Doch selbst gefunden: Sie hat die Funktion
Hilfe | Lächel-/Ges.-Erk. (sony.net)

...zur Antwort

Nein, bleibe nett und freundlich. Behalte aber im Hinterkopf, dass es andere vielleicht nicht zu dir sind. Misstrauen und Offenheit sind - so finde ich - keine Widersprüche. Du kannst offen, freundlich, lieb und nett auf Menschen zugehen - und dennoch für dich wissen, es könnte sein, dass sie es nicht so nett mit dir meinen. Und wenns dann tatsächlich so ist, bist du nicht überrascht. Und wenn sie auch freundlich, lieb und nett sind, hast du einmal mehr bestätigt bekommen, wie schön das Leben und wie gut die Welt doch ist! ;)

Hach, ist das toll! ;)

...zur Antwort

Ich liebe solche Geschichten, mein Kater hat mir immer nur tote Mäuse gebracht (als er noch jünger war), eine lag sogar mal auf dem Trittbrett meines Rollers.

Ich will ja nicht herzlos erscheinen, aber wilde Mäuse sind keine Haustiere. Ich würde das Tier an einer verborgenen Stelle in den Garten setzen und seinem Schicksal überlassen. Zum Einen: Sobald es sich erholt hat, rennt es dir durch die ganze Bude und du kriegst es nicht mehr eingefangen, dann brauchste doch wieder die Katze, die dich von dem dann sicher ungebetenen Gast befreit. Und zum Anderen: Wie groß ist wohl die Wahrscheinlichkeit, dass die Maus wieder ganz gesund wird? Der nächste Räuber erwischt sie sowieso, denke ich mal... So ist nun mal die Natur!

Nichts für Ungut!

...zur Antwort

Also ich finde Badehosen sexy - und wenn die Shorts beim Schwimmen scheuern, warum nicht Badeslip anziehen? Solange du nicht aussiehst wie Wurst in der Pelle ...reinpress

Ich ziehe beim Radfahren auch Radanzug an, weils bekquemer is, sogar im Fitnessstudio aufm Trainer. Und beim Schwimmen Badehose. Ich mein dafür sind die Dinger doch da, oder?

Außerdem gibts ja die etwas breiteren, aber auch eng anliegenden Badehosen, vielleicht gehen die und sehen den anderen hier nicht ZUUU GAY aus... ;)

...zur Antwort
schon schlecht

Problem bei Histaminintolleranz (wußte ich damals noch nicht) - bei HI bitte nicht mehr verzehren, Histamin bildet sich sehr schnell bei ungeeigneter Lagerung!

...zur Antwort

Männer sagen gerne mal "du bist wunderschön" oder "finde dich toll", das heißt nicht, dass sie ne ersten Beziehung wollen. Sie drücken einfach aus was sie sehen bzw. was sie fühlen durch das was sie sehen. Ähm eher aus der Hose gesteuert eben als aus dem Herzen. Ich würde ihn beim Wort nehmen und zwar bei dem, dass er sagt, er möchte nur eine Freundschaft.

Mädl, der Kerl ist es nicht Wert, dass du dir so Gedanken um ihn machst, warte lieber auf jemanden, der dich wirklich liebt so wie du bist und nicht nur "platonisch" toll findet. Und mit warten meine ich nicht, dass du bis dahin nicht leben und nix tun sollst. Auch ohne Kerl ist das Leben schön! Lebe es einfach! Und damit mein ich wiederum nicht, dass du mit jedem Kerl in die Kiste springen sollst, sondern dass es so viel schönes im Leben gibt, der blaue Himmel, der Duft der Blumen, die warme Dusche am Morgen, die kuschelige Bettdecke am Abend, usw. So viel, das einfach schön ist ^^

...zur Antwort

Beziehung mit einem imaginären Freund

Es geht, wie die Überschrift schon sagt, um eine Art imaginären Freund. Es ist eine "Person", von der ich geträumt habe. Es war an einem Flughafen, ich lag mit dem Kopf auf den Unterarmen auf einem Tisch, mehrere Tischreihen ähnlich wie in der Schule, von Sofas auf zwei Seiten umgeben, sollte wohl eine Art Wartebereich sein. Ich weiß selbst nicht, worauf ich wartete.

Ich sah unter meinem Oberarm durch einen jungen Mann etwas abseits stehen links von mir, der mich dauernd anblickte. Am Ende des Traumes gingen wir zusammen in ein Hotelzimmer und küßten uns leidenschaftlich. Mehr von dem Traum weiß nich nicht mehr...

Ich spührte ihn fortan nicht nur in meinen Gedanken, sondern auch auf meiner Haut, so als würde er mich umarmen, ständig fühlte (und fühle ich jetzt gerade) seine Arme um meinen Bauch, besonders abends im Bett. Und wenn ich frage: Bist du da? Sagt er sofort: Ja, ich bin hier. Ach ja, und noch was wichtiges: Er sagte zu mir (noch nicht im Traum, glaube ich, aber hinterher), er wolle immer bei mir sein. Immer.

Irgend wie ist das geradezu gespenstisch.

Da es sich, wie ihr vielleicht schon bemerkt habt, dabei um eine sexuelle Beziehung handelt (wie auch schon im Traum), frage ich mich, ob ich mit ihm eine "Beziehung" anfangen soll, mich auf seinen Wunsch, immer bei mir zu sein (was in einer realen Beziehung also mit einem echten Menschen ja nicht ginge) einlassen soll. Was wenn er irgend wann nicht mehr zu mir hält? Mich nicht mehr berührt oder umarmt? Was, wenn ich eines Tages doch einen Menschen mit einem Körper (also eine echte Person) treffe und wir uns in einander verlieben?

Was wenn er ein Geist ist? Die Seele eines Verstorbenen?

Ich habe schon geguckt und gegoogelt, aber zu dem Thema gibts wohl nicht viel zu lesen. Geht alles in ganz andere Richtungen. Deshalb mal ein Versuch hier ^^

...zur Frage

Der Vollständigkeit halber:

Hab ihn geheiratet. ;)

...zur Antwort
schon schlecht

Ist ja fast einstimmig, danke euch allen! ;) mampfschmatzgluckgluckschluck ^^

...zur Antwort

Biologisch gesehen hat sie mit dem Herzen nix zu tun. ;)

Ich persönlich vermute, die Analogie stammt daher, dass das "Herz höher schlägt" (biologisch: die Herzfreqzenz, der Puls steigt), wenn man dem Liebling begegnet. Sicher hat man in früheren Zeiten daher vermutet, das Herz sei der Sitz der Liebe. ;)

Aber echt gute Frage, wenn du mich fragst! :)

...zur Antwort

Ich würde sagen, bei schwulen z.B. wirkt es nicht. Es ist sicher auch so, dass nicht JEDER Heteromann auf JEDE Heterofrau abfährt, egal wie sie sich rausputzt. Es gibt doch ne menge treuer Männer, die sich nicht so leicht den Kopf verdrehen lassen und auch ne Sorte Sesselpuper (so nenn ich sie mal), denen das Kopfverdrehtbekommen eher Artfremd ist. ;)

Gibt immer alles was es gibt! :)

...zur Antwort

Das ist eindeutig eine krankhaft-chronische Eifersucht gepaart mit Erpressung und Nötigung. Furchtbar so was.

Ich würde die in den Wind schießen und den Wind in die Tonne kloppen. Klingt hart, aber meine Einstellung ist eben: Lieber alleine und glücklich als mit jemand anderem zusammen, der einen tyrannisiert.

Und zum Thema noch: Es heißt doch: Ein Freund ist derjenige, der einen tröstet, wenn DIE Freundin einen im Stich läßt. Freunde sind vor den "Freundinnen" schon da gewesen und werden es hinterher immer noch sein. Laß dir von niemandem die Bedeutung deiner Freundschaften ausreden, das ist unmenschlich und unfair!

...zur Antwort