Sitzordnung im Einsatzfahrzeug?

Hallö :)

ich bin seit knapp 3 Jahren in der Jugendfeuerwehr, das aber eher weil meine Eltern wollten das ich etwas mache. Meine Freundin hatte mich damals überredet und wenn man 16 ist kann man ja in die aktive übergehen. Was ich jetzt auch getan habe. Allerdings schäme ich mich eher, weil ich alles was wir die 3 Jahre über in der Jugendfeuerwehr gemacht haben schon wieder aus meinem Gehirn verschwunden ist. Nun in der aktiven muss natürlich alles etwas sitzen, b.z.w die Grundlagen werden vorausgesetzt. Dann ist es mir immer unangenehm wenn alle sich aufstellen, der Truppführer sagt "Dreiteiliger Löschangriff los" und alle sofort aus dem Fahrzeug alles heraus holen während ich nur da stehe und keine Ahnung hab wohin oder womit ich anfangen soll. Ich höre auch zu wenn sie mir das erklären, aber ich vergesse es einfach sofort wieder... ich erscheine mir selbst immer wie ein kleines Kind, gerade weil die anderen Mitglieder erwachsene Männer sind und sich bestens auskennen und auch mehrere Einsätze hinter sich haben. Ich will keine blöden Fragen stellen. Aber nun gleich zu Anfang weil wir heute Einsatztaktische Grundlagen in der Praxis machen, wollte ich ganz blöd Fragen wer im Fahrzeug wo sitzt. und bei der Aufstellung, wer wo steht und was der jeweilige zu tun hat. Was genau hat der Maschinist zu tun? Was der Wassertrupp Führer ? Ich möchte wirklich nicht immer so blöd da stehe und darauf warten das mir jemand sagt wo ich hin soll. Deshalb frage ich nun hier.

Vielen dank schon mal für die Antwort :)

...zur Frage

Hier steht alles zu deinen Fragen drin:

http://www.idf.nrw.de/service/downloads/pdf/fwdv3_200802.pdf

Das ist die FwDV 3, die beschreibt, was die einzelnen Trupps im Einsatz zu tun haben, wie sie sitzen etc.

...zur Antwort

Nur keine Panik,
ein geschwollener Lymphknoten bedeutet nicht gleich, dass du Krebs hast!

Ich empfehle dir, zu einem weiteren Arzt zu gehen, mit dem du noch nicht darüber geredet hast, und dich von ihm untersuchen zu lassen. Dadurch hast du eine frische Meinung, die noch nicht vorbelastet ist.

...zur Antwort

Hallo,

wichtig ist beim Einlaufen, dass du darauf achtest, dass alles am Schuh richtig sitzt.

So kann dich der Schuh an dich, und du dich an den Schuh gewöhnen;)

An das drücken wirst du dich wohl erst noch gewöhnen müssen. Du bist es wahrscheinlich nicht gewohnt, so hohe und dicke Stiefel zu tragen.
Das war am Anfang bei mir genau so, auch, wenn ich nicht den Luxus hatte, Haix tragen zu können ;)

Am besten unternimmst du mal eine Wanderung mit den Stiefeln, wenn du die unbedingt einlaufen möchtest.
Wenn du an den Füßen etwas schwitzt, kann sich das Leder leichter anpassen.
Danach aber unbedingt auslüften und trocknen lassen.
Gegen das unangenehme drücken am Schaft würde ich hohe Strümpfe tragen, damit der Stiefel nicht so reibt.
Vielleicht hast du die Stiefel sich obenrum etwas eng eingestellt?

Ich persönlich habe meine Haix nicht extra eingelaufen.
Im Einsatz achtest man ohnehin erstmal nicht so auf die Stiefel, sodass sie sich quasi von allein eingelaufen haben ;)

Viele Grüße

...zur Antwort

Fahr am besten ins Krankenhaus, oder ruf folgende, kostenlose Telefonnummer an, damit du qualifiziert beraten werden kannst:

116 117

Dort erreichst du einen Arzt, der dir sagen kann, was du tun musst

...zur Antwort

Geh ins Krankenhaus!

Peinlich muss dir das nicht sein.
Die sehen täglich solche Dinge.
Die Leute in der Notaufnahme haben das schnell wieder vergessen.

Besser, es ist dir einmal peinlich, als dass du nachher Schäden davon hast.

Da gibt es nur eine Möglichkeit: geh zum Arzt

...zur Antwort

Guten Abend,

ich bin kein Arzt, daher kann ich nur vermuten, woran das liegen könnte.

Im Bereich des Kiefers verkaufen Nerven, die, wenn sie verletzt werden auch schmerzen im Gesicht/ auf der Kopfhaut auslösen können.
Dies kann sich als kribbeln, ziehen, Idee schmerzen äußern. Möglicherweise wurde einer dieser Nerven verletzt.

Wie gesagt: ich bin kein Arzt, es handelt sich nur um eine wage Vermutung.

Ich würde an deiner Stelle mal den Zahnarzt oder Hausarzt fragen. Hier im Internet kann dir keiner sicher weiterhelfen.

Ich wünsche dir auf jeden Fall viel Erfolg bei der Sache und deiner Mutter eine gute Besserung.

...zur Antwort

Du musst nicht unbedingt einen handwerklichen Beruf haben.
Dein Beruf muss nur dem Feuerwehrtechnischen Dienst dienlich sein.

Bedeutet:
Es ist tendenziell jeder gelernte Beruf als Voraussetzung möglich, solange die Feuerwehr diesen verwenden möchte/ kann.
Das hängt nun wiederum von den Gegebenheiten der Feuerwehr ab.

Es ist außerdem möglich, die Ausbildung auch ohne vorherige Berufsausbildung zu absolvieren.
Darüber informierst du dich am besten selbst.
Vor allem die Feuerwehren in großen Städten bieten so etwas an.

Wenn du allerdings so eine Ausbildungsstelle bekommen möchtest, musst du sehr gut körperlich in Form sein. Denn schließlich ist jeder mit einer passenden Ausbildung schon tendenziell besser als du qualifiziert, weshalb du anderweitig überzeugen solltest.

...zur Antwort

Du musst keine Angst haben.
Es reicht vollkommen aus, wenn du morgen zum Arzt gehst, wenn es dann noch weh tut.

Mach dir keine Sorgen und genieße noch den Feiertag.

Sollte es dennoch unerträglich schlimm sein, kannst du immer noch in ein Krankenhaus gehen.

So wie ich das einschätze, ist das aber nicht nötig.

...zur Antwort

Möglich wäre es.

Aber sicher kann dir das nur ein Frauenarzt sagen.

Du solltest auf jeden Fall erst mal ruhig bleiben und einen Termin beim Frauenarzt machen.
Hier im Netz kann dir leider niemand sagen, ob du schwanger bist, oder nicht, oder was sonst sein könnte.

Daher solltest du dich am besten mal untersuchen lassen. Das schafft auf jeden Fall Klarheit.
Und peinlich muss dir das dann auch nicht sein, schließlich ist es ja der Beruf des Arztes/ der Ärztin ;)

Versuch erst mal, dir nicht zu viele Sorgen zu machen. Und alles weitere kann dir dann dein Arzt sagen

...zur Antwort