Ich kann mir nicht vorstellen dass es eine Lösung gibt die baurechtlich genehmigt wird

...zur Antwort

Sorry, aber da lautet die Antwot leider nein. Infrarot musst du auch installieren, ist also in einer Mietwohnung keine Alternative

...zur Antwort

Hi, wenn für dich die Kosten das entscheidende Kriterium sind würde ich fragen, wie hoch der Verbrauch in der Wohnung war in die du einziehen willst. Lass dir den Verbrauchsausweis zeigen, da steht das drin (wenn du allerdings Vormieter hast die wenig geheizt haben kann das täuschen). Ob Öl oder Gas ist für die Kosten nicht entscheidend, wichtiger ist, wie gut die Heizung und die Gebäudehülle des Hauses sind. Frag nach, wann was an der Heizung gemacht wurde und schau dir Wände und Fenster an.

...zur Antwort

Noch ein wichtiger Gedanke: Bei Fernwärme kannst du den Versorger nicht wechseln, bei Gas schon. Und du bist nicht auf ewig an eine Heizungsvarianten gebunde, der Umstieg von Gas auf eine andere lokale Heizung ist einfacher als von Fernwärme. Wenn du sehr energiesparsam baust sind außerdem die Grundkosten für den Hausanschluss bei Fernwärme relativ hoch. Ich würde, wenn Gas, auf jeden Fall auch mit Solarthermie kombinieren.

...zur Antwort

Hi murdock2001, also ehrlich gesagt halte ich diese Frage für deutlich zu schwierig für ein Online-Forum, das muss sich ein Fachmann vor Ort anschauen.

...zur Antwort

Auf jeden Fall auch die "echten"Temperaturen ermitteln, die sollten überall die 20 Grad erreichen. Wenn das trotz Heizens nicht der Fall ist mit dem Vermieter sprechen

...zur Antwort

F50 sollte eigentlich ein Fehler im Vor- und Rücklauf-Fühler sein, das würde ich checken. Vielleicht kann dir auch eine Anfrage hier http://www.haustechnikdialog.de weiterhelfen, da sind Techies versammelt

...zur Antwort

Bedeutet Verantwortlich im Sinne des Presserechts. Das muss auf allen Veröffentlichungen stehen, egal ob von Parteien oder anderen. Das stellt sicher, dass man sich wehren kann, wenn zum Beispiel auf einem Flugblatt Informationen nicht stimmen. Dann kann man im Zweifel, sollte man sich zum Beispiel beledigt fühlen, gegen denjenigen vorgehen, der unter dem V.i.S.d.P. steht.

...zur Antwort

Das ist auf jeden Fall deutlich zu viel. Du kannst drei Dinge tun: Schauen, ob die Verbrauchszahlen korrekt sind (hast du die Werte vond diesem Jahr und die vom letzten Jahr?) und ob die Abrechnung stimmt, also ob diúe wirklich nur für deinen eigenen Verbrauch zur Kasse gebeten wirst. Wenn ja, solltest du deinen Vermieter auffordern, etwas für die Energiebilanz deiner Wohnung zu tun. und du kannst natürlich schauen, ob du den Gasanbieter wechseln kannst. Dann aber Vorsicht bei Tarifen mit Vorauskasse. Die sind oft billig, aber wenn der Anbieter pleite macht ist die Kohle weg.

...zur Antwort

Manchmal nutzt es etwas, das Teil mit etwas Zahncreme zu polieren

...zur Antwort