Drogentest bei der Polizei, was tun?

Hallo,

Ich habe mich im Januar für die Polizeiausbildung beworben und habe sowohl den Pc Test, als auch den Sporttest bestanden. Allerdings wurde ich nie angenommen, weil andere Teilnehmer mehr Punkte im Test erreicht haben und es nur eine begrenzte Anzahl an Ausbildungsplätzen gibt.

Vor ca 1 1/2 Monaten habe ich dann als email gesagt bekommen, dass die chancen noch angenommen zu werden schlecht stehen usw. Demzufolge habe ich mir auch keine großen Hoffnungen mehr gemacht und habe nicht mehr groß daran gedacht. Um unseren bestandenen Schulabschluss zu feiern, waren ein paar Freunde und ich vor ca. 1 Woche feiern und dummerweise habe ich da auch ein paar mal an einem Joint gezogen.

Das Ding ist jetzt, dass ich vor 2 tagen eine mail bekommen habe in der es hieß, dass dieses Jahr doch mehr Leute als üblich eingestellt werden und ich in den nächsten 2 Wochen zur ärztlichen Untersuchung muss, bei der natürlich auch ein Drogentest statt finden wird. Jetzt habe ich diese ganzen Abbauprodukte vom THC im Blut und ich denke nicht, dass die so schnell bis dahin abgebaut sind. Ich bin zwar alles andere als ein Dauerkonsument, aber trotzdem wird es ja im Körper bleiben.

Was meint ihr sollte ich jetzt tun? Das konnte ja wirklich keiner ahnen, dass nach einer klaren Absage doch noch so eine Wende passiert. Wenn ich dort hingehe, werden sie wahrscheinlich die Abbauprodukte noch finden und demzufolge würde ich sicherlich schwierigkeiten bekommen. Andererseits weiß ich auch nicht, was ich meinen Eltern erklären sollte, warum ich denn doch nicht dort hingehe.

Die jeweiligen Ärzte und Ausbilder wird es wohl auch nicht interessieren, dass es nur zum Feiern mal ein paar Züge waren..

Wäre nett, wenn ihr ein paar sinnvolle Ratschläge hättet

...zur Frage

Nach 3 Wochen sollte von den paar Zügen nix mehr zu finden sein. Zur Sicherheit kannst du vieeel trinken, schwitzen und ich habe mal gelesen, dass bestimmte Lebensmittel helfen. Findest du sicher, wenn du nachgoogelst.
Viel Glück;)

...zur Antwort

Ich gebe das das Shampoo nur in den Ansatz, nach dem shamponieren geb ich zur Pflege eine Apfelessig-Wasser Mischung in die Haarlängen, hat den gleichen Effekt wie eine Spülung, ist aber billiger und natürlicher. Seitdem sind meine Spitzen nicht mehr so trocken.

...zur Antwort

Ich kämme meine Haare mit den Fingern durch. So werden sie nicht so "puffig" wie es passiert, wenn man sie kämmt und die Locken bleiben definierter.

...zur Antwort

Man sagt immer es gibt 2 Arten von Frauen: süß und sexy. Die süßen wollen sexy sein und die die sexy sind wollen süß sein. Generell will man immer das haben, was man nicht haben kann ^^
Ich wollte auch immer unbedingt "sexy" sein.
Irgendwann hab ich gemerkt, dass das Schwachsinn ist. Wie ich auf andere wirke, kann ich nicht beeinflussen. Das bin einfach nicht ich. Meine Art und mein Stil wirken nunmal eher "süß".
Und selbst wenn man versucht, das jeweils andere zu sein wird das nicht funktionieren.

...zur Antwort

Ist total normal. Erwische mich selbst manchmal dabei, wie ich für Anime-charaktere Schwärme ^^
Nur das mit dem Tattoo würde ich mir sehr gut und lang überlegen. Ein potentielles Tattoo sollte man sich mindestens 3 Monate lang immer wieder angucken und überlegen ob man es immer noch schön findet.

...zur Antwort

Ich bin seit fast 4 Jahren mit meinem Partner zusammen.
Das "kleine Geschäft" verrichten wir voreinander, wenn es erforderlich ist. Da haben wir gar kein Problem mit.
Beim "großen Geschäft" müssen wir das jetzt nicht unbedingt haben. Gewisse Dinge sollten dann doch privat bleiben.
Obwohl er einmal bei mir dabei war- weil ich starke Magen-Darm Probleme hatte und er mich nicht allein lassen wollte, um mir zu helfen und falls ich umkippe.

...zur Antwort

Nimm eine Pinzette und zupfe die Haare weg?

...zur Antwort

Ich bin zwar ein Mädchen, aber kenne das Problem. Das ist halt diese Nervosität- vor anderen zu pinkeln ist ja auch ne recht intime Sache.
Mit der Zeit und mit dem Alter wird das besser.

...zur Antwort

Psychologe, Verhaltenstherapie sind die gängigen Sachen. Da muss man aber erstmal einen Termin bekommen. Und dann müssen die Leute auch noch kompetent sein. Das kann ewig dauern.
Leide selbst auch unter Sozialphobie.
Ansonsten könnte es vielleicht helfen, sich mit dem Thema auseinanderzusetzen. Auf YouTube gibt es viele Leute, die einem erklären was Sozialphobie wirklich ist, und was man selbst dagegen tun kann.

...zur Antwort