In den letzten Jahren hat Erdogan ein Wirtschaftswunder in der Türkei geschaffen, jetzt passt das Sprichwort,  wenn es einem Esel zu gut geht, dann geht er aufs Glatteis, oder der Hochmut kommt vor dem Fall. 

...zur Antwort

Wenn man sieht und hört wie entspannt und locker Milliarden andere Leben und man die Rückstände und Fehler der eigenen Reli nicht sehen will und sich dem Fortschritt und jeder Logik verweigert und meint, dass nur die eigene Reli die Wahre ist, dann braucht man sich nicht wundern, wenn man damit nicht weiter kommt.

...zur Antwort

Mag dir keinen Kopf, der dir diesen Trieb gemacht hat, bzw. die Reli die das zur Sünde erklärt, ist schuld, du willst es doch gar nicht.

...zur Antwort

Partei- und Religionsabzeichen gehören nicht in die Berufe, denn es gibt genügend Kunden, die diese Geschäfte meiden, wenn dir das so wichtig ist, dann gründe eine Kloster, da kannst du Tag und Nacht dein Glauben leben.

Ich esse keine Döner, weil die Tiere dafür beim Schlachten gequält werden.

...zur Antwort

Der Mensch besteht aus zwei Komponenten, Materie = leblos und Energie = Leben, wenn die Lebensenergie (Odem, Geist) die materiellen Körper verlässt, dann tritt der Tod ein, Energie kann gewandelt aber nicht vernichtet werden, ist also ewig. (Ewiges Leben)

...zur Antwort

Mahatma Gandhi: Gott hat keine Religionen.

...zur Antwort

Wenn du dich von der Religion verkrüppeln lässt, du siehst doch, dass freie Menschen ganz anders leben und sich nicht alles vorgeschrieben lassen, wann und was und wie sie beten, waschen, anziehen, essen, trinken, lachen.

...zur Antwort

Kenne eineiige Zwillinge, äußerlich nicht bzw.  kaum zu unterscheiden, aber völlig verschiedene Charaktere, Körper gleich, Seelen verschieden.

...zur Antwort

Ramadan das ist doch kein Fasten, das ist doch nur eine Verschiebung des Essens vom Tag in die Nacht, fasten, waschen und haram, haram, immer an den Koran denken, damit du keine Zeit hast logisch zu Denken.  

...zur Antwort

Weist du denn seinen Geburtstag und Alter, nach der islamischen Mondrechnung ist er ein paar Jahre jünger, als nach der westlichen Zeitrechnung.

...zur Antwort

Die meisten Christen lassen sich nicht mehr von der Religion verkrüppeln und leben das Christentum wie sie es für logisch, gut und richtig halten.

...zur Antwort

Welche Religion hat Recht?

Hallo, ich weiß diese Frage kann zu kontroversen Diskussionen führen, trotzdem will ich sie stellen, um zu schauen welche Argumente es für eine Religion gibt, die alle andere ausschließen.

Es gibt insgesamt knapp 5000 Götter, darunter ein christlicher Gott und ein muslimischer Gott. Wie kommt es dazu, dass ein Großteil der Menschheit an einen dieser beiden Götter glaubt und nicht an einen der anderen 4998?

Liegt es ganz einfach daran, dass man nie von ihnen gehört hat und einfach die Religion annimmt, die in der Region gängig ist oder von den eigenen Eltern praktiziert wird?

Ich meine sollte es eine Hölle geben (wovon ich nicht ausgehe), ist die Wahrscheinlichkeit das man in sie kommt statistisch sehr, sehr hoch, da es ja nur ein Gott dieser 5000 Götter gibt (wenn wir vom Monotheismus ausgehen) und es dann relativ unwahrscheinlich ist, dass man sich den richtigen ausgesucht hat.

Jeder der einer Religion angehört ist sich in der Regel sicher, dass diese auch die richtige und einzig wahre ist.. aber was rechtfertigt dieses Denken? Ist es nicht viel mehr ein stures beharren auf alten Affirmationen, die einem schon im frühen Kindesalter eingepredigt wurden, dass diese eine Religion die Wahre sei? Oder ist es die Faktenblindheit gegenüber der Wissenschaft und die verständliche Suche nach dem Lückenfüllergott?

Aber was bewegt dann die Leute z. B. dem Islam zu folgen und nicht dem Hinduismus? Wenn man von dem Fall ausgeht, dass es einem nicht von Kind auf eingetrichtert wurde, muss es in dem Fall ja mehr/bessere Argumente für den Islam als für den Hinduismus geben.. - oder folgt man nach dem Motto: Dieser Religion folgen ein Drittel der Menschheit - deswegen muss sie die richtige sein. Aber das ist kein Argument. Im Mittelalter haben auch eine große Mehrheit der Menschen an eine flache Erde geglaubt, trotzdem war es nicht die Wahrheit.

Oder haben am Ende alle Religion unrecht und es gibt in Wahrheit keinen Gott - die Position die ich als Atheist vertrete.

! Ich bitte euch Sätze wie "Alle Atheisten und Polytheisten werden in der Hölle schmoren" etc. zu unterlassen. Sie sind unsachlich und gehören nicht in eine Diskussion. Darüber hinaus sollte man seine Aussage belegen !

...zur Frage

Die Religion der Nächstenliebe; Was du nicht wünscht was man dir tut das füge auch keinem anderen zu

...zur Antwort

Im Islam; Wenn die Frauen nicht wollen, dann bekommt die Liebe Hiebe.  

...zur Antwort

Aber sicher, alle was schön macht kann reizen und das ist ja haram.

...zur Antwort

Sex = Sünde??  Um ihre Gläubigen abhängig zu machen erklären verschiedene Religionen, die von Gott gegebenen natürlichen Triebe und Bedürfnisse zur Sünde und verteufeln diese. Natürlich wussten die Erfinder jeder Religion, dass niemand diese Triebe dauerhaft unterdrücken kann.

Somit wird jeder automatisch "sündig" und nur die Religion kann von dieser Sünde freisprechen. Sei es in Gegenleistung für Geld (Ablass) oder einfach nur bedingungslose Gefolgschaft, damit die Rabis, Pfarrer, Imame gut Leben können.

...zur Antwort