überspannungsschutz...das heißt du musst nichts extra austecken.

...zur Antwort

Schäferhunde sind keine Jagdhunde...vor dem eigenen Hund muss man auch NIE Angst haben, wenn man ihn richtig erzieht.

Du solltest lieber noch etwas warten und Dich informieren, bevor Du Dir einen Hund zulegst ;)

...zur Antwort

Dreist bestohlen worden, aber keine Beweismittel, was kann ich tun?

Vor gut einem Monat klingelte ein mir unbekannter Herr an meiner Türe. Ich fragte ihn, was er von mir wolle. Da fing er an, mir mitzuteilen, dass er mitbekommen hat, wie der Inhaber des Sportgeschäftes (im selben Mehrfamilienhaus, in dem ich wohne) in seinem Beisein, ganz dreist und hinterhältig die Gelegenheit nutzte, um mir persönliche Sachen aus den Umzugskartons (die von Bauhaus, für die es kein Klebeband braucht) zu stehlen, indem der Inhaber des Sportgeschäfts in die Umzugskartons gelangt hatte, als diese für 5 Minuten unbeaufsichtigt waren.

Offensichtlich hat dem Zeugen sein schlechtes Gewissen geplagt. Er wäre ein sehr gutes Beweismittel, doch leider wollte er auf Biegen und Brechen seinen Namen nicht nennen. Auch wollte er mir weder Handynummer noch E-Mail geben. Vermutlich will er keinen Stress.

Wie ihr euch sicherlich vorstellen könnt, streitet der Typ, der mir das angetan hatte, alles ab und tut so als wisse er von nichts. Mit keinem Wort hatte ich den Zeugen erwähnt.

Ich weiss, es hört sich für Aussenstehende alles sehr irreal an.

Daher bitte ich um eure Ratschläge. Bitte keine Antworten der Art "ja, kann man wohl nichts machen".

Soll ich dem einen Wutbrief schreiben und darin drohen? Am liebsten würde ich es ihm irgendwie heimzahlen, aber nicht so weit gehen, dass ich dann danach die A..karte ziehe. Wegen dieser rotzfrechen Unverschämtheit, Dreistigkeit und Hinterhältigkeit und wegen des Schaden, der mir dadurch zugefügt wurde, dürstet es mich nach Vergeltung.

...zur Frage

Hast du überhaupt mitbekommen das dir etwas gestohlen wurde?

Wenn der Zeuge weder Namen, noch Kontakt Daten hinterlassen hat und der beschuldigte Täter alles abstreitet, hast du vielleicht mal daran gedacht, dass dieser "Zeuge" vielleicht der wahre Dieb ist?

Je nachdem um welchen Schaden es sich handelt wäre mir das ganze zu blöd, wenn du es ihm wirklich heimzahlen willst, dann lieber mit einer Anzeige als mit Drohungen.

...zur Antwort

Kommt darauf an wie stark erschöpft man ist und wie sehr der Gegenüber darauf achtest. Wenn du aber 3 Tage nicht geschlafen hast, dann siehst du sicherlich nicht mehr so aus, wie normalerweise.

...zur Antwort

Sollte ich es beichten?

Hallo liebe Gf Community,

meine Frage hat eine ziemlich lange Vorgeschichte und hört sich ziemlich verrückt und kompliziert an, trotzdem bedanke ich mich schonmal bei jedem, der das hier aufmerksam durchliest und mir ernsthaft versucht zu helfen.

Also. Es geht darum, dass ich etwas in meine Lehrerin verliebt bin. Schon seit Beginn des Schuljahres (ca.Oktober), als ich sie zum ersten Mal im Unterricht hatte, hatte ich ein komisches Gefühl und habe mich von Anfang an von ihr angezogen gefühlt. Erst dachte ich, dass das schnell wieder weggeht, da ich "damals" noch 16 Jahre alt war und dachte, dass das sicherlich wegen der Pubertät so ist. Dieses Gefühl ging aber überhaupt nicht mehr weg und ich habe wirklich langsam angefangen sie zu lieben.

(Hier kurz eine kleine Info am Rande: Sie ist "nur" knapp 10 Jahre älter als ich und es war ihr erstes Schuljahr als richtige Lehrerin)

Nach einigen Monaten, im Februar, habe ich mich dann dazu entschlossen mit jemandem zu reden, der mir hilft sie zu vergessen. Mir war nämlich von Anfang an natürlich bewusst das daraus nichts wird und irgendwelche Hoffnungen komplett sinnlos sind. Mir wurde dann versucht zu helfen, allerdings hat das alles überhaupt nichts gebracht.

Mittlerweile bin Ich 17 und seit Monaten denke ich fast täglich nur an meine Lehrerin, Ich habe oft Probleme beim einschlafen gehabt, da ich sogar von ihr geträumt habe. Das ich sie fast täglich in der Schule gesehen habe hat das alles nicht unbedingt erträglicher gemacht.

Jetzt habe ich mich dazu entschieden, das ich ihr beichte, dass ich das komplette Schuljahr, und jetzt immernoch, in sie verliebt war bzw. bin. Am aller dümmsten ist jedoch, das nächste Woche der letzte Schultag ist und sie nächste Woche Krankheitsbedingt nicht in die Schule kommt. Ausserdem ist sie ab nächstem Schuljahr gar nicht mehr an meiner Schule. Ich hätte aber ihre E-Mail Adresse noch wegen Homeschooling.

Ich hoffe es war alles einigermassen verständlich bis hier hin und man versteht, dass ich das wirklich ernst meine und mich das wirklich belastet. Jetzt aber zu meiner eigentlichen Frage:

Sollte ich ihr beichten, dass ich verliebt bin? Ich habe Angst das sie es meinen Klassenlehrern oder sogar Eltern erzählt. Ich erhoffe mir von ihr keine Antwort, in der sie meine Liebe erwidert. Ich hoffe einfach, dass es mir danach besser geht, wenn diese Last, mit der ich seit Monaten lebe endlich weg ist. Zusätzlich dazu will ich mich auch noch bei ihr entschuldigen, da ich ihr gegenüber eher Respektlos war, da ich nicht wollte, dass sie oder meine Mitschüler etwas davon mitbekommen (Es war ein Fehler, den ich nicht mehr begehen werde). Aber meint ihr ich sollte ihr eine E-Mail schreiben? Ist es vielleicht zu aufdringlich? Was würdet ihr tun?

Danke im vorraus schonmal für alle ernsthaften antworten! Bitte sagt nichts über Rechtschreibfehler :p

...zur Frage

In der Tat ist das nicht gerade ein alltägliches Problem. Wenn du sagst, dass du wirklich über Monate und sogar das gesamte Schuljahr über in sie verknallt warst, denke Ich das das nicht mehr nur von der Pubertät kommt. Du meintest, du hast schonmal mit jemandem darüber gesprochen...hat dir das geholfen?

Sie ist immernoch deine Lehrerin und, wie du selbst sagst, deutlich älter als du. Sie wird wahrscheinlich kein Interesse an dir haben. Ich bin mir auch ziemlich sicher, dass es in den Ferien und nächstes Schuljahr auf jeden Fall besser werden wird, wenn du sie nicht mehr siehst. Trotzdem kannst du ihr natürlich schreiben, du hast ja nicht wirklich etwas zu verlieren, oder? Achte einfach darauf, dass du sie nicht zu sehr bedrängst. Und natürlich solltest du es auch akzeptieren, wenn sie dir gar nichts antwortet.

...zur Antwort

Ja, das war ziemlich sicher ein Krampf. Wurde dir das Magnesium von einem Arzt verschrieben?

Krämpfe im Bein entstehen, unteranderem, durch Magnesiummangel.

...zur Antwort

Dienstag Mittag hast du dich so besoffen?

Das einzige was du Morgen vielleicht zusätzlich hast sind Halsschmerzen wegen dem häufigen erbrechen...ansonsten fällt mir nichts ein.

...zur Antwort

Du warst 60km/h zu schnell und dir geht es nur um die Zigaretten...

Solange nichts passiert wird niemand etwas sagen, wenn aber nachgewiesen werden kann, dass du aufgrund dessen einen schweren Fehler begangen oder einen Unfall verursacht hast wird das entsprechend bestraft bzw. übernimmt die Versicherung keine Kosten.

...zur Antwort