Du erinnerst mich an meinen Freund. Er ist ein bisschen ein Nerd.

Und ich 'die Coole' hab mich immer nur mit Machos eingelassen. Bis ich ihm kennen lernte! Er ist so anders als alle anderen. Er ist liebevoll, zuverlässig und ehrlich! Ich liebe ihm so sehr!!!!

Ich mag ihn nie wieder hergeben.

Menschen wie du brauchen Geduld, aber die Mühlen der Zeit mahlen für sie!

Verändere dich nicht, bleib so wie du bist und die Richtige wird kommen und dich zu schätzen wissen!

...zur Antwort
Nein

Nein, das ist die natürliche Nahrungskette. Ein Löwe reißt auch das Zebra ohne sich zu denken, wie arm es ist. Das ist der Lauf der Natur. Und auch unter den Insekten geht es untereinander nicht immer kuschelig zu...

Jedoch bin ich auch der Meinung, dass man Fleisch würdigen soll und es nicht jeden Tag am Speisezettel stehen soll und ich verstehe auch nicht, warum Fleisch quer durch die Kontinente, am Schlimmsten noch als Lebendtransport verschifft wird. Warum brauchen wir Rindfleisch aus Argentinien? Jedes Land soll sein eigenes Fleisch essen und es darf auch ruhig ein wenig mehr kosten, damit es was Besonderes bleibt! Das ist meine Meinung, aber verzichten will und werde ich darauf grundsätzlich nicht!

...zur Antwort

Dann sei doch einfach offen und ehrlich und sag: Ich helf dir gerne, aber deine Art mir ggü ist einfach nur beleidigend und dann hab ich keinen Spaß mehr daran. Ich schnauz dich auch nicht die ganze Zeit an sondern bemühe mich um einen guten Umgangsstil. Das gleiche würde ich mir von dir wünschen! Nur weil ich jünger bin und dein Kind bin, heißt das ja nicht, dass du mit mir rumpöbeln kannst wie du willst. Ich bin auch ein Mensch und hab Gefühle! Dein Verhalten kränkt mich und macht mich traurig.

Wenn du es dich nicht sagen traust, dann leg ihm einen Brief hin. Wenn du das machst würde ich das aber auch anmerken: Ich trau mich gar nicht, dich darauf anzusprechen weil du immer so ausfällig wirst. Deshalb schreib ich dir. Bitte denk drüber nach. Ich hab dich lieb und will, dass alles gut ist!

...zur Antwort

Das ist eine ganz leichte Rötung. Ich hatte mal eine Bindehautentzündung und das brannte wie verrückt. Ich war richtig süchtig nach den Tropfen die mir der Arzt damals verschrieb weil es so schlimm war.

Wenn dir sonst nix weh tut, schaut das für mich eher wie ein kleines geplatztes Äderchen im Aug aus - bin aber kein Arzt das vorweg geschickt!!!

...zur Antwort

Ich habe selbst geraucht und bin seit 8 Jahren rauchfrei. Mein Arzt hat gesagt, dass sich der Körper davon erholt. Er meinte, man soll vor 40 aufhören, dann kann sich der Körper wieder vollständig erholen und du hast nach ca 15 Jahren den gleichen Status, als ob du nie geraucht hättest. Je später man aufhört, desto schwieriger wird es für den Körper sämtliche Schäden wieder abzubauen.

...zur Antwort

Dann soll deine Mutter doch einfach seine Eltern anrufen und höflich nachfragen! Was bringt es, herumzuschreien? Dann muss man die Sachen eben einfach klären und wenn man etwas nicht versteht, nochmal nachfragen.

Durchs Reden kommen die Leut z'samm sagt man bei uns in Österreich....

...zur Antwort

Also du meinst, ein Mann bekommt mit einer Frau ein Kind und danach bekommt der selbe Mann mit einer anderen Frau ein Kind, während dieselbe Frau mit einem andern Mann ein Kind bekommt. Danach bekommen diese beiden anderen Kinder gemeinsam ein Kind. So hab ich es verstanden.

In diesem Fall wären diese Kinder in keiner Weise nicht miteinander verwandt und haben nicht dieselbe DNA nur weil deren Eltern auch ein gemeinsames Kind haben. Das ist doch unabhängig voneinander.

...zur Antwort

Frage an Christen Thema Freunde?

Hey,

ich war früher irgendwie die Meinung dass ich lieber zocke und mir eben Freude im Internet bzw. auch reallife Freunde suche aber dass sind dann eben keine auf die man sich richtig verlassen kann, bzw. keine die mal was mit einem machen würden.

Ob man es glaubt oder nicht ich war jetzt seit Jahren nicht mehr mit Freunden unterwegs, habe deshalb auch niemanden mit dem ich richtig reden kann, über dem Glauben ist es aber am wichtigsten und dass merke ich immer wieder in letzter Zeit.

Ich merke so seit dem letzten Monaten wie wichtig Gott in meinen Leben ist und wie abhängig ich von ihm bin. Ich möchte mich ganz von ihm verändern lassen und mache diesen Prozess gerade durch. Wie oft komme ich aber an Punkte mit denen ich, auch heute wieder, einfach mal um 12 Uhr reden muss über Sachen die mich beschäftigen, den ich Fragen stellen kann und andersrum auch, mit denen ich Deep Talk über alles führen kann.

Ich habe jetzt also dass Problem dass ich meine Schule quasi fertig habe, weniger zocken möchte, Jesus mehr Zeit widmen möchte und Freude am Leben entdecken möchte, ich habe nur keinen Freund oder keine Freundin die daran auch nur irgendwie Interesse hätten.

Was soll ich tun? Wie genau findet man neue Freunde und an Christen ich hatte jetzt schon 2 mal einen Impuls dass ich in die Stadt gehen sollte, sie ist aber echt weit weg und daher ließ ich es, denkt ihr dass hätte eine Chance sein können, auch nachdem ich schon mehrmals dafür betete?

Randnotiz: Ich bin 15, wer sich Austauschen möchte kann mir gerne eine PN schicken.

Bitte zweifelt in eurer Antwort nicht meinen Glauben an sondern antwortet hilfreich oder lasst es bitte, danke.
Gruß

...zur Frage

Ich glaube du verrennst dich in deinem Leben! Gott und auch Jesus wollen nicht, dass du ihnen ständig dienst, sondern dass du ein gutes bürgerliches Leben führst!

Und zwar ein ganz normales in dem auch Sünden erlaubt sind, wenn sie dir später bewusst werden und du dich bekehrst. Nicht umsonst hat Jesus Christus alle Sünden auf sich genommen!

Er hat es deshalb getan, weil er weiß, dass wir nicht perfekt sind aber weil er daran glaubt, dass wir Einsehen haben werden wenn wir unsere Sünden erkennen.

Du bist 15! Lebe dein Leben und sei ein ganz normaler 15jähriger! Mach Fehler, sei nicht perfekt, aber sei einsichtig und geh immer den geraden Weg. DAS ist es was das Christentum von dir verlangt, und nicht dass du heilig und perfekt bist!

Mach dich locker Junge!

...zur Antwort

Ich glaube, das sind die Auswirkungen von Corona! Mir geht es ähnlich, ich war vorher eine aktive und fröhliche Frau. Den ersten Lockdown fand ich fast angenehm, alles mal zurückdrehen, den Haushalt ausmisten, mehr Körperfitness und zeit für sich selbst. Der Sommer war dann ok und fühlte sich fast wie normales Leben an.

Dann kam der Lockdown im November der echt hart für mich war. Ich wusste nicht mehr, worauf ich mich freuen soll. WE bedeutete nur, nicht arbeiten zu müssen aber ansonsten auch nichts! Langeweile und Nichtstun....

Seit dem Frühling geht es bergauf aber dennoch kann ich mich zu nichts mehr richtig aufraffen. Jetzt reden schon alle vom vierten Lockdown!

Ich bin nicht mehr der gleiche Mensch, der ich vor Corona war und hoffe, das ändert sich bald! Aber idwie fehlt mir so der Bock auf alles... Ich lass alles schleifen und mach nur das notwendigste. So kenn ich mich gar nicht und so war ich auch nie.

Ich hoffe, die alte Energie und das Leben kommt irgendwann wieder zurück. Mir fehlt idwie die Lebenslust und Lebensfreude. Dauernd hört man nur, wo man bald wieder ohne Maske rein darf... Als ob das eine Verbesserung wäre...! Und dann wieder Warnung vor der nächsten Mutation!

Es ist doch alles zum kotz... Kein Wunder, wenn es den Menschen nicht gut geht!

...zur Antwort
Ja.

Ich bin aus Österreich aber da wir ja dennoch in etwa gleiche Lebensstandarte haben, antworte ich trotzdem:

Wir leben in einem grundsätzlich hohen Standard, haben Strom und fließend Wasser, müssen weder hungern noch frieren, dennoch gibt es Unterschiede. Die es immer geben wird! Das sage ich vorweg!

ABER: Neid ist auch nicht immer negativ zu besetzen! Neid kann einen Menschen auch dazu bewegen, etwas erreichen wollen im Leben, was ja grundsätzlich gut ist!

Nicht gut ist im Gegensatz Missgunst. Wenn man den anderen etwas einfach nicht gönnt. Missgunst ist schlecht und frisst einen auf, während Neid einen Menschen beflügeln kann und sagen lassen kann: DAS ist cool! DAS will ich auch!

Daran ist ja nichts schlechtes! Im Gegenteil, es bewirkt, dass die schlechter positionierten Teile der Bevölkerung sich ein Bespiel nehmen an der besser positionierten und diese nachahmen, bzw diese sich als Vorbild nehmen. Was ja nur den allgemeinen Wohlstand des Landes verbessern kann.

Wenn eine Freundin von mir glücklich verliebt ist und mir von ihrem Glück vorschwärmt, dann sage ich auch: Wow, ich sterbe vor Neid! Das heißt aber nicht, dass ich es ihr missgönne, sondern dass ich mir für mich dasselbe wünsche.

In diesem Sinne ist Neid für mich zu verstehen und nicht anders!

...zur Antwort

Ich glaube, das kennt fast jeder: man muss pinkeln und baut das in seinen Traum ein. Man träumt, dass man pinkelt im Traum aber der Druck nimmt nicht ab. Bis man idwann wach wird und merkt, dass man echt pinkeln muss. Dann geht man aufs Klo und der Traum ist weg!

Iwann checkt man es und sagt sich selbst im Traum: Hey wach werden! Das ist kein Traum, das ist echt!

...zur Antwort

Ich (w) hatte meine erste Beziehung mit 14 bis 16. Er war ein sehr cooler Typ und wir hatten eine super Zeit, mehr erwartet man sich in diesem Alter auch nicht. Heute bin ich 48 und würde auch diese Beziehung nicht missen wollen!

Auch wenn es damals natürlich nicht um Kinder bekommen, zusammen ziehen usw ging, aber er war mir ein guter Freund und für damalige Zeiten war es perfekt.

Ich denke, es gibt keine Altersgrenze. Wichtig ist, dass man sich wohl fühlt und es als schön empfindet. Das Leben ist ja nicht nur bierernst und dreht sich auch nicht immer um Sex! Ich denke zB an den Film 'My Girl' , eine Romanze zwischen zwei Kindern, die sich nur geküsst haben aber es beide als große Liebe empfunden haben!

Es gibt keine Regie im Leben! Und das ist auch gut so!

...zur Antwort

Ich hätte genauso reagiert, mag auch von meinem Freund keine Nudes und hab ihm gebeten, mich damit zu verschonen als er kurz mit dem Thema ankam! Ich finde sowas schrecklich plump, das muss echt nicht sein!

Ich hab mal einen Bericht darüber gelesen, warum Männer da anders drauf sind als Frauen: Männer mögen erotische Bilder und können sich gar nicht vorstellen, dass das bei Frauen anders ist. Und sie wollen mit ihrer Männlichkeit prahlen so nach dem Motto: Schau her, wie potent ich bin...

...zur Antwort

Ich würde sie ganz unverfänglich fragen, ob ihr nach der Arbeit mal was trinken gehen könnt, oder auf ein Eis! Wenn ihr euch gut versteht, wird sie sicher nicht nein sagen. Und dann in einem lockeren Gespräch ganz nebenbei fragen, ob sie einen Freund hat.

Wenn sie Ja sagt, es dabei belassen und wenn sie Nein sagt, in die Flirtoffensive gehen und zB sagen: Das kann ich mir gar nicht vorstellen, bei so einer Hübschen.

Aber mit der Türe ins Haus fallen und Liebe gestehen, würde ich eher nicht...

...zur Antwort

Möglicherweise ja! Ich bin 48 und war die letzten 19 Jahre mit meinem Noch-Ehemann zusammen, der sehr egoistisch ist und sehr viel bestimmt hat in meinem Leben. Ein liebenswürdiger kleiner Machotyp würde ich sagen.

Jetzt hab ich einen Freund, der mich auf Händen trägt und alles macht, damit ich mich ja wohl fühle bei ihm. Also im Grunde eigentlich genau das Gegenteil und ich genieße das sehr und liebe ihn auch genau dafür so sehr, dass ich ihn nie mehr hergeben will!

...zur Antwort

Weil der Alltag immer mehr einkehrt. Bei uns war eigentlich der erste Einschnitt als unser Sohn nach 5 Jahren zur Welt kam. Mein Mann lebte sein Leben weiter wie bisher und ich war daheim und kümmerte mich ums Kind. Heute sagt er selbst, dass das damals ein Fehler war und er es aus heutiger Sicht anders machen würde.

Als unser Sohn 6 Jahre alt war, kündigte ich auf sein Drängen hin meinen Job und fing bei ihm in der Firma an. Wir waren ein gutes Team beruflich, aber plötzlich hast du noch mehr Alltag.... Die Angestellte die stiehlt, die Umsätze die nicht passen, Termine beim Steuerberater.... idwann drehte sich alles nur noch um die Firma.

Nach 19 Jahren trennten wir uns letzten Sommer. Ich meinte, früher waren wir ein Liebespaar, heute sind wir eine Schicksalsgemeinschaft! Die Liebe blieb idwann auf der Strecke. Wir hatten zwar selbst als Paar keine Probleme aber wir haben immer gemeinsam gegen Probleme gekämpft, die von außen an uns heran getragen wurden.

Wir haben uns in aller Freundschaft getrennt und führen immer noch gemeinsam die Firma aber jeder hat einen neuen Partner und das tut uns beiden einfach gut!

Ich denke, wenn ein Lebensabschnitt vorbei ist, und man fühlt das, warum soll man dagegen ankämpfen? Wenn man merkt, man will einfach nicht mehr und braucht eine Veränderung dann soll man das auch machen. Man lebt nur einmal, und das Leben soll kein Kampf gegen Windmühlen sein! Dann ist es halt so und dann muss man das so gut wie möglich regeln und lösen. Dann hält die Liebe halt nicht für ewig! Na und?

...zur Antwort

Natürlich gibt es die Liebe! Aber die ewige Liebe nicht für jeden! Ich war mit meinem Ex 19 Jahre zusammen und es war eine schöne Liebe. Wir hatten schöne Zeiten und ein wunderbares Leben.

Wir sind immer noch verbunden durch unseren Sohn aber die Liebe ist vorbei. Auch das muss man akzeptieren können! Wir haben beide neue Partner und verstehen uns nach wie vor aber für mich ist mein neuer Partner der Mann den ich liebe.

...zur Antwort

Du solltest ein wenig mehr Stolz entwickeln! Du bist eine tolle Frau und er muss froh sein, dass du ihm ins Netz gegangen bist, deine Zeit mit ihm verbringst und ihm deine Liebe schenkst.

Hab ein wenig mehr Selbstbewusstsein. Wenn du ihm das vermittelst, wird er sich auch darüber freuen, wenn du manchmal anhänglich bist oder ein wenig Eifersucht zeigst.

Nur, du solltest es nicht übertreiben mit dem Anhänglich sein oder mit der Eifersucht. Du solltest ein eigenes Leben haben, eigene Freunde, Hobbys und Interessen, so dass er dich als unabhängige und selbständige Person wahrnimmt die ihn liebt aber nicht braucht!

...zur Antwort